Friday, 29. August 2014

CNN bei der Vertuschung von medizinischem Genozid an afroamerikanischen Babys ertappt

Mike Adams

Während sich CNN gierig auf Nachrichten über den Tod eines afroamerikanischen Teenagers stürzt, der von einem Polizisten erschossen wurde, zensiert der Sender bewusst jede Berichterstattung über den systematischen medizinischen Missbrauch afroamerikanischer Kinder durch die US-Gesundheitsbehörde CDC und die Impfstoffindustrie. Das wird aus den jüngten Ereignissen nur allzu deutlich.

 mehr …

Haben Psychopharmaka bei Robin Williams Tod eine Rolle gespielt?

Ethan A. Huff

Allmählich legt sich der Schock über den Selbstmord des Komikers und Schauspielers Robin Williams, jetzt fragen sich viele, was Williams bewog, seinem Leben so plötzlich ein Ende zu setzen. Dr. Gary Kohls, ein Hausarzt und Spezialist für psychische Erkrankungen, und andere sprechen bereits darüber, welche Rolle Psychopharmaka bei Williams Selbstmord gespielt haben könnten. Auch schon bei früheren Selbstmorden von Prominenten und in Fällen von Massenmord waren Psychopharmaka im Spiel.

 mehr …

Der Whistleblower, der die CDC-Studie über Autismus und Impfstoff enthüllte, befindet sich in großer Gefahr

F. William Engdahl

Der Skandal um einen Whistleblower in der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) in Atlanta eskaliert. Inzwischen ist der Name des Whistleblowers bekannt, es handelt sich um Dr. William W. Thompson, einen Wissenschaftler am CDC-Zentrum für Immunisierungen und Atemwegserkrankungen. Er wurde von den CDC gefeuert und vom Wachpersonal aus seinem Büro eskortiert.

 mehr …

CDC-Whistleblower gesteht die Veröffentlichung falscher Daten, um Verbindung zwischen Impfstoffen und Autismus zu verschleiern

Ethan A. Huff

Ein medizinisches Komplott epischen Ausmaßes kann das ganze Impfstoff-Kartenhaus zum Einsturz bringen, nachdem jetzt bekannt wurde, dass die US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) wichtige Daten zensiert hat, die auf eine Verbindung zwischen dem MMR-Impfstoff und Autismus hinwiesen. Ein führender CDC-Forscher betätigt sich als Whistleblower und präsentiert die Wahrheit über eine Studie, die nach Angaben der CDC die Sicherheit von MMR bewies, während sie in Wirklichkeit genau das Gegenteil zeigte.

 mehr …

Armee in Liberia erteilt »Schießbefehl«, um Ebola-Seuche einzudämmen

J. D. Heyes

Im Zusammenhang mit dem gegenwärtigen Ebola-Ausbruch, der in Afrika begann und dort schon viele Menschen das Leben gekostet hat, breitet sich immer mehr Panik aus. Entsprechend greifen die Behörden zu immer strengeren Maßnahmen, um die Ausbreitung der Seuche zu verhindern. Dabei scheuen sie nicht davor zurück, zu extremen Schritten, wie dem Einsatz der Streitkräfte, zu greifen.

 mehr …

CDC verweigert die Übergabe von Dokumenten an den US-Kongress: Beweise, die MMR-Impfstoffe mit Autismus in Verbindung bringen, werden Ermittlern absichtlich vorenthalten

Mike Adams

In den »Wahrheitsmedien« macht die Nachricht über den CDC-Whistleblower und seine schockierenden Enthüllungen Schlagzeilen: Eine eigene Untersuchung der US-Gesundheitsbehörde CDC ergab, dass MMR-Impfstoffe bei afroamerikanischen Kindern Autismus verursachten, und die Behörde begrub diese Beweise wissentlich, um sie vor der Öffentlichkeit zu verbergen.

 mehr …

Behandlungsfehler und überflüssige Operationen

Edgar Gärtner

30 Euro für ein paar Gespräche mit dem Arzt oder 15.000 Euro für eine Operation. Das ist die entscheidende Frage, vor der viele Mediziner stehen.

 mehr …

US-Gesundheitsbehörde bei wissenschaftlichem Betrug und »Impfgewalt« gegen Schwarze ertappt

Mike Adams

Wie ich erst gestern geschrieben habe, untersuche ich zurzeit eine massive Vertuschungsoperation, begangen auf der höchsten Ebene der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention). Jetzt kann ich melden, dass mir inzwischen CDC-Dokumente vorliegen, aus denen ohne jeden Zweifel hervorgeht, dass die frühere Direktorin der CDC, Dr. Julie Gerberding, aktiv an absichtlich begangenem wissenschaftlichen Betrug beteiligt war, um klinische Beweise unter den Teppich zu kehren, die den MMR-Impfstoff mit einem Anstieg von Autismus auf das 3,4-fache bei afroamerikanischen Kindern in Verbindung brachten.

 mehr …

Impfstoff-Skandal! Whistleblower bei der CDC enthüllt: Verbindung zwischen MMR-Impfstoffen und Autismus bei Afroamerikanern wurde vertuscht

Mike Adams

Nach bisher vorliegenden Informationen hat die CDC offenbar bewusst ein medizinisches Komplott betrieben, der Öffentlichkeit Beweise über MMR-Impfstoffe, die einen deutlichen Anstieg von Autismus bei afrikanischen Babys verursacht haben, vorzuenthalten.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.