Thursday, 29. September 2016
06.04.2014
 
 

Die Kräutermedizin unterstützt die Heilung des Nervensystems

Jonathan Landsman

Warum nehmen Anzeichen seelischer Erkrankungen wie Ängstlichkeit und Depression zu? Konventionell geht man von Faktoren wie Finanzkrise, alternde Bevölkerung oder – wenn alle anderen Optionen ausgeschlossen sind – wachsendem Stress des Lebens im 21. Jahrhundert aus. Aber es gibt eine echte Lösung, die allerdings weitgehend von der Schulmedizin ignoriert wird.

Die Kräuterheilkunde hat die Kraft, zu heilen! Um Krankheiten zu verhüten oder sogar zu heilen, müssen die zugrunde liegenden geistigen, emotionalen und spirituellen Probleme angegangen werden. Es mag für alle, die mit dem Konzept nicht vertraut sind, ein wenig überraschend sein, aber alle Krankheiten haben ihren Ursprung in Ungleichgewichten im Nervensystem, die durch schlechte Ernährung, Umweltgifte und Lebensgewohnheiten entstehen. Das war Thema einer Talk Hour der US-Website NaturalNews mit Llynn Newman: Wie lässt sich eine Krankheit mit Kräutermedizin heilen?

 

Die unbeliebte Wahrheit über die Kräutermedizin

 

Die Pharmaindustrie macht es für den durchschnittlichen Arzt fast unmöglich, die Kräutermedizin zu verstehen. Das soll keine Entschuldigung für die Selbstgefälligkeit einzelner Ärzte sein – aber Tatsache bleibt, dass Medizinstudenten nur sehr wenig über Kräuter lernen. Dabei sind die meisten Medikamente Derivate dieser Pflanzen.

 

Tatsächlich gibt es viele Kräuter, die das Herz schützen, das Krebsrisiko senken, die Gefahr einer Strahlenexposition verringern, Stress reduzieren, das Schlafmuster verbessern – die Liste lässt sich fortsetzen. Beispielsweise stärkt roher Knoblauch das Immunsystem, Ginkgo kann die Durchblutung des Gehirns verbessern und Ginseng ist ein großartiges adaptogenes Kraut, das uns hilft, mit Stress umzugehen.

 

Wenn Sie nach einer natürlichen Methode suchen, besser zu schlafen, Stress zu reduzieren und ihre Spiritualität (oder Verbindung mit der Natur) zu steigern, dann sind Sie bei der Kräutermedizin richtig.

 

Lebender Beweis dafür, dass Kräuter die geistige und körperliche Kraft stärken

 

Rhodiola wird in Russland und Skandinavien seit Langem angewendet, um mit der sibirischen Kälte und dem stresshaften Leben unter unwirtlichen Bedingungen fertig zu werden. In jüngster Zeit verwenden Sportler adaptogene Kräuter, um Ausdauer und Leistung zu steigern. Rhodiola beispielsweise minimiert bei Sportlern noch 24 Stunden nach einem anstrengenden Training oder Wettkampf die durch oxidativen Stress verursachten Muskelschäden.

 

Auch von Bevölkerungsgruppen hoch oben im Himalaya wird Rhodiola genommen, um ihre Widerstandsfähigkeit gegen die Auswirkungen des Sauerstoffmangels zu erhöhen. Dieses Kraut kann den arbeitenden Muskeln zu mehr Sauerstoff verhelfen – sodass Ausdauer und allgemeine Kondition gesteigert werden.

 

Sie möchten Ihre Gehirnleistung verbessern? Brahmi ist eine gute Wahl, Gehirn und Nervensystem zu regenerieren. Es stärkt unsere Intelligenz und kann gleichzeitig unsere Konzentrationsfähigkeit und die Widerstandskraft gegen emotionalen Stress erhöhen. Gotu Kola kann die Gehirnfunktion steigern, weil es Blutfluss und Gedächtnis stärkt. Natürlich können auch ätherische Öle und andere Lifestyle-Gewohnheiten unsere Lebensqualität erheblich verbessern.

 

Llynn Newman ist seit 30 Jahren Kräuterexpertin und Professorin für Ernährung, sie lehrt, wie Sie Müdigkeit besiegen und das Immunsystem auf natürliche Weise stärken. Ihr Motto lautet: »Kein Stress erlaubt«, und mit ihrer kulturellen Erfahrung mit indigener amerikanischer Lehre bietet sie Wege zu ganzheitlicher Gesundheit und Balance. Als zertifizierter Reiki-Practitioner und Iridologin zeigt sie, wie Kräuter eingesetzt werden, um Müdigkeit zu überwinden, Stress zu reduzieren und das Immunsystem zu stärken.

 

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Alternative Behandlung bei ADHS: Chinesische Heilkräuter

Brad Chase

Es gibt viele alternative Behandlungsmethoden bei ADHS, und einige sind wirksamer als andere. Die Wurzeln der chinesischen Kräuterheilkunde reichen Jahrtausende zurück. Forscher unserer Tage sind überrascht, wenn sich bei Studien viele der traditionellen chinesischen Heilkräuter bei der Behandlung von ADHS und anderen Erkrankungen als höchst  mehr …

Heil durch den Winter: Der Kraut-Ratgeber

Redaktion

Der Winter steht vor der Tür. Dies ist die Zeit, um auch die Heilkräuter zu nutzen, die uns in der Natur geboten werden. Ein kleiner Ratgeber für die kalten Tage.  mehr …

Jünger mit Heilpflanzen: Einfache Tricks

Redaktion

Wildkräuter und Heilpflanzen sind inzwischen als wichtige Bestandteile gesunden Lebens wieder entdeckt worden. Selbst in großen Medien finden sich gelegentlich Hinweise auf die heilende oder gesundheitsfördernde Wirkung – weil es sich lohnt. So können Sie einfach jünger werden. Wir haben drei Pflanzen ausgesucht.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Jünger mit Heilpflanzen: Einfache Tricks

Redaktion

Wildkräuter und Heilpflanzen sind inzwischen als wichtige Bestandteile gesunden Lebens wieder entdeckt worden. Selbst in großen Medien finden sich gelegentlich Hinweise auf die heilende oder gesundheitsfördernde Wirkung – weil es sich lohnt. So können Sie einfach jünger werden. Wir haben drei Pflanzen ausgesucht.  mehr …

Vom Naturschützer zum Naturzerstörer: Die Folgen grüner Energiepolitik

Edgar Gärtner

Für die Partei der Grünen war Naturschutz lange Zeit ein wichtiges Thema. Doch Naturschutz ist ihnen inzwischen hinderlich. Das sieht man, wenn es um den Bau von Windrädern oder Solarparks geht.  mehr …

Plant Obama mit den Saudis einen neuen Ölkrieg gegen Russland?

F. William Engdahl

In einem können wir uns sicher sein: Nach Washingtons blutigem Putsch in der Ukraine, der unter dem verlogenen Mantra von Demokratie Neonazis und Freimarkt-Plünderer an die Macht brachte, plant man in Washington nun, Russland als Opposition zur globalen Hegemonie der USA auszuschalten. Während Putin den Westen offenbar damit überraschte, dass er  mehr …

Zwölf Anzeichen dafür, dass in und unter der Erdkruste in Nord- und Südamerika gigantische Kräfte aktiv werden

Michael Snyder

Warum werden plötzlich überall in Nord- und Südamerika Verwerfungszonen und Vulkane aktiv? Beginnt nun eine Zeit für uns, in der stärkere Erdbeben und Vulkanausbrüche sozusagen alltäglich werden? In den letzten Jahrzehnten hatten wir das außergewöhnliche Glück, in einer Phase sehr geringer seismischer Aktivitäten entlang der Westküste der USA zu  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.