Friday, 26. August 2016
08.01.2014
 
 

Hepatitis-B-Impfungen in China fordern ein zwölftes Todesopfer unter Säuglingen

Charles Sanchez

Die chinesische Lebensmittelsicherheits- und Arzneimittelzulassungsbehörde (CFDA) und die Nationale Kommission für Gesundheit und Familienplanung (NHFPC) hatten die Verwendung des Hepatitis-B-Impfstoffs von BioKangtai bereits einstweilig gestoppt. Am 27. Dezember 2013 hat der Impfstoff, dieses Mal von einer anderen chinesischen Firma hergestellt, vermutlich das Leben eines zwölften Säuglings gefordert. Acht der zwölf seit September gemeldeten Todesfälle bei Säuglingen wurden mit dem von der Firma BioKangtai hergestellten Hepatitis-B-Impfstoff in Verbindung gebracht, deshalb wurde der einstweilige Stopp angeordnet und eine Untersuchung durch CFDA, NHFPC und die Weltgesundheitsorganisation WHO gestartet.

In der chinesischen Öffentlichkeit machen sich Wut und Panik breit, vor allem unter besorgten Eltern, die durch staatliche Programme verpflichtet sind, ihre neugeborenen Kinder impfen zu lassen. BioKangtai ist zwar nicht der einzige Impfstoffhersteller, der für jüngsten Todesfälle im Zusammenhang mit einer Hepatitis-B-Impfung verantwortlich ist, aber es ist der einzige, dessen Impfstoffe verboten wurden. Die Impfung wird im ganzen Land weiter durchgeführt. Die WHO versichert, die chinesischen Hepatitis-B-Impfstoffe seien sicher und würden nach internationalen Standards produziert. Wie die Organisation jedoch einräumt, sind einige Risiken nicht zu vermeiden. Die Lage wird noch untersucht; es ist aber bekannt, dass Komplikationen nach Hepatitis-B-Impfungen keine Seltenheit sind.

 

Weitere Quellen der Kontroverse über Hepatitis-B-Impfungen

 

Die Hepatitis-B-Impfung ist umstritten; sie wird mit neurologischen und immunologischen Störungen in Verbindung gebracht, beispielsweise mit Multipler Sklerose, Autismus und rheumatoider Arthritis. Die US-Gesundheitsbehörde CDC und die WHO sind strikte Befürworter einer Hepatitis-B-Impfung, aber viele Vertreter des öffentlichen Gesundheitswesens sind nicht davon überzeugt, dass insbesondere bei Kindern der potenzielle Nutzen die Risiken überwiegt. Angesichts der inhärenten Gefahren des Impfstoffs und seiner Verbindung zum plötzlichen Kindstod halten es viele Mediziner für effizienter, die Mütter auf Hepatitis B zu screenen als alle Kinder impfen zu lassen. Man vermutet auch, dass die Impfung im Körper nur begrenzte Zeit wirksam ist. Damit ist deren Bedeutung für Kinder weiter infrage gestellt, denn die Krankheit wird meistens von Erwachsenen durch Verhaltensweisen übertragen, die für Kinder nicht relevant sind, wie unsicherer Sex und das gemeinsame Benutzen von Injektionsnadeln. Dennoch rät die CDC unbeirrt weiter zur Dreifachimpfung gegen Hepatitis B, beginnend zwölf Stunden nach der Geburt, erneut nach ein bis zwei Monaten und die dritte Dosis nach sechs bis 18 Monaten.

 

 

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:

 

NVIC.org

UPI.com

CNTV.cn

http://www.cdc.gov

FOXNews.com

Xinhuanet.com

GlobalTimes.cn

NaturalNews.com

NaturalNews.com

 

 

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Lügen über Impfstoffe: Keuchhustenausbrüche werden durch geimpfte Kinder ausgelöst

Ethan A. Huff

Sowohl das monopolistische Medizinsystem als auch die Mainstreammedien verbreiten immer wieder das alte Märchen, nicht geimpfte Kinder seien eine gesellschaftliche Plage, weil es ihretwegen zum Ausbruch seltener Krankheiten wie Pertussis (Keuchhusten), Masern und Windpocken kommen könne. Doch die wissenschaftliche Literatur zeigt etwas anderes: In  mehr …

Schon wieder ein Forscher ertappt: Wissenschaftlicher Schwindel bei der Impfstoffindustrie

Mike Adams

Schon wieder wurde ein Impfforscher ertappt, der Ergebnisse über einen AIDS-Impfstoff gefälscht hat. Es ist ein neuerlicher Fall von wissenschaftlichem Schwindel und kriminellem Vorgehen, das für die heutige Impfstoffindustrie charakteristisch ist. Dr. Dong-Pyou Han von der Iowa State University erklärte diese Woche seinen Rücktritt. Er gab zu,  mehr …

Schwindel entlarvt: Masern und Mumps erleben Comeback, weil Impfstoffe bewusst so ausgelegt sind, dass sie versagen, wie Merck-Virologen bestätigen

Mike Adams

Masern und Mumps erleben in den USA ein Comeback, aber Ärzte und Journalisten machen denselben entscheidenden Fehler, wenn sie die Ursachen erklären. Sie schieben es auf »Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen«. Der wirkliche Grund ist aber – wie »Whistleblower« unter den Wissenschaftlern, die für führende Impfstoffhersteller arbeiten,  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Der »Sternenmilliardär«: Raumsonde Gaia soll Galaxis enträtseln

Andreas von Rétyi

Am 19. Dezember startete die Gaia-Raumsonde erfolgreich vom europäischen Raumflughafen Kourou in Französisch-Guayana. Nun befindet sie sich auf dem Weg zu einem von der Erde rund 1,5 Millionen Kilometer entfernten gravitativen Gleichgewichtspunkt, um dort in den kommenden Jahren eine revolutionär exakte Karte unseres Milchstraßensystems zu  mehr …

Saudische Rache an Obama: Al-Qaida-Offensive im Irak

F. William Engdahl

Vor wenigen Tagen fiel die strategisch wichtige irakische Stadt Falludscha an einen Ableger der al-Qaida, der sich selbst Islamischer Staat in Irak und Syrien (ISIS) nennt. Die Gruppe wird hauptsächlich von Saudi-Arabien finanziert, sie operiert vor allem im sunnitischen Teil des Irak nahe der Grenze zu Syrien. Die Einnahme von Falludscha  mehr …

Goldreserven verschwunden? Neuer Verdacht

Redaktion

2013 hat die Bundesbank 37 Tonnen Goldreserven zurückgeholt. Aus logistischen Gründen, wie es seinerzeit in etwa hieß. Die Bundesbank hatte jedenfalls offiziell keine Sorge um die Goldreserven im Ausland. Nur: Eigentlich sollten mehr Goldreserven zurück in Deutschland landen. Ein neues Problem?  mehr …

Riesiger Sonnenfleck: Eruptionen in Erdrichtung

Andreas von Rétyi

Zu Beginn des neuen Jahres rotierte ein gigantischer Sonnenfleck in unser Blickfeld. Er zählt zu den größten solaren Flecken, die im aktuellen Zyklus gesichtet wurden. Am 7. Januar ging von ihm ein mächtiger X-Flare aus. Jetzt bewegt sich das düstere Riesengebilde auf die westliche Sonnenhemisphäre zu, womit die Erde in die direkte Schusslinie  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.