Samstag, 10. Dezember 2016
26.06.2014
 
 

Sieben Methoden, Mundgeruch dauerhaft loszuwerden

Aurora Geib

»Weder soll der Atem des riechenden Mundes widerlich sein, noch … die Nase angreifen.« Klingt das nicht ein wenig wie etwas, das man manchmal dem Partner, Freund oder Kollegen sagen möchte? Doch in Wirklichkeit wurde der Satz vor über 2000 Jahren von dem römischen Dichter Ovid verfasst; er beweist, dass Mundgeruch die Menschen schon seit langer Zeit plagt.

 

Fast jeder leidet irgendwann an Mundgeruch, lateinisch »Halitose« genannt, aber das heißt nicht, dass Sie sich damit abfinden müssten. Wenn Ihnen Mundgeruch sporadisch oder andauernd Probleme bereitet, helfen die folgenden natürlichen Methoden, die Ursachen zu beseitigen, damit Sie – und Ihre Freunde und Kollegen – wieder freier atmen können:

 

1. Sorgen Sie für einen sauberen Mund. Putzen Sie Zähne und Zahnfleisch morgens nach dem Aufstehen, nach den Mahlzeiten und vor dem Zubettgehen und vergessen Sie nicht, die Zahnzwischenräume mit Zahnseide von festsitzenden Speiseresten zu reinigen. Selbst winzigste Partikel bieten Nahrung für Bakterien, und die setzen dann schweflige Verbindungen frei, die Mundgeruch verursachen. Vergessen Sie nicht, auch die Zunge abzubürsten oder abzuschaben.

 

2. Wählen Sie ein Mundwasser, das ätherische Öle enthält. Ätherische Öle werden aus Pflanzen gewonnen. Einige Öle, wie beispielsweise das Teebaumöl, wirken antibakteriell und können deshalb helfen, schlechten Atem auf natürliche Weise zu bekämpfen. Auch Pfefferminz- und Zitronenöl sind geeignet. Mundwasser und andere Zahnpflegeprodukte, die ätherische Öle als aktive Bestandteile enthalten, finden Sie in Bioläden.

 

3. Spülen Sie den Mund mit Apfelessig. Apfelessig lässt sich vielseitig im Haushalt und als Hausmittel gegen verschiedene Beschwerden, darunter auch Mundgeruch, verwenden. Wie er wirkt? Er erhöht den Säuregrad im Mund und schafft damit eine Umgebung, in der sich Mundgeruch verursachende Bakterien nicht wohl fühlen. Außerdem kann er dazu beitragen, Bakterien und Keime zu töten, die Halsschmerzen und andere Beschwerden verursachen.

4. Bauen Sie Stress ab. Studien zeigen, dass Stress die Menge der flüchtigen Schwefelverbindungen erhöhen kann, einen Hauptverursacher von Mundgeruch. (1) Yoga, Meditation und bewusstes Atmen sind gute Methoden, Stress zu mindern und Körper und Mund gesund zu erhalten.

 

5. Kauen Sie Fenchelsamen. Fenchel hat nicht nur selbst einen süßlichen Geschmack, sondern wie der Apfelessig fördert auch das Kauen von Fenchelsamen ein Umfeld im Mund, das Bakterien nicht mögen. Anders als Essig bewirken Fenchelsamen, dass das Klima im Mund eher alkalisch wird. (2)

 

6. Keine Lust auf Fenchelsamen? Wie wär’s mit Nelken oder Kardamom? Samen dieser Pflanzen werden seit Jahrhunderten im Nahen Osten als Atemerfrischer gekaut. Sie liefern nicht nur ihren eigenen süßlichen Geschmack, sondern Nelken und Kardamom wirken auch antimikrobiell. Das heißt, sie bekämpfen schädliche Bakterien und reduzieren Zahnbelag.

 

7. Trinken sie grünen oder schwarzen Tee. Beide enthalten kräftige pflanzliche Antioxidantien, die so genannten Polyphenole, die erwiesenermaßen die Menge der Schwefelverbindungen verringern, die schlechten Atem ausmachen. Außerdem machen sie auch andere Substanzen unschädlich, die Karies und Zahnfleischentzündungen hervorrufen können. Zusätzlicher Bonus: Tee wird auch mit einem niedrigeren Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs in Verbindung gebracht.

 

Das Problem Mundgeruch ist so alt wie die Menschheit, aber nur weil es schon so lange existiert, brauchen Sie sich nicht damit abzufinden. Es gibt jede Menge natürlicher Mittel dagegen, alle sind erschwinglich und viele stehen direkt vor Ihnen im Gewürzregal oder Küchenschrank. Versuchen Sie, ein oder zwei Mittel zur täglichen Routine zu machen, und freuen Sie sich über einen frischen Atem und einen gesunden, sauberen Mund.

 

 

Quellen:

 

(1) NIH.gov

(2) NaturalNews.com

NaturalNews.com

 

 

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Gesundheit: Plastikkügelchen in Körperpflegeprodukten

Edgar Gärtner

Ob Frauen wissen, was sie sich beim Schminken ins Gesicht schmieren? Die Hersteller verschweigen das ebenso wie bei Zahnpasta. Die Wahrheit: Mit jedem Zähneputzen belasten wir die Seefische und unsere eigene Nahrungskette.  mehr …

Entfernung der Weisheitszähne ist ein tödlicher zahnärztlicher Schwindel: Junge Mutter fällt nach Zahnarztbesuch ins Koma

Mike Adams

Schulmedizinisch orientierte Zahnärzte verdanken einen erheblichen Teil ihrer Einkünfte dem Vorgehen, Patienten Angst zu machen und sie zum »Ziehen der Weisheitszähne« zu überreden, das in den meisten Fällen nicht gerechtfertigt ist. Praktisch im gesamten Bereich der konventionellen Zahnmedizin wird dieser gefährliche Schwindel Patienten mit  mehr …

»Quecksilber ist gut für Kinder« – diese und andere irrwitzig dumme Lügen in Fragen der Gesundheit werden noch immer von den Medien gepuscht, die ernährungswissenschaftliche Analphabeten sind

Mike Adams

Wenn Sie wahrhaft fürchterliche Ratschläge zu Gesundheit, Nahrungsmitteln und Ernährung haben wollen, dann schauen Sie in die Mainstreammedien. In sämtlichen Dreibuchstaben-Fernsehsendern, den auflagenstarken Zeitungen und auf den Establishment-Websites finden Sie einen Sumpf von gefährlichen, veralteten und von der Pharmaindustrie beeinflussten  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Saturnmond Titan: »Mysteriöses Objekt« taucht aus Methansee auf

Andreas von Rétyi

Astronomen sprechen von der »magischen Insel«: Aufnahmen der Cassini-Raumsonde zeigen ein mehrere Kilometer großes Gebilde, das zeitweilig aus dem Ligeia-See auf der Nordhalbkugel von Saturnmond Titan ragte. Nun rätselt die Fachwelt, worum es sich dabei gehandelt haben kann.  mehr …

Bill Gates »industrialisiert« Amerikas Bildungssystem

F. William Engdahl

In den 1950er Jahren finanzierte die Rockefeller-Stiftung ein Projekt zur Industrialisierung von Landwirtschaft und Nahrungsmittelproduktion. Das Ergebnis ist das destruktive kommerzielle System industrialisierter Nahrungsmittelproduktion, das so genannte »Agribusiness«. Das nächste Ziel war die Industrialisierung des amerikanischen  mehr …

Natürliche Antibiotika, von denen Sie sich jetzt einen Vorrat anlegen sollten

J. D. Heyes

Informierte Leser wissen, dass Antibiotika immer öfter unwirksam sind, weil sie in der modernen Gesundheitsindustrie viel zu viel verschrieben werden und außerdem auch in der modernen Tierhaltung stärker zum Einsatz kommen.  mehr …

War alles ganz anders? Die Wahrheit hinter den Hitler-Tagebüchern

Redaktion

In Zusammenhang mit den Enthüllungen über die NSA-Spionageaffäre und dem Whistleblower Edward Snowden gibt es  Neuigkeiten über die Hitler-Tagebücher. Was verschweigen uns die deutschsprachigen Medien? Und warum?  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.