Friday, 22. May 2015

Medikamentenresistenter »Supertyphus« verbreitet sich weltweit

David Gutierrez

Ein multi-medikamentenresistenter Stamm eines gefährlichen Typhuserregers habe von Asien nach Afrika übergegriffen, wo er nun möglicherweise bereits epidemische Ausmaße annehme, warnt ein internationales Forscherteam in einer Studie, die am 11. Mai in der Zeitschrift Nature Genetics veröffentlicht wurde.

 mehr …

Impfindustrie mahnt: HPV-Impfung für Männer wichtig

Janne Jörg Kipp

HPV, das »Human Papillomavirus«, gelten als sexuell »übertragbare Krankheitserreger« und gelten als mögliche Auslöser für Gebärmutterhalskrebs, möglicherweise Analkarzinome und Rachenerkrankungen. Die »HPV-Impfung« wurde bis dato in der Regel nur Frauen und Mädchen verabreicht. Eine neue Studie soll belegen, dass Männer ebenfalls erfolgreich geimpft werden könnten.

 mehr …

Krebsgefahr durch Monsanto-Pestizid auch offiziell bestätigt

Janne Jörg Kipp

An dieser Stelle haben wir zahlreiche Beiträge zu gefährlichen Pestiziden in der Landwirtschaft veröffentlicht. Jetzt hat die »Internationale Agentur für Krebsforschung« (IARC) den Krebsverdacht für das Pestizid »Glyphosat« vor etwa sechs Wochen bestätigt.

 mehr …

Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs: vorbeugen und heilen

Janne Jörg Kipp

Tamara Lebedewa, eine Chemikerin aus Russland, hat mit Herzinfarkt vorbeugen und heilen − Neue Erkenntnisse zur Ursache von Herz-Kreislauf-Erkrankungen kürzlich in Deutschland ein wegweisendes Buch für Aufgeschlossene vorgelegt. Ein Buch, das schon jetzt in Deutschland viele Freunde gefunden hat. Deshalb hat sich die Redaktion das Werk genau angesehen.

 mehr …

Ebola: Nebenwirkung grüne Augen

Hans U. P. Tolzin

Als Anfang des 19. Jahrhunderts die Pockenimpfung eingeführt wurde, warnten Impfgegner davor, dass den Geimpften als Nebenwirkung kleine Kühe aus allen möglichen Körperteilen wachsen könnten. Was wir heute als unangemessene Hysterie belächeln, könnte jedoch schneller Wirklichkeit werden, als wir glauben: Experimentelle Ebola-Medikamente greifen eventuell tiefer in das menschliche Genom ein als beabsichtigt.

 mehr …

Kein Schmerz, kein Gefühl – Zweischneidiges Paracetamol

David Gutierrez

Der Wirkstoff in Tylenol, einem in Amerika beliebten Schmerzmittel, kann die emotionale Reaktion dämpfen. Das ergab eine Studie von Wissenschaftlern der Ohio State University, die in der Zeitschrift Psychological Science veröffentlicht wurde.

 mehr …

Big Pharma: 100 Milliarden jährlich für Krebsmittel in den USA

Michael Snyder

Statistisch gesehen erkrankt jeder dritte Amerikaner im Lauf seines Lebens an Krebs. Bei den Männern liegt die Wahrscheinlichkeit sogar noch stärker in Richtung 50 Prozent. Und fast jeder kennt jemanden, der aktuell an Krebs erkrankt ist oder daran gestorben ist.

 mehr …

Ebola – Auch nach sechs Monaten noch durch Sperma übertragbar?

David Gutierrez

Ebola kann bis zu sechs Monate nach der vollständigen Genesung eines Patienten durch sexuelle Kontakte übertragen werden. Davor warnen die Weltgesundheitsorganisation und die US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention), gestützt auf neue Erkenntnisse. Bis auf weiteres sollten Ebola-Überlebende Safer Sex praktizieren, ähnlich den Vorsichtsmaßnahmen gegen eine HIV-Infektion.

 mehr …

Geschäft contra Gesundheit – Aluminium und die Neurotoxizität von Impfstoffen

Gary. G. Kohls

In den vergangenen Jahrzehnten seit Beginn der »mysteriösen« Autismus-Epidemie, die Ende der 1980er-Jahre ausbrach, haben die großen Pharmakonzerne, die von jeglicher Haftung und Verantwortung in medizinischer und rechtlicher Sicht befreit worden waren, immer größere Mengen extrem gewinnbringender Impfstoffe auf den Markt gebracht und vertrieben.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.