Sunday, 31. August 2014

Das Karstädt-Protokoll: Richtig schlafen kann man lernen

Uwe Karstädt


Wissenschaftlich ist es längst erwiesen: Wir haben verlernt, richtig zu schlafen und vor allem − wir schlafen zwei Stunden kürzer als vor 100 Jahren und damit einfach zu wenig. Die gesundheitlichen Folgen sind verheerend. Experten fordern deshalb eine neue Schlafkultur. Warum und wie sieht diese neue Schlafkultur aus? Lesen Sie jetzt die Antworten von Uwe Karstädt, dem Heilpraktiker und Bestseller-Autor, der hier exklusiv alle 14 Tage kritisch Stellung zu Themen aus dem Gesundheitsbereich nimmt.

 mehr …

Krank durch Zwangsjodierung

Edgar Gärtner

Jodzusätze im Kochsalz und in zahlreichen Lebensmitteln werden uns von den Gesundheitsbehörden und einer einflussreichen Wirtschaftslobby noch immer für unbedenklich erklärt. Mitunter werden sie sogar als heilsam gepriesen.

 mehr …

Wissenschaftler schockiert über die tatsächliche Toxizität der Fracking-Flüssigkeiten; es ist schlimmer als man uns sagt

Julie Wilson

Beim 248. Kongress der American Chemical Society (ACS) präsentierten Wissenschaftler Anfang August neue Erkenntnisse über die potenziellen Gefahren des Frackings. Bei der Konferenz gab es fast 12.000 Präsentationen über ein breites Spektrum an wissenschaftlichen Themen. Forscher des Lawrence Berkeley National Laboratory und der University of the Pacific präsentierten Erkenntnisse, die sie durch die Untersuchung der beim Fracking verwendeten Flüssigkeiten gewonnen hatten.

 mehr …

Haben Psychopharmaka bei Robin Williams Tod eine Rolle gespielt?

Ethan A. Huff

Allmählich legt sich der Schock über den Selbstmord des Komikers und Schauspielers Robin Williams, jetzt fragen sich viele, was Williams bewog, seinem Leben so plötzlich ein Ende zu setzen. Dr. Gary Kohls, ein Hausarzt und Spezialist für psychische Erkrankungen, und andere sprechen bereits darüber, welche Rolle Psychopharmaka bei Williams Selbstmord gespielt haben könnten. Auch schon bei früheren Selbstmorden von Prominenten und in Fällen von Massenmord waren Psychopharmaka im Spiel.

 mehr …

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

J. D. Heyes

Ein führender Wissenschaftler der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) hat Dr. Brian Hooker von der Focus-Autism-Stiftung maßgeblich dabei geholfen, ans Licht zu bringen, wie die Behörde Daten manipulierte, um eine höhere Inzidenz von Autismus bei afroamerikanischen Jungen zu verschleiern.

 mehr …

Neuer Malaria-Impfstoff zeigt meistens keine Wirkung, doch der Hersteller sagt, er sei gut genug, um ihn zu verkaufen

Jonathan Benson

Gut möglich, dass die meisten Menschen, die ihn erhalten, keinerlei Nutzen davon haben werden. Aber das hält den britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) nicht davon ab, für seinen neuen Malaria-Impfstoff RTS,S die behördliche Zulassung zu beantragen. Eine Studie hatte kürzlich gezeigt, dass er nur bei 30 Prozent der Geimpften schwere Erkrankungen verhindert, gegen die es keine anerkannte Behandlungsmethode gibt.

 mehr …

Kongress: Das geheime Wissen der Goldanleger

Redaktion

Am 04. Oktober 2014 veranstaltet der Kopp Verlag in der Filderhalle in Stuttgart einen Kongress der Superlative. Unter dem Motto »Das geheime Wissen der Goldanleger« erleben Sie die Top-Referenten Bruno Bandulet, Peter Boehringer, Marc Faber, Thorsten Schulte und Dimitri Speck. Jenseits der Tagesnachrichten erfahren Sie bei diesem Kongress Unbekanntes, wenig Bekanntes und Hintergründe aus der Welt von Gold, Geld und Zentralbanken.

 mehr …

FDA und Mainstream-Medien verunglimpfen Nanosilber als »betrügerisches Mittel« gegen das Ebola-Virus

Mike Adams

In der Frage einer möglichen Behandlung von Ebola herrscht zurzeit eine sehr interessante Auseinandersetzung. Es geht um Milliarden Dollar an potenziellen Einnahmen durch den Verkauf von Impfstoffen, aber auch potenziell um Millionen Leben, die bei einer Ebola-Pandemie gefährdet sind.

 mehr …

Das Karstädt-Protokoll: Killerpillen auf Rezept

Uwe Karstädt

Für Patienten mit Bluthochdruck erscheinen sie aus der Sicht des Schulmediziners unverzichtbar. Und die Pharmaindustrie bläst in dasselbe Horn und verdient so Milliarden. Jüngste Studien offenbaren allerdings: Falsch dosiert, falsch eingenommen oder in Verbindung mit anderen Medikamenten können sie zur tödlichen Falle werden. Und vor allem ihr Einsatz vor Operationen ist seit kurzem heftig umstritten: Sind Betablocker schuld am Tod von 800.000 OP-Patienten in Europa? Lesen Sie jetzt die Antworten von Uwe Karstädt, dem Heilpraktiker und Bestseller-Autor, der hier exklusiv alle 14 Tage kritisch Stellung zu Themen aus dem Gesundheitsbereich nimmt.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.