Sunday, 28. August 2016
06.12.2015
 
 

Ärzte geben zu: Grippeimpfung bei Statin-Einnahme wirkungslos

L. J. Devon

Ende 2014 entschuldigte sich die US-Gesundheitsbehörde CDC bei Hunderten Millionen Amerikanern: Die Grippeimpfung habe nicht funktioniert, räumten die CDC ein. Der im Impfstoff enthaltene Virenstamm habe nicht den Grippeviren entsprochen, die zu dem Zeitpunkt vorherrschten. Mittlerweile lässt sich so schlecht vorhersagen, wie die Grippeviren mutieren, dass kein Wissenschaftler mehr mit Genauigkeit abschätzen kann, womit es die einzelnen Menschen in ihrer Umgebung zu tun haben.

 

Wenn die CDC und die Öffentlichkeit auch weiterhin auf die unzuverlässige und zum Scheitern verurteilte Methode setzen wollen, gegen einzelne Virenstämme mit Impfungen vorzugehen, dann wird sich die Menschheit auch weiterhin mit mutierten Viren auseinandersetzen müssen.

 

Würde sich das öffentliche Gesundheitswesen stattdessen darauf konzentrieren, über die Ernährung das Immunsystem zu stärken und zu aktivieren, würden sich die Menschen viel rascher an alle möglichen Viren anpassen.

 

Vitamin C und das Enzym Katalase aktivieren eine breite T-Zellen-Reaktion in der Thymusdrüse

 

Vitamin C beispielsweise und das Enzym Katalase regen auf natürliche Weise die Thymusdrüse dazu an, mehr T-Zellen zu produzieren. T-Zellen nutzt der Körper zur Bekämpfung von Viren, die es an der ersten Abwehrreihe des Immunsystems vorbei geschafft haben. Schöpft die Thymusdrüse ihr volles Potenzial aus, produziert sie auch hormonartige Proteine, die T-Lymphozyten helfen, heranzureifen und sich unterschiedlich auszuprägen. Diese Hormone verbessern die Immunreaktion und ermöglichen es den T-Zellen, Unterschiede bei Bakterien und Viren auszumachen.

 

Vitamin D und GcMAF sorgen für Immunität gegen alle Viren

 

Auf ähnliche Weise kann Vitamin D dazu genutzt werden, die Abwehrmaßnahmen des Körpers gegen Virus-Invasionen stark zu verbessern. Bei körpereigenen Prozessen kommt ein »Globulin« genanntes Eiweiß zum Einsatz, das im Zusammenspiel mit Vitamin D die Makrophagenproduktion beschleunigt. Makrophagen bekämpfen Krankheitserreger.

 

Aktuellere Forschungsergebnisse des inzwischen verstorbenen Dr. Bradstreet und anderer Fachleute zeigen, dass ein in Impfstoffen enthaltenes Enzym namens »Nagalase« die Rezeptoren für das Protein GcMAF (GC Makrophagen-aktivierender Faktor) auf T- und B-Lymphozyten zerstört. Dr. Bradstreets Forschung ergab, dass Impfprogramme das Immunsystem eines Menschen langfristig beschädigen und verhindern, dass der Körper natürliche Immunität gegen alle Viren aufbaut.

 

Statine unterdrücken und behindern das Immunsystem des Patienten

 

Mittlerweile erkennen Forscher, was es mit synthetischen Pharmazeutika auf sich hat: Sie belasten die natürliche Immunabwehr des Körpers, schränken sie ein und unterdrücken sie. Zwei neue Studien zu Statinen zeigen, dass die häufig zur Senkung der Cholesterinwerte verschriebenen Medikamente die natürliche Immunität eines Menschen verhindern und die Fähigkeiten einschränken, auf die in fehlerhaften Grippeimpfstoffen enthaltenen Viren zu reagieren.

 

Dr. Saad Omer von der Universität Emory, Hauptautor von einer der Studien, sagte der Daily Mail zufolge: »Wir haben festgestellt, dass die Wirksamkeit des Grippeimpfstoffs bei älteren Menschen etwas sinkt, wenn sie Statine einnehmen.«

 

Hauptautor der zweiten Studie war Dr. Steven Black von der Universität UCLA. Er sagte: »Anscheinend stören Statine die Reaktion auf den Grippeimpfstoff und schwächen die Immunreaktion ab. Offenbar resultiert das auch in einer geringeren Wirksamkeit des Grippeimpfstoffs.«

 

Statine und Grippeimpfstoffe schwächen die Immunreaktion und schädigen das Gehirn

 

Statine können Muskelschmerzen und Diabetes Typ 2 auslösen. Aber damit nicht genug: Sie können auch das Gehirn schädigen. Forscher der Universität Tulane in New Orleans enthüllten dieses Jahr, dass Statine die Stammzellen »deaktivieren«, die im gesamten Körper für die Zellreparatur verantwortlich sind. Das kann bei Patienten zu Gedächtnisverlust und einem Abbau der geistigen Fähigkeiten führen.

 

Warum werden diese Pfusch-Medikamente so sehr beworben, wenn die Menschen mit einfachen Nahrungsmitteln wie Weißdornbeeren, Knoblauch, Flachs und Zimt und mit einfachen Atemstrategien auf ganz natürliche Weise ebenso etwas gegen zu hohe Cholesterinwerte tun können wie gegen Bluthochdruck, Herzrasen und gegen Gefäßerkrankungen?

 

Grippeimpfungen schlagen fehl und sorgen dafür, dass die Menschen noch anfälliger für mutierte Virusstämme sind. Aber damit nicht genug: Sie können auch das Gehirn schädigen. 2014 untersuchte das Labor ICP-MS den gängigen Impfstoff FluLaval.

 

Das Ergebnis: Gehirnschädigendes Quecksilber wurde in der erstaunlich hohen Konzentration von 51 Teilen pro Million festgestellt. Laborleiter Mike Adams bestätigte: »Das ist 100 Mal höher als der höchste Wert, den wir je bei mit Quecksilber verseuchtem Fisch gemessen haben.«

 

Heutzutage ist das westliche Medizinsystem sehr dominant geworden, aber das liegt nicht daran, dass seine wissenschaftlichen Grundlagen funktionieren und die Menschen heilen. Die Medikamente und die Impfstoffe, die aktuell den Markt beherrschen, existieren nur deshalb, weil ein System der Monopolmedizin ein System abgelöst hat, das früher in dem Wunsch bestand, sein Leben mit dem Heilen von Menschen zu verbringen.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Behandlung mit dem Protein GcMAF tötet Krebszellen – Sie können dabei zuschauen

Ethan A. Huff

Eine äußerst erfolgreiche Krebstherapie, die weltweit immer mehr Aufsehen als mögliche Universalbehandlung gegen Krebs erregt, scheint der Grund für die angeblichen »Selbstmorde« einiger Ärzte mit einem ganzheitlichen Behandlungsansatz zu sein.  mehr …

Vitamin C: Der Heilungs-Turbo für Ihre Gesundheit!

Redaktion

Vitamin C ist der meist unterschätzte und ignorierte Wirkstoff der Medizin! In hoher Dosierung angewandt, lassen sich mit der Substanz Ergebnisse erzielen, die oft wie Wunder wirken. Dennoch wird Vitamin C kaum eingesetzt. Ärzte nutzen die Möglichkeiten dieses Stoffes nur in geringem Maße. Auch die Pharmaindustrie torpediert die Anwendung. Der  mehr …

Vitamin C gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ethan A. Huff

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weltweit die Todesursache Nummer eins, aber sie haben in Vitamin C einen mächtigen Feind. Das ergab eine neue Studie aus Dänemark. Forscher an der Universität Kopenhagen und am Herlev Gentofte Hospital beobachteten, dass das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankung und frühem Tod sinkt, wenn der Vitamin-C-Spiegel im  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Behandlung mit dem Protein GcMAF tötet Krebszellen – Sie können dabei zuschauen

Ethan A. Huff

Eine äußerst erfolgreiche Krebstherapie, die weltweit immer mehr Aufsehen als mögliche Universalbehandlung gegen Krebs erregt, scheint der Grund für die angeblichen »Selbstmorde« einiger Ärzte mit einem ganzheitlichen Behandlungsansatz zu sein.  mehr …

Gates und Soros: Interessenskonflikte oder traute Einigkeit?

Andreas von Rétyi

Wer die diversen Aktivitäten der Multimilliardäre, allen voran Bill Gates und George Soros, in Augenschein nimmt, der könnte meinen, im Lager der Superreichen blühe allmählich der Spaltpilz. Während der eine erklärt, er wolle den Kapitalismus abschaffen, nutzt ihn der andere weidlich für geopolitische Landschaftspflege. Wie weit aber geht der  mehr …

Vitamin C: Der Heilungs-Turbo für Ihre Gesundheit!

Redaktion

Vitamin C ist der meist unterschätzte und ignorierte Wirkstoff der Medizin! In hoher Dosierung angewandt, lassen sich mit der Substanz Ergebnisse erzielen, die oft wie Wunder wirken. Dennoch wird Vitamin C kaum eingesetzt. Ärzte nutzen die Möglichkeiten dieses Stoffes nur in geringem Maße. Auch die Pharmaindustrie torpediert die Anwendung. Der  mehr …

Moralisches Urteil benötigt? Fragen Sie Ihren Hund

L. J. Devon

Eine aktuelle Studie aus Yale wirft ein neues Licht darauf, wie komplex der Geist von Hunden beschaffen ist. Wie die Wissenschaftler festgestellt haben, versucht des Menschen bester Freund auf mehr als eine Art und Weise, mit seinem Herrchen zu kommunizieren. So beobachten Hunde nicht nur das Verhalten der Menschen, sondern nehmen offenbar auch  mehr …

Werbung

Entzündungen – Die heimlichen Killer

Die unterschätzte Gefahr

Welche Gemeinsamkeiten mag es zum Beispiel zwischen einer Schnittverletzung, einem Herzinfarkt, einer Zahnfleischentzündung, einem Schlaganfall, Diabetes, Magengeschwüren, einer Sportverletzung, der Alzheimererkrankung oder Krebs geben? All diesen Beschwerden und Erkrankungen liegt eine Entzündungsreaktion zugrunde. Nach neuesten Erkenntnissen ist eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper        - und vermutlich hauptverantwortlich für zahlreiche Zivilisationskrankheiten.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Transdermale Magnesiumtherapie

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse zur Erhaltung oder Wiedererlangung Ihrer Gesundheit!

Transdermale Magnesiumtherapie bietet eine umfassende medizinische Übersicht über die Wirkung von Magnesium bei den verschiedensten Krankheiten. Unter anderem bei Krebs, Herzleiden, Diabetes, psychischen Störungen, Entzündungen und chirurgischen Eingriffen und vielen anderen. Nicht umsonst wird Magnesium als »Wundermineral« bezeichnet. Es hat die Kraft, Ihnen viel Leid und Schmerz zu ersparen. Die hier vorgestellten Informationen könnten Ihnen, ohne Übertreibung, das Leben retten.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Strophanthin

Das vergessene Naturheilmittel, das Leben retten kann

Verfemt, geleugnet und unterdrückt: das segensreiche Herzmittel Strophanthin. Viele Herzkranke und einige engagierte Ärzte wollen sich nicht mit der Ächtung von Strophanthin abfinden - zu Recht! Glykoside wie Strophanthin mu¨ssen ihren berechtigten Platz in der Herztherapie behalten. Sie du¨rfen nicht aufgrund von Marktinteressen großer Pharmaunternehmen und der dazugehörenden Ärztelobby einfach beiseitegeschoben werden.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.