Friday, 29. July 2016
13.10.2014
 
 

Einige Fakten über die Grippeimpfung, für Unentschlossene

Michael Edwards

Allgemein herrscht im Mainstream Einigkeit darüber, Impfstoffe seien gesund, doch dieser Vorstellung liegt ein Missverständnis zugrunde. Natürlich könnte man argumentieren: Wenn Grippeimpfungen effektiv sind, bleibt man doch am Ende gesund – aber die Impfstoffe selbst sind alles andere als gesund. In den Stoffen, die 2014 verabreicht werden, können unter anderem enthalten sein: Thimerosal (Quecksilber), Aluminiumsalze, verschiedene Zucker, Gelatine, Eiprotein, Formaldehyd und Neomycin. Niemand, der seine fünf Sinne beisammen hat, würde behaupten, es sei »gesund«, wenn diese Toxine in den Körper gelangen. Die Schäden, die Impfstoffe verursachen können, sind manchmal schlimmer als die Krankheit, die sie verhindern.

 

Vielleicht haben Sie ja in jüngster Zeit gelesen, dass im forensischen Lebensmittellabor von Natural News in dem Grippeimpfstoff von GlaxoSmithKline 51 ppm (Teile pro Million) Quecksilber gefunden wurden – ein Wert, der um das 25.000-Fache über der von der US-Umweltbehörde EPA festgelegten Obergrenze für das Trinkwasser liegt. Rational denkende Menschen sollten wissen, dass es riskant ist, den Körper mit so viel mehr Quecksilber zu belasten.

 

Die Frage bleibt, ob es das Risiko wert ist, so klein oder groß es auch sein mag? Dazu müssen wir uns zunächst fragen, ob die Grippeimpfung die Zahl der jährlichen Grippeerkrankungen überhaupt reduziert. Laut der (US-Gesundheitsbehörde) CDC tut sie das, allerdings gibt die Behörde selbst zu – was die meisten gar nicht wissen –, dass sie diese Behauptung nicht verifizieren kann.

 

Wenn Sie unentschlossen sind, ob Sie sich impfen lassen sollen (oder jemanden kennen, für den dies zutrifft), finden Sie im Folgenden unbestreitbare Informationen über Gefahren und Wirksamkeit von Grippeimpfungen, die jeder wissen sollte.

 

Tatsächlich offenbart die CDC die Wirksamkeit oder Unwirksamkeit von Grippeimpfungen

 

Bei Kindern liegt die Wirksamkeit des Grippeimpfstoffs Berichten zufolge nur bei 66 Prozent. Entsprechende Zahlen für Erwachsene zu erhalten scheint unmöglich, da die CDC nach eigenen Angaben keine Berichte über Tests auf Influenza erhält. Werden jedoch Labortests durchgeführt, um eine Influenza zu bestätigen, zeigen sie häufig, dass gar keine Influenza vorlag. Vielleicht ist das der Grund, warum die CDC solche Informationen nicht erfasst.

 

Jedes Jahr wird geraten, welchen Grippeimpfstoff man Ihnen verabreichen soll

 

Die Entscheidung darüber, welcher Grippevirenstamm zur Herstellung des Impfstoffs verwendet wird, fällt entsprechend der Erwartung, welcher Stamm sich in der nächsten Grippesaison verbreiten wird. Zu diesem Ratespiel kommt noch das Faktum, dass die Viren mutieren. Selbst wenn also der richtige Stamm ausgewählt wurde, kann eine Mutation den Impfstoff wirkungslos machen.

 

Dabei sollte man beachten, dass die CDC zwar die jedes Jahr bestätigten Influenza-Todesfälle registriert, nicht aber die Information, an welchem Influenza-Virus die Kinder sterben. Wir konnten keine Aufzeichnung darüber auftreiben, wie oft die Hersteller Impfstoffe für den richtigen Stamm produzieren oder wie oft ein bestimmter Influenza-Stamm uns mit geringerer oder höherer Wahrscheinlichkeit umbringt.

 

Nach allem, was wir wissen, erhalten die Menschen häufiger einen falschen Impfstoff als den richtigen.

 

Grippeimpfstoffe enthalten Aluminium und Formaldehyd

 

Die Anwendung von Aluminiumsalzen auf der Haut wird mit Brustkrebs, Alzheimer und vielen anderen Krankheiten in Verbindung gebracht. Aluminium ist in jeglicher Form extrem toxisch für Menschen. Und natürlich ist es ein großer Unterschied, ob Aluminium injiziert oder geschnupft wird, oder ob jemand aus einer Aluminiumdose trinkt oder Aluminium über ein Pflegeprodukt auf die Haut gibt. Unserer Ansicht nach bedeutet dieser Unterschied ein erheblich größeres Gesundheitsrisiko; die Impfstoff-Befürworter sind anderer Meinung.

 

Grippeimpfstoffe sind nicht Veganer-freundlich

 

In den Grippeimpfstoffen für 2014 sind verschiedene Zucker (die häufig aus nicht-veganen Quellen stammen), Eiprotein und Gelatine (aus dem Kollagen verschiedener tierischer Nebenprodukte) enthalten. Der Grippeimpfstoff wird aus den Körperflüssigkeiten von Hühnerembryos gewonnen, die mit einem Influenza-Virus geimpft wurden.

 

Wenn Sie weitere Informationen in dieser Richtung suchen, wie beispielsweise die Tatsache, dass einige wenige Impfstoffe noch Quecksilber enthalten, und dass die CDC nicht registriert, wie viele Menschen jedes Jahr an Influenza sterben, schauen Sie unter der zweiten angegebenen Quelle nach.

 

Schlussfolgerung

 

Die Grippe lässt sich komplett verhüten. Das Paradox liegt darin, dass ein Gesunder nach einer Grippeimpfung eher an der Grippe erkrankt, und dass bei einem geschwächten Immunsystem viel wahrscheinlicher Schäden durch toxische Inhaltsstoffe von Impfstoffen auftreten als bei Gesunden.

 

Je häufiger gegen Grippe geimpft wird, desto wahrscheinlicher wird eine Schädigung und desto mehr wird das Immunsystem auf lange Sicht geschwächt.

 

 

 

Quellen:

 

OrganicLifestyleMagazine.com

OrganicLifestyleMagazine.com

OrganicLifestyleMagazine.com

NaturalNews.com

CDC.gov

HuffingtonPost.ca

HealthImpactNews.com

 

 

.

Leser-Kommentare (5) zu diesem Artikel

13.10.2014 | 22:04

Hili

"Liebe Leute, lasst euch ruhig vertrauensvoll impfen! Vielleicht sind in den Mischungen zusätzlich zum Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd und weiteren Nervengiften auch ein paar Ebolakeime mit drin!" Denn Amerika -das Land der unbegrenzten Möglichkeiten- hat ja schon eine Empfehlung heraus gegeben, alle Länder prophylaktisch impfen zu lassen. Warum ".....unbegrenzte Möglichkeiten?" Weil Amerika schon für Milliarden von Menschen den Impfstoff bereit hat. Wie...

"Liebe Leute, lasst euch ruhig vertrauensvoll impfen! Vielleicht sind in den Mischungen zusätzlich zum Aluminium, Quecksilber, Formaldehyd und weiteren Nervengiften auch ein paar Ebolakeime mit drin!" Denn Amerika -das Land der unbegrenzten Möglichkeiten- hat ja schon eine Empfehlung heraus gegeben, alle Länder prophylaktisch impfen zu lassen. Warum ".....unbegrenzte Möglichkeiten?" Weil Amerika schon für Milliarden von Menschen den Impfstoff bereit hat. Wie ist das doch möglich??? Im Slum wurde Ebola gestreut, dann mal ein Patient hier und einer dort, so lässt sich gut Panik machen, damit die Kassen der Hersteller und einiger Korrupter bald wieder klingeln mögen. Oder geht das Töten in Westafrika zu langsam, wenn man es dann doch lieber gleich pur spritzt geht es doch schneller und die Ausdünnung der Bevölkerung ist sogar noch freiwillig. Was Panikmache nicht alles bewirken kann!?! Das ganze nennt sich dann Kampf gegen Ebola! Es müsste heißen Kampf gegen die Menschheit!!! 3000 Soldaten sind ja schon in Westafrika, soviel Ärzte hat ja das Land -der unbegrenzten Möglichkeiten- nicht??? Für Ärzte, Hilfspersonal und Lazarette ist Deutschland zuständig. Wollen die Soldaten auf die Ebola-Viren schießen, so wie seit zieg Jahren auf den "Terrorismus ?" geschossen wurde?


13.10.2014 | 10:42

Willi

http://quer-denken.tv/index.php/815-interview-mit-einem-ehemaligen-impfmittelforscher

Wer diesen Bericht gelesen hat wird sich oder seine Familienangehörigen niemals mehr impfen lassen.


13.10.2014 | 10:36

Vorwürfe

Zu @Spender: Mir wurde förmlich die Impfung in der Schwangerschaft aufgezungen, wenn ich nicht gesagt hätte, dass ich die schon von mein Hausarzt bekommen hätte( was ja gar nicht stimmte) hätte ich die verabreicht bekommen. Als mein Kind geboren wurde, sollte es gegen alle möglichen Sachen geimpft werden, darunter auch Polio. Ich wollte keine der Impfungen weil mein anderes Kind damals starke Nebenwirkungen hatte. Trotzdem versuchte der Arzt mir das weiter einzureden und zeigte...

Zu @Spender: Mir wurde förmlich die Impfung in der Schwangerschaft aufgezungen, wenn ich nicht gesagt hätte, dass ich die schon von mein Hausarzt bekommen hätte( was ja gar nicht stimmte) hätte ich die verabreicht bekommen. Als mein Kind geboren wurde, sollte es gegen alle möglichen Sachen geimpft werden, darunter auch Polio. Ich wollte keine der Impfungen weil mein anderes Kind damals starke Nebenwirkungen hatte. Trotzdem versuchte der Arzt mir das weiter einzureden und zeigte mir sogar ein Bild, worauf Menschen sind, die in ein Kasten liegen, was die Patenienten mit der Eisernen Lunge. Ich finde es von den Artzt eine echte Sauerei weil mir, sowie anderen Eltern so eine Angst gemacht wird, wir Stehen zwischen zwei Stühlen und machen uns über diese Krankheiten sowie über die Impfungen Sorgen!


13.10.2014 | 09:22

Spender

Ich bin Samenspender, und hatte ne junge Empfängerin. Sie ließ sich in der Schwangerschaft trotz meinen Warnungen Grippeimpfen. Das Kind sieht irgendwie anders aus, als Andere Spendenkinder. Man sollte die Ärzte verklagen und belangen können. Unverantwortlich sowas in der Schwangerschaft zu machen!


13.10.2014 | 05:42

Schnurri

Der zweite link verweist hier auf den beitrag. Denke mal das ist nicht gewollt. Bitte korigieren ^^

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Massive Vertuschungsoperation bei Impfstoffen bestätigt: Geheime Dokumente beweisen, dass Impfstoff Autismus verursacht

Ethan A. Huff

Die Debatte darüber, ob Impfstoffe Autismus verursachen oder nicht, wäre vielleicht ganz anders verlaufen, wenn entscheidende Informationen, die der Öffentlichkeit weitgehend vorenthalten wurden, vollständig ans Licht gekommen wären. Versteckte Dokumente, die mehr als 20 Jahre lang unter Verschluss gehalten wurden, zeigen, dass der MMR-Impfstoff  mehr …

Warum kommt es in China zu Masern-Ausbrüchen, wenn 99 Prozent der Menschen geimpft sind?

Sayer Ji

Die chinesische Bevölkerung zählt zu den impffreudigsten der ganzen Welt. Eine Masernimpfung ist Pflicht. Warum gab es dann allein von 2009 bis 2012 nicht weniger als 700 Masern-Ausbrüche? Die offensichtliche Antwort lautet: Weil die Masern-Impfstoffe NICHT wirksam sind.  mehr …

Zehn Verschwörungstheorien, die sich als wahr herausstellten

Paul Joseph Watson

Der Begriff »Verschwörungstheorie« wird im Allgemeinen vom Establishment als Waffe benutzt, um jeden, der die offiziellen Darstellungen der regierungsamtlichen Verlautbarungen in Zweifel zieht, als Wirrkopf verunglimpfen zu können. Aber es gibt zahlreiche Beispiele aus der Geschichte, die belegen, dass sich viele dieser Theorien als wahr erwiesen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Anruf eines Niederländers bei der FAZ – nein, das ist keine Satire, sondern echt…

Redaktion

Vielleicht haben Sie in den letzten Tagen am Rande mitbekommen, dass ein neuer Sachbuchbestseller in Deutschland aus Gründen der politischen Korrektheit totgeschwiegen werden soll. Ein Niederländer hat nun – politisch völlig unkorrekt – bei einem der in dem Buch Gekaufte Journalisten entblößten Unternehmen (der FAZ) angerufen und als Journalist um  mehr …

Viel Ärger mit Orientalen? Der Islam hat doch nichts mit dem Islam zu tun

Udo Ulfkotte

Seit Jahren schon wird der deutschsprachige Raum von gewaltigen Flüchtlingswellen überrollt. Viele dieser Neuankömmlinge werden von den Eingesessenen hier skeptisch betrachtet, denn die Erfahrungen mit manchen Gruppen sind nicht eben positiv. Als ich vor einigen Jahren dazu den Bestseller Vorsicht Bürgerkrieg mit Prognosen veröffentlichte, da gab  mehr …

Das Karstädt-Protokoll: Künstlicher Süßstoff – doch kein Genuss ohne Reue!

Uwe Karstädt

Das Geschäft mit Diätlebensmitteln ist ein Milliardengeschäft für die Nahrungsmittelindustrie. Der Konsument erwartet von den künstlichen Süßstoffen, dass er sein Übergewicht endlich verliert, aber ganz sicher nicht, dass er zunimmt. Doch es gibt ernstzunehmende Beweise, dass genau das der Fall ist. Hier das Karstädt-Protokoll Nr. 5 mit neuen,  mehr …

Wissenschaftler warnen: Anzeichen für eine sechste Massenauslöschung

David Gutierrez

Wir befinden uns derzeit inmitten der sechsten Massenauslöschung in der Geschichte des Lebens auf der Erde, warnt ein internationales Forschungsteam in einer neuen wissenschaftlichen Abhandlung, die in der Fachzeitschrift Science veröffentlicht wurde.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.