Monday, 25. July 2016
30.06.2015
 
 

Lavendelöl: mehr als nur angenehmer Duft

Michael Ravensthorpe

Der in der alten Welt beheimatete und für seine wunderschöne Farbe und seinen betörenden Duft berühmte Lavendel wird seit über 2500 Jahren in der Schönheitspflege hoch geschätzt. Die alten Ägypter und Phönizier beispielsweise nutzten ihn als natürliches Parfum. Die Römer verwendeten ihn als Duftstoff im Bad (der Name »Lavendel« stammt von dem lateinischen Wort »lavare«, »waschen«); im Mittelalter und in der Renaissance diente er in Europa zum Desodorieren der Steinfußböden in Burgen und Schlössern.

 

Bei all seinen kosmetischen Vorzügen ist Lavendel aber auch eine Medizin von erstaunlicher Kraft. Das gilt insbesondere für das Öl, das als eines der vielseitigsten ätherischen Öle gilt.

 

Heilkraft

 

Im Jahr 1910 verbrannte sich der französische Chemiker René-Maurice Gattefossé bei einem Experiment die Hand. Um die Schmerzen zu lindern, übergoss er die Hand mit Lavendelessenz – die zu seiner Überraschung zu schneller Heilung führte. Seither kennt man Lavendel in Europa als wirksames natürliches Schmerzmittel.

 

Lavendel hilft aber nicht nur bei Verbrennungen, sondern auch bei Rheumaschmerzen, Rückenschmerzen, Muskelkater, Verstauchungen und Insektenstichen. Darüber hinaus erhöht der Zusatz einiger Tropfen Lavendelöl die Heilkraft anderer Salben und Hautcremes.

 

Hilfe bei Atemwegsbeschwerden

 

Der Dampf von Lavendelöl besitzt antibakterielle Eigenschaften; eine Inhalation kann bei Beschwerden und Erkrankungen der Atemwege helfen, beispielsweise bei verstopfter Nase, Halsentzündungen, Husten, Grippe und Mandelentzündung. Deshalb ist Lavendelöl auch häufig Bestandteil kommerzieller Inhalationslösungen. Außerdem wirkt Lavendelöl anregend, es kann deshalb bei Atemwegsinfektionen helfen, den Schleim zu lösen und so den Heilungsprozess beschleunigen.

 

Neuer Haarwuchs

 

Eine im Juli 2009 veröffentlichte Studie aus Schottland ergab, dass 44 Prozent der Patienten mit Haarausfall neue Haare wuchsen, wenn sie die Kopfhaut sieben Monate lang täglich mit Lavendelöl (und anderen ätherischen Ölen) einrieben – ein Hinweis darauf, dass Lavendelöl ein wirksames Mittel bei Haarausfall, Glatzenbildung bei Männern und anderen Haarproblemen sein kann. Lavendelöl desinfiziert die Kopfhaut und tötet Kopfläuse.

 

Heilt die Haut

 

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Lavendel und Lavendelöl unterstützend bei der Heilung geschädigter Haut wirken können. Laut einer Studie, die 2010 von der Japanischen Gesellschaft für Anti-Aging-Medizin veröffentlicht wurde, steigerten Lavendel und Rosmarin »die Aktivität gegen freie Radikale, sie zeigen damit eine Schutzwirkung vor oxidativem Stress im Körper«.

 

Da freie Radikale zu den Hauptauslösern schwerer degenerativer Erkrankungen wie Arthritis und Krebs zählen, ist denkbar, dass Lavendelöl sogar noch stärkere heilende Eigenschaften besitzt als zurzeit bekannt. Leider wird auf diesem Gebiet viel zu wenig geforscht.

 

Steigert die Durchblutung

 

Dieselben Eigenschaften, die dem Lavendel seine Heilkraft bei geschädigter Haut verleihen, machen ihn auch wertvoll zur Steigerung der Durchblutung. Lavendelöl gilt als »wärmendes« Öl und wurde wiederholt in der Geschichte äußerlich zur Behandlung von hohem und niedrigem Blutdruck angewendet.

 

Darüber hinaus kann die durchblutungssteigernde Wirkung von Lavendelöl möglicherweise auch dazu beitragen, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken, da diese oft die Folge schlechter Durchblutung sind.

 

 

 

Quellen:

 

auracacia.com

roberttisserand.com

google.com

jstage.jst.go.jp[PDF]
organicfacts.net

 

 

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (3) zu diesem Artikel

03.08.2015 | 20:22

andi berger

Ich habe einen kleinen Lavendelpolster. Was alles in dem kleinen Polster drinnen ist weiß ich nicht, aber riecht nach Lavendel. Beim Einschlafen habe ich den auf der Nase liegen. Finde ich gut.


30.06.2015 | 22:33

renee schneider

lavendeloel und andere oele sind sehr wirksame heilmittel fuer alle moeglichen krankheiten. wichtig ist aber der reinheitsgrad dieser oele. leider werden im handel erhaeltliche aetherische oel mit chemie gepanscht um den duft zu verstaerken. das macht diese oele dann zu gefaehrlichen substanzen. bei lavendeloel wird sehr oft die hybrid pflanze lavandin beigemischt, weil der lavendelduft verstaerkt wird. lavandin hat sehr hohe kampferanteile. dies auf eine brandwunde zu giessen...

lavendeloel und andere oele sind sehr wirksame heilmittel fuer alle moeglichen krankheiten. wichtig ist aber der reinheitsgrad dieser oele. leider werden im handel erhaeltliche aetherische oel mit chemie gepanscht um den duft zu verstaerken. das macht diese oele dann zu gefaehrlichen substanzen. bei lavendeloel wird sehr oft die hybrid pflanze lavandin beigemischt, weil der lavendelduft verstaerkt wird. lavandin hat sehr hohe kampferanteile. dies auf eine brandwunde zu giessen wuerde eine sehr schmerzhafte erfahrung werden. deshalb sollten immer bei aetherischen oelen nur oele von vertrauenswuerdigen herstellern mit offenen tueren, wo man sich selber ueberzeugen kann, ob der flascheninhalt der werbung entspricht, verwendet werden, leider stimmt der angegebene reinheitsgrad sehr selten,


30.06.2015 | 09:37

hans

Lavendel ist ein wunderbares ätherisches öl. die heilung von verbrennungen kann ich bestätigen. sehr erfolgreich ist es auch bei bienen und wespen stichen. watebausch mit lavendelöl tränken und und mindestens 30 minuten auf einstichstelle halten oder mit pflaster fixieren. auch einige tropfen in das waschmaschinen-waschmittel beigeben ist angenehm und hilft gegen milben und allerlei.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Neue Studie: Zitronenduft verlangsamt Leberkrebs

Antonia

Laut einer neueren Studie von Wissenschaftlern der Ruhr-Universität Bochum können Riechrezeptoren bei Diagnose und Therapie von Leberkrebs von Nutzen sein. Besonders das Monoterpen Citronellal wurde als mögliches Mittel zur Identifizierung und Behandlung kanzeröser Leberzellen untersucht.  mehr …

Entgiften Sie Ihren Körper …

Janne Jörg Kipp

Kürzlich haben wir an dieser Stelle erstmals ein Buch von Tamara Lebedewa vorgestellt. Herzinfarkt vorbeugen und heilen lautete der Titel und erfreute sich großer Beliebtheit. Daher haben wir ein zweites prominentes Werk aus der Alternativmedizin aufgegriffen, das ein einfaches Heilungsprogramm aufgreift: Reinigung. Entschlacken und entgiften Sie  mehr …

Studien bestätigen die gesunde Wirkung von Weihrauch und Myrrhe

Raw Michelle

Schon lange stehen Weihrauch und Myrrhe wegen ihrer heilenden Wirkung und schützenden Kraft hoch im Kurs. Beide sind eng mit dem Christentum verbunden, die Heiligen Drei Könige brachten sie als Geschenk mit nach Bethlehem. Aber auch in anderen Kulturen der Antike wurden sie genutzt.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Kostenlose Energie für die Zukunft: »Fachwelt« schweigt Lösungen tot

Andreas von Rétyi

Kürzlich veröffentlichten Wissenschaftler der amerikanischen Stanford-Universität eine neue Studie, wie die üblichen fossilen Brennstoffe vollständig durch saubere, erneuerbare Energie ersetzt werden könnten. Der Übergang soll bis zum Jahr 2050 erreicht sein. Das alles klingt recht gut, doch zeichnen sich mittlerweile ganz andere Technologien ab,  mehr …

Warum ich mich heute dafür schäme, ein Deutscher zu sein

Udo Ulfkotte

Deutschland stand einmal für Fortschritt, für Dichter und Denker, für die hohe Kunst von Ingenieuren, für medizinische Leistungen, für Tüftler und für jene, die Lösungen für unlösbar erscheinende Probleme anbieten.  mehr …

Präbiotika – Nützliche Helfer gegen Krebs und Fettleibigkeit

Dr. David Jockers

Präbiotika sind gesund: Sie helfen dem Darm, wirken krebshemmend, stimulieren das Immunsystem und verhindern Fettleibigkeit. In 91 Prozent aller Humanstudien haben sie sich als wirksam erwiesen. Darüber hinaus mindern sie die Symptome von Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Reizdarmsyndrom und Zöliakie.  mehr …

Sanktionen und die Geburt des neuen Russland

F. William Engdahl

Heute möchte ich über meine Eindrücke bei meinem jüngsten Besuch in St. Petersburg berichten. Ich war als Redner zu einer Podiumsdiskussion zum Thema »Lassen Sie nie eine gute Krise nutzlos verstreichen« eingeladen. Der Titel ist eine Abwandlung des alten chinesischen Sprichworts: »Jede Krise bietet auch neue Chancen.« Und genau das zeigt sich  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.