Freitag, 23. Juni 2017
29.03.2016
 
 

Die zehn besten Lebensmittel gegen das Altern

Sarah Landers

Im Kampf gegen das Altern kann man keinen besseren Arzt an seiner Seite haben als Mutter Natur. Fast jeden Tag erscheint eine neue Studie oder ein neuer Bericht, der belegt, wie wirksam natürliche Lebensmittel sein können, wenn es darum geht, Krankheiten zu heilen, die allgemeine Gesundheit zu stärken, fitter zu bleiben und länger gesund.

 

Auf das Altern angesprochen, nennen viele Menschen Falten oder schlaffe Haut als ihre Hauptsorge, aber mit dem Älterwerden gehen zahlreiche gesundheitliche Beschwerden einher, die sich verhindern oder zumindest lindern lassen, und zwar ganz einfach: Einfach die richtigen Dinge essen!

 

Diese erstaunlichen Lebensmittel sind fantastische Waffen im Kampf gegen das Älterwerden:

 

Äpfel

Einige Lebensmittel sollten Sie bevorzugt auf dem Teller haben, um auch im Alter geistig fit zu bleiben. Studien der Universität Cornell haben ergeben, dass Äpfel bestimmte Verbindungen enthalten, die das Gehirn vor neurodegenerativen Schäden schützen, die Krankheiten wie Alzheimer auslösen können.

 

Avocados

Auch die Avocado gilt als gut für ein gesundes Gehirn. Sie enthält viele einfach ungesättigte Fette, die den Blutdruck senken, den Blutkreislauf stärken und eine Insulinresistenz verhindern. Avocados beeinflussen diese Faktoren positiv und reduzieren darüber hinaus das Risiko, kognitiv abzubauen. Zudem haben Avocados entzündungshemmende Wirkung, die im Kampf gegen Alzheimer hilft.

 

Avocados tun nicht nur etwas für das Gehirn, sie enthalten auch viel Vitamin E, Vitamin B und Kalium – alles wichtig für eine gesunde Haut mit ausgeglichenem Feuchtigkeitshaushalt.

 

Wassermelonen

Der Blog Olena Network schreibt, Wassermelone sei das ultimative Obst im Kampf gegen das Alter: Sie enthält extrem viel Wasser, dazu wichtige Elektrolyte, Mineralien, Antioxidantien und Vitamine. All diese Faktoren tragen dazu bei, die Haut mit Flüssigkeit zu versorgen und der Bildung von Falten vorzubeugen.

 

Rotwein (ja, Sie lesen richtig)

Rotwein enthält viele Flavonoide und von denen weiß man, dass sie das Risiko altersbedingter Erkrankungen reduzieren und erstaunlich antioxidant wirken, schreibt Wellness Resources.

 

Diese Flavonoide helfen den Neuronen, Erinnerungen aufzunehmen und besser abzurufen. Sie helfen Ihrem Gehirn auch, Schadstoffe besser abzubauen und Folgen des Alters entgegenzuwirken.

 

Grünkohl

Grünkohl hat sich in den USA zum heißesten Superfood überhaupt entwickelt. Grünkohl enthält sehr viele Omega-3-Fettsäuren und ist deshalb extrem gut für Ihr Gehirn, denn das Gehirn besteht zu 60 Prozent aus Fett. Gesunde Fette wie die im Grünkohl helfen, einen Abbau der kognitiven Fähigkeiten zu verhindern und Sie bis ins hohe Alter fit zu halten. Ein Schrumpfen der Zellen und Zelltod werden umgekehrt.

 

Beeren

Blaubeeren sind auch ein Superfood mit fantastischem Nutzen für die Gesundheit. Unter anderem enthalten sie die so wichtigen Antioxidantien und Flavonoide, die sowohl für das Kurzzeitgedächtnis als auch für das Langzeitgedächtnis gut sind. Aber auch Brombeeren, Erdbeeren und andere Beeren haben erwiesenermaßen positive Auswirkungen auf das Gehirn. Beeren schützen Gehirnzellen vor Schäden und reduzieren Entzündungen. Gleichzeitig sind sie voll mit Vitaminen wie Vitamin C. Vitamin C trägt dazu bei, dass das Kollagen in Ihrer Haut elastisch bleibt, schreibt das Olena Network.


Granatäpfel

Granatäpfel schmecken nicht nur lecker, sie sorgen auch für die Gesundheit Ihrer Haut, indem sie die Kollagenproduktion anregen. Das trägt zu einer straffen, faltenlosen Haut bei. Granatäpfel enthalten Vitamine und Mineralien, die die Zellgesundheit verbessern.

 

Tomaten

Tomaten enthalten viel Lycopin. Dieser Farbstoff schützt die Haut vor freien Radikalen und sorgt für eine straffe Haut, weil er den Kollagen-Abbau durch Enzyme verlangsamt. Top10GrocerySecrets.com schreibt, dass Lycopin auch das Gehirn vor freien Radikalen schützt, die dort ansonsten Entzündungen auslösen können und Krankheiten wie Alzheimer nach sich ziehen könnten.

Spinat

Nicht jeder mag Spinat, aber das Gemüse ist reich an Vitamin C, Ballaststoffen, Mineralien wie Kalzium und Eisen sowie an Vitamin E. Vitamin E glättet Fältchen und macht sie weniger tief.


Zimt

Zimt hat wohl jeder Haushalt im Gewürzregal stehen, denn er schmeckt lecker. Aber er enthält auch viele Antioxidantien und wirkt deshalb entzündungshemmend und gegen Bakterien.

 

Zimt schützt das Gehirn vor freien Radikalen, hilft bei der Reparatur von Gewebeschäden und bei der Abwehr von Infektionen.

 

Setzen Sie all diese Lebensmittel auf Ihren wöchentlichen Einkaufszettel. Sie reduzieren die Wahrscheinlichkeit, degenerative Gehirnerkrankungen zu bekommen, und Sie tun etwas für Ihre Langlebigkeit.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Forscher finden Verbindung zwischen Haarausfall und Prostatakrebs

David Gutierrez

Wissenschaftler haben einen Zusammenhang zwischen Haarausfall und einem deutlich höheren Risiko für Prostatakrebs entdeckt. Männer, die bis zum Alter von 45 Jahren von einer bestimmten Form von Haarausfall betroffen waren, hätten ein um 40 Prozent erhöhtes Risiko, an aggressivem Prostatakrebs zu erkranken, heißt es in einer Studie, die im  mehr …

Gojibeerensaft ist großartig für die Gesundheit

Harold Shaw

In den vergangenen Jahrzehnten haben Chemie und Wissenschaft gewaltige Fortschritte erzielt. Heutzutage wissen wir, warum unser Körper krank wird, wie Alterungsprozesse ablaufen und wie wir sterben. Auf Molekularebene können die Forscher bestimmen, welche Prozesse Zellen absterben lassen und welche Prozesse Zellen schützen. Sie können die  mehr …

Viel Fisch und Meeresfrüchte können Alzheimer und andere Demenzerkrankungen verhindern helfen

Sarah Landers

Laut einer neuen Studie traten bei älteren Menschen, die eine genetische Disposition für Alzheimer und Demenzerkrankungen aufweisen, aber mindestens einmal pro Woche Fisch oder Meeresfrüchte aßen, über einen längeren Zeitraum vergleichsweise geringere Veränderungen im Gehirn auf. Dieses Ergebnis deutet darauf hin, dass der Verzehr von Fischen oder  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Zika-Virus: Stammt es aus einem geheimen Programm der US-Armee zur »Insekten-Kriegsführung?«

Daniel Barker

Könnte die Zika-Virus-»Epidemie« Teil eines geheimen Programms der US-Armee sein, das der Entwicklung und Züchtung von Stechmücken als Waffe im Rahmen einer »Insekten-Kriegsführung« (»Entomological Warfare«, EW) dient?  mehr …

Ein Weltkrieg hat begonnen – Brechen Sie das Schweigen!

John Pilger

Ich habe auf den Marshall-Inseln gefilmt, die sich nördlich von Australien mitten im Pazifischen Ozean befinden. Immer, wenn ich Leuten erzähle, wo ich gewesen bin, fragen sie: »Wo liegen diese Inseln?« Und dann gebe ich ihnen einen Hinweis, indem ich ihnen das Wort »Bikini« nenne, und dann antworten sie: »Sie meinen den Badeanzug.«  mehr …

Dokumente aus Geheimdienstkreisen belegen: Belgien zog Lieferantrag für 144 Kilo Uran wenige Tage vor Terroranschlag zurück

Udo Ulfkotte

Nach Angaben aus US-Sicherheitskreisen wussten die belgischen Sicherheitsbehörden seit Ende Februar 2016 nicht nur, dass es innerhalb der nächsten Tage mehrere schwere Terroranschläge in der belgischen Hauptstadt geben würde. Originaldokumente belegen vielmehr, dass es noch ganz andere Hintergründe gab.  mehr …

Gojibeerensaft ist großartig für die Gesundheit

Harold Shaw

In den vergangenen Jahrzehnten haben Chemie und Wissenschaft gewaltige Fortschritte erzielt. Heutzutage wissen wir, warum unser Körper krank wird, wie Alterungsprozesse ablaufen und wie wir sterben. Auf Molekularebene können die Forscher bestimmen, welche Prozesse Zellen absterben lassen und welche Prozesse Zellen schützen. Sie können die  mehr …

Gelenkschmerzen

In sieben Schritten gegen Arthritis, Arthrose und Fibromyalgie…

Im Lauf der Jahre baut der Körper ab. So denkt wohl jeder von uns, wenn es zwickt und zwackt. Irgendwann kommen die Gelenke dazu, echte Schmerzen, Therapien, vielleicht Operationen, Frust. Da lohnt es sicher, sich all dem möglichst vorab zu entziehen – oder in der Schmerzphase die richtige Selbstmedizin zu entwickeln. Und so nahm ich mir das neu erschienene Buch Gelenkschmerzen zur Hand. Und verschlang es in weniger als 16 Stunden….

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Chia-Samen

Das Powerkorn der Maya und Azteken

Die kleinen schwarzen und weißen Samen sind eines der ältesten Superfoods der Welt. Ihre kraftspendende Wirkung stand in Mittel- und Südamerika schon vor 3500 Jahren hoch im Kurs. Die Maya und die Azteken, aber auch die Inka kultivierten die Pflanze und nutzten sie als Grundnahrungsmittel. Die Samen haben eine so hohe Nährstoffdichte, dass bereits kleine Mengen eine beeindruckende, kräftigende Wirkung erzeugen und helfen, die Gesundheit zu unterstützen oder wiederzugewinnen.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Soja: Die ganze Wahrheit

Das Lieblings-Nahrungsmittel der Vegetarier gefährdet Ihre Gesundheit!

Es ist höchste Zeit, die ganze Wahrheit über Soja zu erfahren - all das, was die Wissenschaft längst weiß, was jeder von uns wissen sollte und was die Nahrungsmittelindustrie Ihnen verschweigt. Soja ist KEIN gesundes Nahrungsmittel! Soja wird das Welthungerproblem NICHT lösen! Soja ist KEIN Allheilmittel! Soja ist KEIN geprüftes und sicheres Nahrungsmittel!

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.