Sonntag, 25. Juni 2017
10.01.2013
 
 

Exklusiv-Interview mit Charlotte Gerson: Diabetes in fünf bis elf Tagen heilen

Mike Bundrant

Als Charlotte Gerson zwölf Jahre alt war, wurde sie von ihrem Vater, Dr. Max Gerson, von Tuberkulose geheilt, die damals noch als Todesurteil galt. Heute ist die inzwischen 90-Jährige die führende Autorität in Fragen der weltweit bekannten und gepriesenen »Gerson-Therapie«.

Mit entsprechend großem Enthusiasmus sagte ich deshalb zu, als sich die Gelegenheit ergab, mit Charlotte Gerson über ihr Buch Die Gerson-Therapie - Chronische Erkrankungen bio-logisch heilen zu sprechen.

 

Mike Bundrant: Die Gerson-Therapie gibt Menschen, die an Diabetes leiden, neue Hoffnung?

 

Charlotte Gerson: Ja. Diabetes ist in hohem Maße heilbar. Normalerweise verschwinden alle unmittelbaren Probleme, die Probleme mit dem Blutzucker, innerhalb von fünf bis elf Tagen.

 

Mike Bundrant: In fünf bis elf Tagen?

 

Charlotte Gerson: Jawohl.

 

Mike Bundrant: Sogar ein voll ausgeprägter Typ-2-Diabetes?

 

Charlotte Gerson: Jawohl. Die Mehrheit der Menschen mit Diabetes leidet am Typ 2. Bei dieser Form findet sich zumindest noch einiges Insulin im Blut. Es ist da, warum leiden dann die Menschen? Die Tatsache, dass es im Blut ist, besagt noch gar nichts. Es muss genutzt werden. Wo wird das Insulin genutzt? In jeder Zelle Ihres Körpers!

 

Es muss von Insulinrezeptoren in die Zelle befördert werden. Der Insulinrezeptor nimmt das Insulin in Empfang, wenn es an die Zelle geliefert wird. Bei Diabetikern sind diese Rezeptoren blockiert. Und was blockiert sie?

 

Cholesterin!

 

Cholesterin bewirkt eine Blockierung der Insulinrezeptoren in jeder einzelnen Zelle Ihres Körpers. Woher kommt aber dieses Cholesterin? Aus den tierischen Produkten, die Sie essen. Cholesterin gelangt ausschließlich durch tierische Produkte in den Körper. Mit anderen Worten: Fleisch, Fisch, Käse, Huhn und Eier. Eigelb besteht fast ganz aus Cholesterin. Wenn Sie tierische Produkte meiden, nehmen Sie das schädliche Cholesterin nicht auf.

 

Können Sie sich das vorstellen? Nehmen wir an, Sie hätten einen schönen Fernseher und eine gute Steckdose. Sie wollen den Stecker einstecken, aber da ist eine Metallplatte, die ihn blockiert. Sie können ihn nicht in die Rezeptoren einstecken. Wie wollen Sie Ihren Fernseher mit Strom versorgen? Es wird nicht gehen.

Mike Bundrant: Obwohl sie alle nötigen Komponenten haben, wenn sie nicht verbunden werden, funktioniert es nicht.

 

Charlotte Gerson: Ja, sie haben die Komponenten, aber die Blockade verhindert, dass sie hingelangen, wo sie gebraucht werden. Und diese Blockade ist Cholesterin.

 

Mike Bundrant: Also muss die Blockade beseitigt werden.

 

Charlotte Gerson: Ja. So einfach ist das. Und wenn Sie jemals von der Gerson-Therapie gehört haben, dann wissen Sie, dass dabei alle tierischen und cholesterinhaltigen Produkte verboten sind.

 

Sobald die Cholesterin-Blockade aus dem Körper entfernt worden ist, verschwindet der Diabetes, weil Sie kein neues Cholesterin mehr erhalten, und mit der Gerson-Therapie löst das Essen das Cholesterin auf, das die Blockade verursacht. Es wird durch die Leber und die Kaffee-Einläufe abgebaut, und das war’s. Innerhalb dieser wenigen Tage ist der Diabetes verschwunden, weil das Cholesterin aufgelöst und abtransportiert worden ist. So einfach ist das.

 

Hören Sie also auf, Cholesterin zu essen. Kein rotes Fleisch, keinen Käse mehr, nicht einmal vermeintlich mageres Hühnerfleisch. Es ist nämlich gar nicht so mager, es enthält Fett.

 

Solange Sie weiter Cholesterin zu sich nehmen, ist Ihr Körper immer weniger in der Lage, das Cholesterin zu verdauen und auszuscheiden, es blockiert Ihre Zellrezeptoren.

 

Im Wesentlichen ist der Typ-2-Diabetes eine Cholesterin-Krankheit.

 

Mike Bundrant: Also einfach das Cholesterin weglassen und dem Körper ermöglichen, sich zu reinigen?

 

Charlotte Gerson: Cholesterin ist nicht nur in Fleisch und Fisch und Käse und Hühnerfleisch enthalten, sondern auch in der Sauce, die Sie über Ihre Kartoffeln geben. Es ist im Brot, in Plätzchen. Es ist eigentlich überall enthalten.

 

Worin besteht die Gerson-Therapie? Es ist ganz einfach. Frisches, lebendiges Obst und Gemüse aus organischem Anbau! Nichts wird frittiert oder wie Plätzchen mit Backfett gebacken. Den Menschen ist gar nicht bewusst, was sie eigentlich essen, wenn sie zu solchen Dingen greifen.

 

Und wie bei allen lebenden Organismen, so gilt auch hier: Wenn Sie sie gut ernähren, geht es Ihnen gut. Ernähren Sie sie dagegen nicht, weil Sie ihnen Junk und Drogen und chemische Substanzen geben und Dinge, die nicht in den menschlichen Körper gehören, dann setzen Sie Ihre eigenen Verteidigungsmechanismen außer Gefecht, ohne sich darüber im Klaren zu sein.

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Fünf Gründe, die Gerson-Krebstherapie zu versuchen

Jonathan Benson

Wenn Sie selbst oder ein Bekannter an einer schweren Krankheit wie beispielsweise der rheumatoiden Arthritis oder Diabetes leiden, dann sollten Sie sich einmal näher mit der Gerson-Ernährungstherapie befassen.  mehr …

Arthritis nach der Gerson-Methode heilen

Mike Bundrant

Der Arzt Max Gerson wurde in den 1920er Jahren von der medizinischen Fachwelt scharf angegriffen, weil er Patienten half, gesund zu werden. Dr. Gersons Devise lautete: Wer eine Krankheit erfolgreich behandeln will, muss zunächst deren Ursache verstehen. Dann kann er sie beseitigen und dadurch den Körper frei machen, sich selbst zu heilen.  mehr …

Schützt Käse vor Diabetes?

Edgar Gärtner

Reifer Käse: Seine Spurenelemente oder Vitamine scheinen eine unbekannte positive Eigenschaft für den menschlichen Körper zu haben.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Fünf Gründe, die Gerson-Krebstherapie zu versuchen

Jonathan Benson

Wenn Sie selbst oder ein Bekannter an einer schweren Krankheit wie beispielsweise der rheumatoiden Arthritis oder Diabetes leiden, dann sollten Sie sich einmal näher mit der Gerson-Ernährungstherapie befassen.  mehr …

Schützt Käse vor Diabetes?

Edgar Gärtner

Reifer Käse: Seine Spurenelemente oder Vitamine scheinen eine unbekannte positive Eigenschaft für den menschlichen Körper zu haben.  mehr …

Arthritis nach der Gerson-Methode heilen

Mike Bundrant

Der Arzt Max Gerson wurde in den 1920er Jahren von der medizinischen Fachwelt scharf angegriffen, weil er Patienten half, gesund zu werden. Dr. Gersons Devise lautete: Wer eine Krankheit erfolgreich behandeln will, muss zunächst deren Ursache verstehen. Dann kann er sie beseitigen und dadurch den Körper frei machen, sich selbst zu heilen.  mehr …

Ausländer in Sozialsystemen bevorzugt: Wie Deutsche benachteiligt werden

Udo Ulfkotte

Deutsche Krankenkassen müssen für Angehörige ausländischer Arbeitnehmer die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen bezahlen, auch wenn diese in ihrem ganzen Leben noch nie in Deutschland waren. Das ist noch nicht alles.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.