Thursday, 26. May 2016
06.06.2011
 
 

78 Prozent aller an Polio erkrankten Kinder in Pakistan waren gegen die Krankheit geimpft

Daniel Erickson

Seit Pakistan im vergangenen Jahr bei den USA und der UNICEF in Ungnade gefallen ist, erkranken immer mehr junger Menschen in dem Land an Polio (Kinderlähmung). Dies weckt Zweifel an den guten Absichten der Impfbefürworter. Noch weit schwerer wiegt, dass die meisten Neuerkrankungen bei Kindern auftraten, die bereits geimpft waren. Versuchen die USA etwa, Pakistan zu bekämpfen, indem Impfdosen verunreinigt werden?

Die medizinischen Daten deuten darauf hin, dass sich die Wirksamkeit des Impfstoffs gegen die Krankheit verändert hat. Im vergangenen Jahr erkrankten 136 Kinder; unter ihnen 107, die mehrfach gegen Polio geimpft worden waren. Es sind die höchsten Zahlen, die seit 2006 von der Polio Global Eradication Initiative (Weltweite Initiative zur Ausrottung der Kinderlähmung) beobachtet wurden, trotz intensiver Bemühungen in den am meisten betroffenen Gebieten wie dem südlichen Punjab und den Stammesgebieten unter Bundesverwaltung (FATA).

Selbst die friedlicheren Provinzen waren betroffen. Wie die Zeitung Pakistan Daily Times berichtet, gab es in den ersten vier Monaten dieses Jahres in der Provinz Sindh zehn Polio-Fälle. In düsterem Ton wird jeder einzelne Fall beschrieben, die Namen der Kinder werden genauso genannt wie die Anzahl der Impfungen, die sie vor dem Ausbruch des Polio-Virus erhalten hatten: »Mohammed Asif, Alter 40 Monate, Arme und Beine betroffen […] erhielt vier Mal oralen Polio-Impfstoff (OPV). […] Bei der dreieinhalbjährigen Ameera […] waren ein Bein und ein Arm gelähmt. […] Ameera war der erste bestätigte Poliofall in diesem Jahr.«

Es ist nachvollziehbar, dass die Menschen in Pakistan allmählich böse Absicht hinter diesen Fällen vermuten. Dr. Mazhar Khamisani, Direktor der Gesundheitsbehörde der Provinz Sindh, spricht über eine wachsende Zahl von Fällen, in denen Eltern die Impfung ihrer Kinder verweigern. Kann man ihnen das angesichts der Tatsachen verdenken?

Möglicherweise verantwortlich ist der Typus des verabreichten Polio-Impfstoffs. Es gibt zwei Hauptarten von Polio-Impfstoffen, die inaktivierte Polio-Vakzine (IPV) und die orale Polio-Vakzine (OPV). Der erstgenannte enthält abgetötete Poliomyelitis-Zellen. Der von Jonas Salk entwickelte IPV-Impfstoff wurde in den 1950er Jahren überall in den USA angewendet, um den Ausbruch einzudämmen, dem damals pro Jahr 22.000 amerikanische Kinder zum Opfer fielen. Innerhalb von 20 Jahren war die Kinderlähmung in Amerika so gut wie vergessen.

Bei der Global Eradication Initiative hat man sich hingegen für den zweiten Typus entschieden, die orale Polio-Vakzine. OPV wurde von Albert Sabin entwickelt; dabei durchläuft das Virus mehrere Tiere, wobei der Stamm geschwächt, aber nicht abgetötet wird. Der abgeschwächte Stamm wird dann Kindern verabreicht, deren Immunsystem stark genug ist, um die Krankheit abzuwehren. Es ist leicht einzusehen, dass die Behandlung in ihr Gegenteil umschlagen kann, nämlich in Fällen, bei denen der Strang für den Kontakt mit Menschen nicht ausreichend abgeschwächt wurde.

Obwohl der Impfstoff in den USA nicht in großem Stil zum Einsatz kam – möglicherweise wegen der mit seinem Gebrauch verbundenen Gefahren – ist OPV in Ländern wie Pakistan der Impfstoff der Wahl, da sich das abgeschwächte Virus schon bald nach der Impfung im Kot der Kinder findet. Dadurch kann die Immunisierung über die kommunale Wasserversorgung verbreitet und auf größere Bevölkerungskreise ausgedehnt werden. Wenn also Eltern die OPV verweigern, so können ihre Kinder den Impfstoff trotzdem indirekt über das Trinkwasser erhalten.

Historisch betrachtet kam es immer dann zum Ausbruch der Krankheit, wenn ein abgeschwächter Strang dennoch stark genug war, um statt einer Immunisierung eine Infektion zu bewirken. In diesem Fall wird die OPV normalerweise durch die IPV ersetzt, weil man erstere nicht mehr als sicher betrachtet. In Pakistan ist OPF hingegen noch immer OPV der Impfstoff der Wahl, obwohl sich bei der Polio Global Eradication Initiative seine potenzielle Gefährlichkeit erwiesen hat. Warum?

Eine mögliche Erklärung lautet, dass die Forscher noch nicht ausreichend viele Daten gesammelt haben, um eine sichere Aussage darüber zu treffen, dass der Impfstoff für den Ausbruch verantwortlich ist. Wie lange soll dies noch so weitergehen?

Weiterhin wäre es plausibel zu vermuten, dass der Impfstoff nicht vorschriftsmäßig gehandhabt worden ist. Wird nämlich die erforderliche Temperatur nicht genau eingehalten, kann der Impfstoff seine Wirkung vollständig einbüßen. In abgelegenen Gebieten, in denen es zu stunden- oder gar tagelangen Stromausfällen kommen kann, kann die Lagertemperatur des OPV-Impfstoffs deutlich überschritten werden, sodass dieser durch die Temperaturschwankungen seine Wirksamkeit verliert. Die Mediziner würden jedoch wissen, ob ihr Impfstoff möglicherweise schädlichen Einflüssen ausgesetzt gewesen ist.

Leider deuten beide Möglichkeiten auf eine gewisse Fahrlässigkeit hin. Entweder ist den Ärzten, die den Impfstoff verabreichen, bewusst, dass dieser ihre Patienten womöglich nicht wird immunisieren können, oder die Verantwortlichen verabreichen wirkungslose Impfungen, und rechnen dann das Opfer unter die Rubrik »mangelnde Aussagekraft der Daten«, wenn sich zeigt, dass etwas schiefgelaufen ist.

Die Polio Global Eradication Initiative erhält den Löwenanteil ihrer finanziellen Mittel von UNICEF und den USA, die beide Pakistan inzwischen als Feind und nicht mehr als Freund betrachten. Reichen die politischen Beziehungen bis zu den Medizinern, die doch eine Krankheit und nicht ein Land bekämpfen sollen?

 

_______

Quellen:

 

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2936408/

http://www.dawn.com/2010/12/22/incidence-of-polio-among-vaccinated-children-alarms-govt.html

http://www.polioeradication.org/Infectedcountries/Pakistan.aspx

http://www.history.com/this-day-in-history/polio-vaccine-trials-begin

http://americanhistory.si.edu/polio/virusvaccine/vacraces2.htm

http://www.polioeradication.org/tabid/408/iid/86/Default.aspx

http://dailytimespakistan.com/polio-virus-cripples-10-children-in-sindh-in-four-months/

http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/j.1467-8306.2005.00460.x/pdf

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Medizin: In Deutschland soll es künftig Ranglisten für Patienten geben
  • Verschwiegen: Neben EHEC gibt es jetzt auch immer mehr Botulismus-Fälle
  • Volks- und Gebäudezählung als Vorstufe für Zwangshypotheken?
  • Von der Europäischen Union zertifiziert: Tödliche Giftschlacke

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Bill Gates drängt auf Impfrate von 90 Prozent weltweit

Jonathan Benson

Bill Gates führt einen regelrechten Kreuzzug dafür, die gesamte Welt impfen zu lassen. Unlängst hat der berüchtigte, vom Guru zum Wohltäter mutierte Ex-Microsoft-Chef bei den Regierungen in aller Welt Druck gemacht, »vier Millionen Todesfälle bis 2014« und bis 2020 »… zehn Millionen zu verhindern«. Seiner Ansicht nach ist dies zu erreichen, wenn  mehr …

Großmutter stirbt nach Schweinegrippeimpfung an Schweinegrippe

Mike Adams

In Großbritannien starb die 68-jährige Großmutter Eleanor Carruthers an der Schweinegrippe. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass sie sich vor wenigen Monaten gegen Schweinegrippe hatte impfen lassen und dass man ihr erklärte hatte, damit sei sie vor der Grippe absolut sicher. Ihre Tochter Carole wurde in einem Artikel in der  mehr …

Polizei verhaftet Zwölfjährigen, der sich nicht impfen lassen will

F. William Engdahl

2009 hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Vereinten Nationen eine weltweite Terrorkampagne gegen die gesamte Welt geführt, die, wie sich später herausstellte, von der korrupten Pharmaindustrie in Absprache mit dem wissenschaftlichen Expertengremium SAGE der WHO inszeniert worden war. Die WHO rief damals eine weltweite Pandemie aus wegen  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Was nach dem Leben kommt. Aus der Praxis eines Sterbeforschers

Jörgen Bruhn

Wenn Menschen dabei sind, diese Welt zu verlassen, vielleicht schon für tot gehalten werden, erleben sie häufig kaum in Worte zu fassende Glücksgefühle. Sie haben dann die Empfindung, ihr Ich (ihre »Seele«?) verlasse den Körper und verfüge über außergewöhnliche Wahrnehmungsfähigkeiten. Jedermann, besonders aber Mediziner und Pflegepersonal, muss  mehr …

Ehec-Rätsel gelöst? Informationen über ein geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt der Bundeswehr

Udo Ulfkotte

Wie es aussieht, hat die Bundesregierung in Zusammenhang mit dem gefährlichen Ehec-Darmbakterium der Bevölkerung wohl nicht die Wahrheit gesagt. Denn die Bundeswehr unterhält ein streng geheimes B-Waffen-Forschungsprojekt, um deutsche Soldaten bei Auslandseinsätzen in Afrika vor mutierten Bakterien zu schützen. In diesem Zusammenhang soll man in  mehr …

EHEC: Epidemie der Kunstfehler

Hans U. P. Tolzin

Escherichia coli (E. coli) sind harmlose und darüber hinaus sehr nützliche Darmbakterien, mit denen wir in Symbiose leben. Sie verhindern die Ansiedlung schädlicher Bakterien, produzieren zum Beispiel lebenswichtige Enzyme, Vitamin K und stimulieren das Immunsystem und werden im Rahmen der Probiotik bzw. EM (Effektiven Mikroorganismen) sogar zu  mehr …

CDC gibt zu: Grippeimpfungen sind wirkungslos (und müssen deshalb jedes Jahr wiederholt werden)

Mike Adams

Ich beobachte immer wieder mit Vergnügen, wie der Kauf von elektronischen Geräten oder Haushaltsmaschinen in den großen Verbrauchermärkten abläuft. Einerseits versichert der Verkäufer völlig ungerührt, das soeben gekaufte Produkt sei von so ausgezeichneter Qualität, dass der Käufer mit Sicherheit vollkommen zufrieden sein werde. Andererseits ist  mehr …

Hildegard von Bingen – Heilerin mit spiritueller Kraft. Teil 6: Salbei gegen Rheuma und Arthrose

Eva Herman

In ihren Geschichten, ihren Eingebungen aus dem Licht, erfuhr die hellsichtige Kirchenfrau Hildegard von Bingen vor allem von der umfassenden Heilkraft der Pflanzen und Kräuter. Darüber hinaus wurden ihr in ihren ahnungsvollen Inspirationen zahlreiche Mysterien rund um die Musik kundgetan, die sie unter dem Titel Symphonie der Harmonie der  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.