Friday, 29. July 2016
15.07.2014
 
 

Vier Nahrungsmittel, die den Titel »Superfood« wirklich verdienen

Michael Ravensthorpe

Es ist Ihnen bestimmt auch schon aufgefallen: Das Wort »Superfood« wird mittlerweile inflationär gebraucht. Der Titel, der ursprünglich Nahrungsmittel auszeichnen sollte, deren Nährstoffgehalt deutlich über dem von durchschnittlichem Obst oder Gemüse lag, scheint heute fast jedem natürlichen Lebensmittel verliehen zu werden. Besonders die Mainstreammedien sind an diesem Missbrauch schuld, weil sie den Begriff »Superfood« oft zu Marketingzwecken verwenden statt als objektive Kennzeichnung besonderen Nährwerts.

Es gibt aber einige wenige Nahrungsmittel, die mit Recht »Superfood« genannt werden. In der Regel sind es recht exotische Dinge, die man in einem durchschnittlichen Haushalt selten findet, die aber so vollgepackt sind mit natürlichen bioverfügbaren Nährstoffen, dass sie viele Multivitamin-Nahrungsergänzungsmittel weit in den Schatten stellen. Hier sind vier der besten:

 

Moringa oleifera

Der König der Superfoods ist sicher Moringa oleifera, ein schnell wachsender Baum aus dem Himalaja, dessen Blätter so wertvoll sind, dass Forscher ihm den Namen »Wunderbaum« oder auch »Baum der Unsterblichkeit« gegeben haben.

 

Moringa-Blätter enthalten mehr als 90 unterschiedliche Nährstoffe in hoher Konzentration: Siebenmal mehr Vitamin C als Orangen, viermal mehr Vitamin A als Karotten, viermal so viel Kalzium wie Milch und dreimal so viel Kalium wie Bananen. Außerdem sind die Blätter eine Quelle von vollständigem Protein, denn sie liefern alle acht essenziellen Aminosäuren.

 

Angesichts dieses Nährstoffreichtums ist es keine Überraschung, dass Studien den Verzehr von Moringa mit gutem Effekt bei Diabetes, entzündlichen Erkrankungen, Krebs und anderen Krankheiten in Verbindung bringen.

 

Moringa-Pulver ist im Internet problemlos erhältlich, es ist ein hervorragendes Vitamin- und Mineralstoff-Ergänzungsmittel. Außerdem sollten Sie einmal Behenöl versuchen, ein süßes Öl aus den Samen des Baums, das reich an krankheitsbekämpfenden Antioxidantien ist.

 

Weizengras

 

Weizengras ist ein glutenfreies Nahrungsmittel aus den jungen Schösslingen der Weizenpflanze. Es wurde in den 1930er Jahren von dem amerikanischen Chemiker Charles E. Schnabel propagiert, der damals behauptete, 15 Pfund Weizengras besäßen denselben Nährwert wie 350 Pfund normales Gartengemüse! Das gilt heute als übertrieben, aber wahr ist, dass Weizengras zu den nährstoffdichtesten Nahrungsmitteln gehört, die die Wissenschaft kennt.

 

Spektralanalytische Untersuchungen zeigen, dass uns schon vier Gramm Weizengraspulver mit 1600 Prozent der täglichen Verzehrmenge von Vitamin E, 7000 Prozent von Mangan, 15 293 Prozent von Riboflavin, 413 Prozent von Zink und ähnlich hohen Konzentrationen anderer essenzieller Nährstoffe versorgen. Außerdem ist es eine der besten Quellen von Chlorophyll, das das Blut aufbaut und reinigt. Dadurch ist Weizengras nicht nur ein hervorragendes Nährstoff-Ergänzungsmittel, sondern hilft auch, den Körper zu entgiften.

 

Chlorella und Spirulina

 

Chlorella und Spirulina sind zwei einzellige Algen, die in den sonnigsten Abschnitten von Frischwasser-Seen gedeihen. Jede für sich kann schon als Superfood betrachtet werden, aber zu etwas ganz Besonderem werden sie erst, wenn sie gemeinsam genommen werden. Denn das Nährstoffprofil von Chlorella und Spirulina ist nicht identisch, sondern ergänzt sich.

 

Beispielsweise enthält Chlorella in der Regel mehr Chlorophyll und Eisen als Spirulina. Und es cheliert Schwermetalle besser aus dem Körper und repariert auch geschädigte Zellen dank seines einmaligen Wachstumsfaktors besser als Spirulina. Andererseits enthält Spirulina mehr Protein, Gamma-Linolsäure (ein gutes Fett, dass für die Funktion des Gehirns wichtig ist) und krebshemmendes Phycocyanin als Chlorella. Dementsprechend erhält unser Körper, wenn wir beide gleichzeitig einnehmen, eine gut abgerundete Dosis von Nährstoffen – weit mehr, als durchschnittliches Obst und Gemüse je liefern könnten!

 

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

NaturalNews.com

NaturalNews.com

NaturalNews.com

 

 

 

.

Leser-Kommentare (2) zu diesem Artikel

16.07.2014 | 03:36

Tjah Bagus

genau, ich schliesse ein. Nehme regelmaessig als Tee und Kapsel ein. In Zusammenarbeit mit dem Plantagebesitzer stellen wir Moringa-Blatter (trocken und als Pulver) her. Gerne verschicken wir sie an Sie von Indonesien aus.


15.07.2014 | 21:01

Glücksritter

Vielen Dank Kopp Verlag für die gute Information . Ja Moringa ist was sehr gutes leider kann es in Deutschland schwer Züchten , aber es Gedeiht in Kambodia gut, von Kambodia habe ich es, sehr gute Ware, dazu gehört die Frucht und die Blätter , und wenn man das noch mit Honig mischt , das gibt dann viel Energie , und leistungsfähigkeit , viel erfolg selber ausprobieren , ??

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Cha-Cha-Chia! Neun tolle Verwendungen für das alte Superfood der Inkas

Mike Adams

Viele Menschen begeistert das Nährstoffprofil der Chiasamen – des legendären Superfood der Inkas –, aber das heißt noch lange nicht, dass sie auch alle die vielen tollen Verwendungen für Chia für die eigene Ernährung kennen.  mehr …

Chlorella schützt vor der giftigen Wirkung des Schwermetalls Cadmium

David Gutierrez

Die Superfood-Alge Chlorella kann helfen, den Körper vor der toxischen Wirkung des Schwermetalls Cadmium zu schützen. Das haben Studien ergeben.  mehr …

Studie wirbt für Spirulina als »Functional Food« im Diabetes-Management

PF Louis

Die generell gesunde Wirkung des Superfoods Spirulina wird allenthalben gepriesen, belegt von zahlreichen Studien. Bei einer solchen Studie in Korea konzentrierten sich die Wissenschaftler auf Patienten mit Typ-2-Diabetes; sie wollten herausfinden, ob Spirulina die Diabetes-Symptome so weit lindern konnte, dass es als nützliches Functional Food  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Vier eher unbekannte Verwendungsmöglichkeiten für Aloe vera

Michael Ravensthorpe

Aloe vera (»Echte Aloe«) ist die bekannteste Art aus der Gattung der Aloen. Beheimatet ist die Pflanze in Afrika und im Nahen und Mittleren Osten. Die Aloe vera wird wegen ihrer medizinischen Eigenschaften hoch geschätzt und seit Jahrtausenden zur Behandlung verschiedener Krankheiten und Beschwerden eingesetzt, von Hautreizungen und Herpes über  mehr …

Die Hitparade der nahrhaftesten Gemüse

Edgar Gärtner

Obst ist angeblich wahnsinnig gesund, weil reich an Vitaminen und Nährstoffen. Bislang hat das niemand ernsthaft bezweifelt. Aber aufgepasst. Es gibt Gemüse, welches weitaus gesünder ist.  mehr …

Cha-Cha-Chia! Neun tolle Verwendungen für das alte Superfood der Inkas

Mike Adams

Viele Menschen begeistert das Nährstoffprofil der Chiasamen – des legendären Superfood der Inkas –, aber das heißt noch lange nicht, dass sie auch alle die vielen tollen Verwendungen für Chia für die eigene Ernährung kennen.  mehr …

»Gender-Unfug«: Hahne kritisiert »Sprachpolizisten« der EKD

Redaktion

Scharfe Kritik an einem EKD-Faltblatt zur geschlechtergerechten Sprache hat der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) geübt. Die Publikation gibt Tipps, wie das Weibliche und das Männliche gleichberechtigt zu benennen sind.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.