Saturday, 28. February 2015

Durch Injektion menschlicher Gehirnzellen machen Wissenschaftler Mäuse »deutlich klüger«

David Gutierrez

Wissenschaftler der amerikanischen Rochester University melden, Mäuse deutlich klüger gemacht zu haben, indem sie ihnen schon frühzeitig menschliche Gehirnzellen injizierten. Das besagt eine Studie, die in der Zeitschrift Cell Stem Cell veröffentlicht wurde.

 mehr …

Gebet zum Jahresanfang

Redaktion

Neujahrsgebet des Pfarrers von St. Lambert, Münster, aus dem Jahr 1883

 mehr …

US-Wissenschaftlerin bringt GVO mit Autismus in Verbindung

F. William Engdahl

Eine Wissenschaftlerin am renommierten Massachusetts Institute of Technology, einer der führenden Universitäten der Vereinigten Staaten, warnt, im Jahr 2025, also in gerade einmal zehn Jahren, könnte jedes zweite Kind in den USA mit Autismus geboren werden. Die Wissenschaftlerin leitet eine 30-Jahres-Studie über den Zusammenhang zwischen Ernährung und Krankheiten. Nach dieser Studie ist der schockierende Anstieg von Autismus auf den Konsum des hochgiftigen Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat zurückzuführen, das routinemäßig auf Genmais und Gensoja versprüht wird, die in den USA (aber auch in der EU, in Russland und China) über Tierfutter in die Nahrungskette gelangen.

 mehr …

Das Karstädt-Protokoll: Die Gluten-Falle

Uwe Karstädt

Weizen – einst ein Segensbringer, heute eher eine Plage. Mit einem Naturprodukt hat das zumeist gentechnisch veränderte und mit dem Eiweißklebstoff Gluten angereicherte Getreide kaum noch etwas zu tun. Die Konsequenz: Heute lassen sich über 200 verschiedene gesundheitliche Beschwerden auf den Konsum von industriell hergestellten Backwaren zurückführen. Und jüngste wissenschaftliche Veröffentlichungen weisen nun auch noch nach, dass bestimmte Weizenproteine im Gehirn drogenähnliche Mechanismen auslösen und daher ein hohes Suchtpotenzial haben. Das Karstädt-Protokoll Nr. 11 fasst daher die Gesundheitsgefahren des in Massen produzierten »Grundnahrungsmittels« zusammen und klärt über die Glutenintoleranz auf, ein von der Schulmedizin wieder einmal völlig vernachlässigtes Krankheitsbild.

 mehr …

Olfaktorische Manipulation – wie Unternehmen über Gerüche Ihre Gedanken, Ihre Stimmung und Ihre Handlungen steuern

Ethan A. Huff

Tatsache ist: Gerüche haben Einfluss darauf, wie wir denken und Informationen verarbeiten. Studien haben gezeigt, dass Gerüche bei Menschen alle möglichen kognitiven Veränderungen auslösen; sie können von Unternehmen oder Regierungen dazu genutzt werden, ganze Bevölkerungen zu beeinflussen und Menschen, deren Verhalten oder Denken nicht in akzeptierte Muster passen, absichtlich in »Zombies« zu verwandeln.

 mehr …

Führender Ebola-Arzt stirbt an der Form der Krankheit, an der man sich laut US-Gesundheitsbehörde »nicht leicht ansteckt«

Ethan A. Huff

Einer der wenigen verbliebenen führenden Ebola-Spezialisten in Sierra Leone ist an Ebola gestorben. Berichten zufolge war das experimentelle Mittel ZMab, mit dem Dr. Victor Willoughby behandelt werden sollte, auf dem Weg aus Brüssel, kam aber nicht mehr rechtzeitig an. Die tödliche Krankheit war bereits in das Endstadium eingetreten.

 mehr …

Eine lange Geschichte unmenschlicher medizinischer Versuche mit Medikamenten und Impfstoffen

Ethan A. Huff

Die jüngsten Enthüllungen, wonach Amerikas »Kampf gegen den Terrorismus« auch die sadistische Folterung ausländischer Gefangener einschloss, hat das Land erschüttert. Sowohl in den USA selbst als auch im Ausland regt sich erneut die Ansicht, die USA seien nichts anderes als ein moderner faschistischer Staat. Betrachtet man jedoch die lange Geschichte von Menschenversuchen, Misshandlung und Folter in Amerika, so weichen die schockierenden Einzelheiten in dem Folterbericht des US-Senats kaum von dem üblichen Verhaltensmuster eines Staates ab, in dem viele heute die größte Kraft des Bösen auf der Welt sehen.

 mehr …

Mit Rotwein gegen Krebs?

Andreas von Rétyi

Immer wieder behaupten Ärzte, ein Glas Rotwein sei gesund. Dabei steht ein Inhaltsstoff positiv im Vordergrund: Resveratrol. Rotwein ist angeblich vor allem für Herz und Kreislauf gesund.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.