Monday, 25. July 2016
25.10.2013
 
 

Elf sagenhafte Superfoods, die Ihrer Gesundheit auf die Sprünge helfen

Sandeep Godiyal

Das Thema Superfoods ist in aller Munde, aber viele wissen nicht so recht, welche sie nun in ihre tägliche Ernährung einbauen sollen. Viele dieser Superfoods sind gut für Gesundheit und Wohlbefinden, auch manche Krankheiten können durch sie verhindert werden. Allen ist gemein, dass sie mehr Antioxidantien enthalten als andere Lebensmittel.

Das Wissen darüber, was sie sind, wie und in welchen Mengen sie gegessen werden sollten und was sie im Körper bewirken, ist das beste Mittel, Menschen davon zu überzeugen, sie täglich zu essen.

 

Elf der beliebtesten Superfoods

Es folgen elf wunderbare Superfoods und ein paar wichtige Einzelheiten darüber:

 

1. Blaubeeren

Blaubeeren sind bepackt mit Antioxidantien, Ballaststoffen und Vitamin C. Sie normalisieren die Darmtätigkeit, senken den Blutzucker und den Cholesterinwert. Außerdem haben sie sich als wirksam erwiesen, die Entstehung von Krebs, Asthma, Arthritis, Herzkrankheiten, Alzheimer und anderen altersbedingten neurologischen Krankheiten zu verhindern.

 

Mit einer Tüte Blaubeeren im Kühlschrank sind Sie ständig versorgt. Sie können sie mit Joghurt, in einem Obstsalat oder einem Haferbrei essen. Außerdem sind sie eine leckere Zutat zu Kuchen, Zimtbrötchen und Croissants. Eine Handvoll Blaubeeren täglich ist ausreichend.

 

2. Brokkoli

Zu den Nährstoffen in Brokkoli zählen Ballaststoffe, Kalzium, Folsäure sowie die Vitamine K und C. Vitamin C wirkt gegen Krebs, Vitamin K hält das Blut gesund. Ballaststoffe reinigen den Magen und Kalzium sorgt für starke Knochen. Folsäure unterstützt die gesunde Entwicklung von Babys im Mutterleib.

 

Brokkoli eignet sich hervorragend als Zutat zu einer Gemüseplatte. Sie sollten das Gemüse kurz pfannenrühren und anschließend sofort essen. Brokkoli kann auch roh gegessen werden, mit fettarmen Dips oder Hummus. Ratsam ist täglich eine Tasse gekochter oder roher Brokkoli.

 

3. Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ist reich an Antioxidantien. Morgens und nachmittags genossen kann er Krebs verhindern, den Blutdruck senken und die Entwicklung einer Osteoporose hemmen. Außerdem kann er das Risiko für Schlaganfall und Herzkrankheiten senken und den Flüssigkeitsgehalt im Körper erhöhen. Zurzeit wird untersucht, ob schwarzer Tee die Haut vor Sonnenstrahlen schützen kann. Lassen Sie den Tee ungefähr drei Minuten ziehen. Sie können Zucker und ein Stück Zitrone oder Limone hinzufügen. Sie können ihn in unbegrenzter Menge genießen.

 

4. Spinat

Spinat enthält Folsäure, Ballaststoffe, Vitamin A, Vitamin K und Eiweiß. Er ist bekannt dafür, dass er das Gedächtnis klar und das Herz stark erhält.

 

Spinat ist ein sehr vielseitiges Lebensmittel: Sie können ihn in Salaten oder auch in Pastasauce und vielen anderen Gerichten genießen. Eine Tasse Spinat täglich versorgt Sie mit Vitaminen und Mineralstoffen.

 

5. Walnüsse

Von allen Nüssen enthalten Walnüsse die meisten Antioxidantien. Außerdem sind sie reich an mehrfach ungesättigten Fetten, Omega-3-Ölen, Vitamin E und Pflanzenseren. Diese helfen, Krebs, Herzkrankheiten, Bluthochdruck, Diabetes und Depression zu verhindern.

 

Normalerweise werden Walnüsse gegessen, so wie sie sind, aber sie können auch zerstoßen und gemahlen und als Zutat zu Salaten, anderen Gerichten oder Desserts verwendet werden. Acht Walnüsse pro Tag reichen aus, um Sie mit den erwähnten Nährstoffen zu versorgen.

 

6. Edamame

Edamame ist eine gute Quelle von pflanzlichem Eiweiß, Ballaststoffen und Antioxidantien. Die Hülsenfrucht hilft, vor Herz-Kreislauf-Krankheiten zu schützen, den Cholesterinwert zu senken und die Entwicklung von Krebstumoren zu hemmen.

 

Kochen Sie sie einfach, besprenkeln sie mit etwas Zitronensaft und würzen mit einer Prise Meersalz. Edamame kann auch als Ersatz für Kichererbsen in Hummus verwendet werden. Eine halbe Tasse liefert neun Gramm Ballaststoffe, elf Gramm Eiweiß, 120 Kalorien und Antioxidantien.

 

7. Bananen

Bananen sind eine hervorragende Quelle von Vitamin B6, Kalium, Kohlenhydraten und Antioxidantien. Sie liefern dem Körper Energie, fangen freie Radikale, schützen die Zellen, senken das Risiko von Herzerkrankungen und bestimmten Krebsarten, senken den Blutdruck und verhelfen zu gesunder Haut und gesundem Haar.

 

Schälen Sie sie und essen Sie sie roh. Sie können so viele Bananen essen wie sie wollen, aber essen Sie bitte keine unreifen oder überreifen Früchte.

 

8. Paranüsse

Paranüsse liefern Ballaststoffe, Mineralstoffe, essenzielle Vitamine und Selen. Sie sind gut bei Alzheimer, Depression und Krebs. Die Nüsse werden normalerweise mit Müsli gemischt oder sie sind in Salatsaucen enthalten. Essen Sie bis zu drei Nüsse täglich, weniger, wenn sie fettreiche Speisen essen.

 

9. Kiwis

Kiwis enthalten große Mengen an Vitamin A, Vitamin E, Ballaststoffen, Kalium und Antioxidantien. Sie neutralisieren freie Radikale und senken das Risiko von Entzündung, Darmkrebs und Asthma. Sie können auch eine Hyperaktivität der Blutplättchen ausgleichen und die Triglyceride verringern. Es wird empfohlen, täglich eine Kiwi zu essen.

 

10. Leinsamen

Die winzigen Samen enthalten Antioxidantien, B-Vitamine und Omega-3-Fettsäuren. Leinsamen, die einzige pflanzliche Quelle von Omega-3, ist Gehirnnahrung und bekämpft Krebs.

 

Leinsamen kann unter Pastasaucen und Salatsaucen gemischt werden. Morgens können Sie sie in einen Becher Joghurt einrühren oder über ein Müsli streuen. Schon zwei Teelöffel Leinsamen täglich sind sehr gesund. Achten Sie aber darauf, die Samen gründlich zu kauen, damit die Nährstoffe absorbiert werden können.

 

11. Dunkle Schokolade

Dunkle Schokolade ist reich an Antioxidantien und B-Vitaminen. Sie enthält mehr Antioxidantien als so mancher Fruchtsaft. Dadurch wird der Blutfluss zum Gehirn erhöht und die Gemütslage verbessert.

 

Es empfiehlt sich ein Stück dunkle Schokolade als Snack am Nachmittag oder als Zutat zu Gebäck. Zwei Stück dunkle Schokolade täglich gelten als sicher.

 

Schlussfolgerung

Es ist nicht unmöglich, gut zu essen und gleichzeitig Krankheiten zu verhüten. Eine gute Ernährung zusammen mit einem gesunden Lebensstil und spiritueller Ruhe bedeuten ein gesünderes Leben.

 

 

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

Health.com

MedicalNewsToday.com

Heart.org

 

 

 

 


 

 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Studien: Kurkuma wirkt krebshemmend und ist der beste Freund Ihrer Leber

Jonathan Benson

Ein einfaches, aber hochwirksames Mittel, Krebs zu verhüten und die Leber vor Krankheiten zu schützen, ist ein bekanntes Gewürz, das seit Jahrtausenden in der indischen Küche verwendet wird. Kurkuma, genauer gesagt dessen aktiver Inhaltsstoff Curcumin, ist bis heute ein eindrucksvolles, krebshemmendes »Superfood« mit einem breiten Spektrum  mehr …

Die fantastischen vier Superfoods: Granatapfel, Kurkuma, grüner Tee und Brokkoli helfen, Prostatakrebs zu verhüten

John Phillip

Prostatakrebs zählt immer noch zu den häufigsten Krebserkrankungen; allein in den USA werden pro Jahr mehr als 235 000 Erkrankungen diagnostiziert und fast 30 000 Männer sterben jedes Jahr daran.  mehr …

Die zehn schlimmsten versteckten Gifte in Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen und Bio-Lebensmitteln

Mike Adams

Ich bin absolut fassungslos darüber, wie wenige Menschen sich genau anschauen, was eigentlich in den Produkten, die sie essen, enthalten ist. Wird irgendetwas als Heilkraut, Vitamin, Superfood oder Ernährungsmittel angeboten, halten sie es automatisch für sicher. Und tatsächlich ist der Naturprodukte-Sektor ja auch erstaunlich sicher – besonders  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die zehn schlimmsten versteckten Gifte in Nahrungsergänzungsmitteln, Vitaminen und Bio-Lebensmitteln

Mike Adams

Ich bin absolut fassungslos darüber, wie wenige Menschen sich genau anschauen, was eigentlich in den Produkten, die sie essen, enthalten ist. Wird irgendetwas als Heilkraut, Vitamin, Superfood oder Ernährungsmittel angeboten, halten sie es automatisch für sicher. Und tatsächlich ist der Naturprodukte-Sektor ja auch erstaunlich sicher – besonders  mehr …

Die zehn besten Superfoods für Frauen

Willow Tohi

Ständig gehetzt fühlen sich Frauen in der heutigen Zeit, unter Druck, das Haus sauber zu halten, die Einkäufe zu erledigen, die Kinder in die Schule zu bringen und die Präsentation für die Arbeit fertigzustellen. Niemand erwartet mehr von uns als wir selbst. Wenn wir versuchen, ein 30-Stunden-Pensum in unseren Tagesablauf zu pressen, müssen wir  mehr …

Studien: Kurkuma wirkt krebshemmend und ist der beste Freund Ihrer Leber

Jonathan Benson

Ein einfaches, aber hochwirksames Mittel, Krebs zu verhüten und die Leber vor Krankheiten zu schützen, ist ein bekanntes Gewürz, das seit Jahrtausenden in der indischen Küche verwendet wird. Kurkuma, genauer gesagt dessen aktiver Inhaltsstoff Curcumin, ist bis heute ein eindrucksvolles, krebshemmendes »Superfood« mit einem breiten Spektrum  mehr …

Die fantastischen vier Superfoods: Granatapfel, Kurkuma, grüner Tee und Brokkoli helfen, Prostatakrebs zu verhüten

John Phillip

Prostatakrebs zählt immer noch zu den häufigsten Krebserkrankungen; allein in den USA werden pro Jahr mehr als 235 000 Erkrankungen diagnostiziert und fast 30 000 Männer sterben jedes Jahr daran.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.