Saturday, 30. July 2016
08.03.2015
 
 

Belegt: Vor kurzem geimpfte Kinder verbreiten die Krankheit und verursachen Ausbrüche

Mike Adams

Die folgende Erklärung erschien über Globe Newswire auf CNBC.com. Sie ist extrem gut mit Zitaten belegt und zerpflückt die Lügen und Propaganda der Impfstoffindustrie – einer Industrie, die auf der ganzen Linie an Ansehen verliert, dank ihrer Beschimpfung impfgeschädigter Kinder, der Einschüchterungstaktik und des Versuchs der Regierung, eine Impfpflicht einzuführen.

 

Ärzte und Gesundheitsbehörden wissen, dass kürzlich Geimpfte die Krankheit verbreiten können und dass der Kontakt für Immungeschwächte besonders gefährlich sein kann. Der Patientenleitfaden des Johns Hopkins Hospital in Baltimore beispielsweise warnt Immungeschwächte, den »Kontakt mit kurz zuvor geimpften Kindern zu meiden« und »Freunden und Angehörigen, die erkrankt sind oder kürzlich einen Lebendimpfstoff (wie Windpocken, Masern, Röteln, infranasaler Influenza-Impfstoff, Polio oder Pocken) erhalten haben, zu bitten, von Besuchen abzusehen«. (1)

 

Eine Erklärung auf der Website des St. Jude’s Hospital warnt Eltern, ihre Kinder während einer Krebstherapie nicht von Menschen besuchen zu lassen, die in den vergangenen Wochen eine Schluckimpfung gegen Polio oder eine Pockenimpfung oder in der Woche zuvor eine intranasale Influenza-Impfung erhalten haben oder die nach einer Windpocken- oder MMR- (Masern, Mumps, Röteln) Impfung einen Ausschlag entwickelt haben. (2)

 

»Gesundheitsbehörden machen nicht geimpfte Kinder für den Masernausbruch in Disneyland verantwortlich, aber die Krankheit könnte genauso gut auf den Kontakt mit einem kurz zuvor Geimpften zurückzuführen sein«, sagt Sally Fallon Morell, die Präsidentin der Weston A. Price Foundation. Die Stiftung empfiehlt gesunde Ernährung, das Meiden von Schadstoffen und für Eltern und ihre Kinder die freie Wahl bei medizinischer Behandlung. »Alles deutet darauf hin, dass vor Kurzem Geimpfte zum Schutz der Allgemeinheit isoliert werden sollten.«

 

Wissenschaftliche Beweise zeigen, dass Menschen, die mit Lebendviren-Impfstoffen wie MMR, Rotavirus, Windpocken, Gürtelrose und Grippe geimpft wurden, das Virus wochen- und monatelang verbreiten und Geimpfte wie auch nicht Geimpfte anstecken können. (3,4,5,6,7,8,9,10,11,12) Darüber hinaus können Menschen, die geimpft werden, Krankheiten im hinteren Rachenraum tragen und andere anstecken, ohne dass sich bei ihnen selbst Symptome zeigen. (13,14,15)

 

Sowohl für nicht geimpfte als auch für geimpfte Menschen besteht ein Risiko durch den Kontakt mit kurz zuvor Geimpften. Der Impfstoff versagt häufig; die Impfstoff-induzierte Immunität ist nicht dauerhaft und in jüngster Zeit kam es in voll geimpften Bevölkerungen zu Ausbrüchen von Krankheiten wie Keuchhusten, Mumps und Masern. (16,17) Grippegeimpfte Menschen werden nach wiederholter Impfung anfälliger für eine Infektion. (18,19)

 

Erwachsene haben sich von kurz zuvor geimpften Kindern Polio geholt. Ein Vater aus Staten Island [New York] landete im Rollstuhl, nachdem er sich beim Windelwechseln bei seiner Tochter angesteckt hatte. 2009 erhielt er eine Entschädigung in Höhe von 22,5 Millionen Dollar. (20,21)

 

»Das Versagen der Impfstoffe und das Nichtzugebenwollen, dass Lebendimpfstoffe Krankheiten verursachen können, hat zu vermehrten Ausbrüchen von Infektionskrankheiten unter geimpften und nicht geimpften Menschen geführt«, sagt Leslie Manookian, Produzentin des Films The Greater Good. »Die [US-Seuchenbehörde] CDC sollte Ärzte, die Impfstoffe verabreichen, anweisen, ihre Patienten über die Risiken aufzuklären, die kürzlich Geimpfte für andere darstellen.«

 

Nach Ansicht der Weston A. Price Foundation besteht der beste Schutz vor Infektionskrankheiten in einem gesunden Immunsystem, unterstützt von einer ausreichenden Gabe von Vitamin A und Vitamin C. Gut ernährte Kinder erholten sich schnell von Infektionskrankheiten, Komplikationen seien selten.

 

Die Zahl der Maserntoten sank von 7575 im Jahr 1920 (im Jahrzehnt zuvor waren es 10 000 pro Jahr gewesen) auf durchschnittlich 432 in den Jahren 1958 bis 1962. (22) Der Impfstoff wurde 1963 eingeführt. Von 2005 bis 2014 gab es in den USA keine Maserntoten, aber 108 gemeldete Todesfälle nach einer MMR-Impfung. (23)

 

Die Weston A. Price Foundation ist eine Stiftung, die Bildungsarbeit über Ernährung leistet und sich zum Ziel setzt, genaue, wissenschaftlich fundierte Informationen über Ernährung und Gesundheit zu verbreiten.

 

Die Studie, die nach dem Zahnarzt und Pionier der Ernährungwissenschaft Weston A. Price, Autor des Buchs Nutrition and Physical Degeneration, benannt ist, gibt eine Vierteljahreszeitschrift für ihre 15 000 Mitglieder heraus, unterstützt weltweit 600 Ortsgruppen und veranstaltet jedes Jahr eine internationale Konferenz. Die Telefonnummer der Stiftung lautet: (001)-202-363 4393, www.westonaprice.org, info@westonaprice.org.

 

 

 

 

QUELLEN.

 

1. hopkinsmedicine.org

2. stjude.org

3. »Outbreak of Measles Among Persons With Prior Evidence of Immunity, New York City, 2011«

4. »Detection of Measles Virus RNA in Urine Specimens from Vaccine Recipients«

5. »Comparison of the Safety, Vaccine Virus Shedding and Immunogenicity of Influenza Virus Vaccine, Trivalent, Types A and B, Live Cold-Adapted, Administered to Human Immunodeficiency Virus (HIV)-Infected and Non-HIV Infected Adults«

6. »Sibling Transmission of Vaccine-Derived Rotavirus (RotaTeq) Associated with Rotavirus Gastroenteritis«

7. »Polio vaccination may continue after wild virus fades«

8. »Engineering attenuated virus vaccines by controlling replication fidelity«

9. »CASE OF VACCINE-ASSOCIATED MEASLES FIVE WEEKS POST-IMMUNISATION, BRITISH COLUMBIA, CANADA, OCTOBER 2013«

10. »The Safety Profile of Varicella Vaccine: A 10-Year Review«

11. »Comparison of Shedding Characteristics of Seasonal Influenza Virus (Sub)Types and Influenza A(H1N1)pdm09; Germany, 2007-2011«

12. »Epigenetics of Host-Pathogen Interactions: The Road Ahead and the Road Behind«

13. »Animal Models for Influenza Virus Pathogenesis and Transmission«

14. »Acellular pertussis vaccines protect against disease but fail to prevent infection and transmission in a nonhuman primate mode«

15. »Study Finds Parents Can Pass Whooping Cough to Babies«

16. »Immunized People Getting Whooping Cough«

17. »Vaccine Failure – Over 1000 Got Mumps in NY in Last Six Months«

18. »Impact of Repeated Vaccination on Vaccine Effectiveness Against Influenza A(H3N2) and B During 8 Seasons«

19. mercola.com

20. nydailynews.com

21. naturalsociety.com

22. cdc.gov

23. vaccineimpact.com

 

 

.

Leser-Kommentare (27) zu diesem Artikel

20.03.2015 | 00:21

Impzwang - amen?

....Impfzwang- dank Impfmärchen...
erst wenn die Brücken - kein Ziel erreichen,
erst wenn die Ernüchterung - die Lüge läßt weichen,
erst dann werden die Menschen erkennen,
u. die Wahrheit beim Namen nennen....


15.03.2015 | 15:54

Ingrid Becker

Am 14.3.20h... habe ich meinen Kommentar abgegeben , nun ist er "gelöscht" -Zufall?Nein!Meine Aussage über die seit langem vermuteten Zusammenhänge zwischen "Vielfachimpfungen" und "plötzlichem Kindstod" an die Öffentlichkeit zu richten, reichte wohl aus ,um "gelöscht" zu werden!!.Dennoch habe ich das getan (als Mutter, "Geburts- und Familienärztin" i.R.und Heilpraktikerin) , die in Fachkreisen seit langem über diese möglichen...

Am 14.3.20h... habe ich meinen Kommentar abgegeben , nun ist er "gelöscht" -Zufall?Nein!
Meine Aussage über die seit langem vermuteten Zusammenhänge zwischen "Vielfachimpfungen" und "plötzlichem Kindstod" an die Öffentlichkeit zu richten, reichte wohl aus ,um "gelöscht" zu werden!!.Dennoch habe ich das getan (als Mutter, "Geburts- und Familienärztin" i.R.und Heilpraktikerin) , die in Fachkreisen seit langem über diese möglichen Zusammenhänge mitdiskutiert hat ,wiederhole ich die von uns seit Jahren beobachteten Todesfälle -innerhalb der ersten 48 Stunden nach diesen (wahnsinnigen) Mehrfachimpfungen.Anscheinend ist sogar Ihnen dieses Eisen "zu heiß ! Die "harmloseren" Spekulationen lassen Sie weiterhin hier stehen. Jammerschade....


13.03.2015 | 19:58

Beo

@Basil G.eine ganz einfache Frage: Wozu braucht es im Impfstoff Aluminium?


10.03.2015 | 21:29

Alexander Leibitz

Schau einer an: Die Impf-diskussion in Runde 129: "Wie schaffe ich es, mithilfe von Nominaldefinitionen, die auf Nominaldefinitionen beruhen, welche auf Nominaldefinitionen beruhen, die auf Vokabeln beruhen, welche ohne Definition (angeblich) nichts bedeuten, meinem Gegner beizubringen, was ich meine, und nachdem die Einigung schon 128 mal fehlschlug???" Und wieso heißt der Homo Sapiens eigentlich "Homo Sapiens", wenn er doch gar nicht wirklich ein und der...

Schau einer an: Die Impf-diskussion in Runde 129: "Wie schaffe ich es, mithilfe von Nominaldefinitionen, die auf Nominaldefinitionen beruhen, welche auf Nominaldefinitionen beruhen, die auf Vokabeln beruhen, welche ohne Definition (angeblich) nichts bedeuten, meinem Gegner beizubringen, was ich meine, und nachdem die Einigung schon 128 mal fehlschlug???" Und wieso heißt der Homo Sapiens eigentlich "Homo Sapiens", wenn er doch gar nicht wirklich ein und der selben (homo-logen) Weisheit oder Ansicht ist? Antwort: Weil der Zoologe und der Mediziner gerade ebensowenig Latein kann, wie der Altphilologe oder Biologe. Sprechen zu können, bilden die sich allesamt bloß ein, denn Sprechen klingt ja nur deswegen wie "Springen", weil das Setzen über den Jordan (!) die Übersetzung des perzeptiven oder apperzeptiven Eindruckes in einen verbalen Ausdruck meint (und umgekehrt), und nicht etwas das "Dolmetschen". Von einem Atheisten kann man nur nicht erwarten, dass selbiger auch nur irgendwann einmal seinen Verstand gebraucht oder etwa mitdenkt beim Reden, denn der Logos, Gott oder Übersetzer existiert ja seiner Meinung nach gar nicht. Stattdessen bemüht er ein "Süppchen", dass sich jeder selbst kocht, und deshalb kann er noch nichtmal nur zwischen Sprache und Idiom oder Idiom und Idiom unterscheiden, geschweige denn zwischen Zweibeinern und Homo Sapiens. Letzteres ist jedenfalls ein sog. Abstraktum (Ideal) und hatte noch nie zwei Beine. Aber macht ja nix – Hauptsache, der Medizinmann kriegt von einem andern Medizinmann seine Doktorwürden, ´nen weissen Kittel und ein mords Gehalt, für´s blöd daherreden. "Über (-setzen)" ist übrigens mit "Ufer" verwandt (siehe engl.: over). Klingelt´s da vielleicht im Oberstübchen? Nein, natürlich nicht, denn die Medizinmänner glauben ja ganz fest an ihre "Konkreta". Am Ufer wächst Schilf – gelle?! Und die Hochstapelei zu Babel (hier einen Gruß an den Kommentator Pascal) wurde in Stein realisiert, woran nur komisch ist, dass „Stein“ von „stehen“ kommt, und mindestens so standhaft ist, wie ansonsten nur Anstand und Ver-stand – der Stein der Weisen, nämlich (= namentlich = nominal) ! ! !


09.03.2015 | 15:21

Basil Geoffrey

Herr Kollege Diplombiochemiker! Ich bin ja ein Teil der Globalisten, die Sie so verachten. Aber Sie können doch sicher erklären a) wie sich die Verunreinigung ausgewirkt hat (immerhin sind die geimpften jetzt so alt, daß man zuverlässig sehen kann, ob es mehr Krebsfälle gibt) und warum man es 1963 herausgenommen hat.


09.03.2015 | 10:06

Pascal

Alle Impfseren werden von ein paar wenigen pharmazeutischen Firmen produziert, die allesamt den Globalisten gehören und diese superreiche Elite nutzt das Impfen der Bevölkerung seit vielen Jahrzehnten um ein verdecktes soziales Ingenieurstum zu realisieren. Ich bin Diplom-Biochemiker und habe einige Jahre in der Virussicherheit gearbeitet. Es ist für mich daher völlig auszuschließen, dass das cancerogene SV40-Virus rein zufällig in den Polio-Impfstoff kam, der bis 1963 an über...

Alle Impfseren werden von ein paar wenigen pharmazeutischen Firmen produziert, die allesamt den Globalisten gehören und diese superreiche Elite nutzt das Impfen der Bevölkerung seit vielen Jahrzehnten um ein verdecktes soziales Ingenieurstum zu realisieren. Ich bin Diplom-Biochemiker und habe einige Jahre in der Virussicherheit gearbeitet. Es ist für mich daher völlig auszuschließen, dass das cancerogene SV40-Virus rein zufällig in den Polio-Impfstoff kam, der bis 1963 an über 100 Millionen Menschen verabreicht wurde. Wir dürfen auf keinen Fall den Globalisten (Babylon, Britisches Empire) arglos über den Weg trauen: es ist böse, es ist hinterhältig, es ist satanisch und wird daher immer wieder versuchen seine Untertanen verdeckt (latent) zu manipulieren oder gar gezielt zu töten. Das globalistische Konzernimperium (Babylon) ist grundsätzlich böse und führt unerklärte silente Kriege gegen die Menschheit im Namen des sog. Fortschritts.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

27 Fakten über Pharmaindustrie, Impfstoffe und »Impfgegner«

Julie Lévesque

Während des jüngsten Masernausbruchs machten die Mainstream-Medien ausschließlich nicht geimpfte Kinder für die Epidemie verantwortlich, obwohl sich auch Geimpfte ansteckten und obwohl sich einige Impfstoffe in der Vergangenheit als unwirksam erwiesen. Völlig undifferenziert werden alle, die zögern, sich jeden Impfstoff verabreichen zu lassen, als  mehr …

Die vergessene Geschichte von Infektionskrankheiten und Impfstoffen

Ethan A. Huff

In der Bundeshauptstadt ist im Februar ein kleines Kind an Masern gestorben. Und schon preist die Impf-Lobby die angeblichen Segnungen umfassender Impf-Kampagnen. Selbst Justizminister Heiko Maas bringt die Pflicht zu Impfungen »als das letzte Mittel« ins Spiel: »Wer nicht impft«, behauptet er ganz im Sinne der Pharmabranche, »gefährdet unser  mehr …

Wissenschaftliche Studien: Masernausbruch wahrscheinlich durch geimpfte Kinder verursacht

Jonathan Benson

Die Medien bombardieren uns mit gefühlsbetonten Tiraden und behaupten, die »Bewegung der Impfgegner« sei für den jüngsten Masernausbruch verantwortlich, der nach Expertenmeinung in Disneyland begann. Wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge ging dieser wahnsinnig übertrieben dargestellte Ausbruch jedoch wahrscheinlich von einem Menschen aus, der  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wenn Technologie zur Religion und Wissenschaft zu Gott wird

Michael Snyder

Sind wir ganz verliebt in unsere Klugheit? In Amerika gibt es heutzutage Hightech-Firmen, die eine »Kult-Gefolgschaft« aufweisen können, um die sie manche Religion beneiden dürfte. Und dann gibt es Millionen und Abermillionen Amerikaner, die offen einräumen, sie würden »an die Wissenschaft glauben«.  mehr …

Impfpropaganda geht nach hinten los

L. J. Devon

Die Bevölkerung hat die Nase voll von dem alten Kram. Die Leute sind es satt, sich ständig von den Mainstream-Medien Angst davor einjagen zu lassen, alle seien nicht ausreichend geimpft, Krankheiten lauerten vor der Haustür und die Welt gehe zugrunde, weil niemand der Obrigkeit gehorche.  mehr …

Blick in die Zukunft: Was uns die Massenmedien verschweigen

Udo Ulfkotte

Politik und Medien feiern sich gern gegenseitig. Sie halten die Bürger offenkundig für handzahme Trottel, denen man alles zumuten und die Wahrheit verschweigen kann.  mehr …

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden

Michael Snyder

Die nächste vollständige Sonnenfinsternis fällt nach unserem Kalender auf den 20. März, nach dem religiösen biblischen Kalender auf den ersten Nisan, den ersten Tag des ersten Monats. In der jüdischen Tradition ist eine Sonnenfinsternis ein sehr starkes Omen. Die Vergangenheit stützt diese These. Im Jahr 70 beispielsweise kam es am ersten Nisan zu  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.