Monday, 30. May 2016
23.08.2014
 
 

Impfstoff-Skandal! Whistleblower bei der CDC enthüllt: Verbindung zwischen MMR-Impfstoffen und Autismus bei Afroamerikanern wurde vertuscht

Mike Adams

Nach bisher vorliegenden Informationen hat die CDC offenbar bewusst ein medizinisches Komplott betrieben, der Öffentlichkeit Beweise über MMR-Impfstoffe, die einen deutlichen Anstieg von Autismus bei afrikanischen Babys verursacht haben, vorzuenthalten.

 

Ich poste dieses Update, damit meine Leser wissen, dass wir dieser Geschichte aktiv auf den Grund gehen. Sie könnte sich als die größte Vertuschungsoperation seit den Tuskegee-Experimenten herausstellen. In Tuskegee wurde von 1932 bis 1972 afroamerikanischen

Landarbeitern bei einem grausamen Experiment eine Syphilis-Behandlung verweigert. Ähnlich wie in Tuskegee leiden auch in diesem Fall Afroamerikaner unter der Hand eines von Konzernen bestimmten Medizinkartells, das dem Profit sogar systematisch Menschenleben opfert.

 

Wenn stimmt, was wir bisher hören, so bedeutet es, dass die CDC mehr als zehn Jahre lang eine Vertuschung betrieben hat, durch welche Zehntausende afroamerikanischer Kinder zu einem Leben mit von Impfstoffen verursachtem Autismus verurteilt wurden. Es bedeutet auch, dass die CDC in ein schamloses Komplott verwickelt war, die Wahrheit über die Schäden durch Impfstoffe zu verheimlichen und bestätigt, dass die Hauptaufgabe der Behörde darin besteht, Pharmaprofite zu schützen, sogar um den Preis von Menschenleben.

 

Diese Geschichte ist potenziell der größte wissenschaftliche Komplott in der Geschichte der modernen Medizin. Dementsprechend können Sie darauf warten, dass sämtliche Mainstream-Medien sie vollkommen zensieren und versuchen werden, so zu tun, als hätte es sie nie gegeben.

 

Lesen Sie die Presseerklärung und schauen Sie sich das Video an

Folgendes wurde bisher veröffentlicht. Es bringt Sie auf den neuesten Stand der Ereignisse:

 

Focus Autism: Focus Autism veröffentlicht Ergebnisse einer CDC-Autismus-Studie von 2003 – Höhere Autismusrate unter afroamerikanischen Jungen, die im Alter von unter 36 Monaten eine MMR-Impfung erhielten

»... eine statistisch signifikante Beziehung zwischen dem Alter, in dem der MMR-Impfstoff erstmals verabreicht wurde und Autismus bei afroamerikanischen Jungen wurde von CDC-Forschern versteckt.«

Green Med Info: Whistleblower wirft CDC-Wissenschaftlern vor, den Zusammenhang zwischen Impfstoff und Autismus zu vertuschen

»Ein führender Wissenschaftler bei den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) half Dr. Brian Hooker von der Focus-Autism-Stiftung, eine Manipulation von Daten bei der CDC aufzudecken, mit der das vermehrte Auftreten von Autismus bei afroamerikanischen Jungen verschleiert wurde.«

Vimeo Video: CDC Whistleblower

 

YouTube-Video: CDC Whistleblower

 

The Liberty Beacon: CDC war bereits 2003 über höhere Rate von Autismus bei afroamerikanischen Jungen informiert, die im Alter von weniger als 36 Monaten eine MMR-Impfung erhalten hatten

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

J. D. Heyes

Ein führender Wissenschaftler der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) hat Dr. Brian Hooker von der Focus-Autism-Stiftung maßgeblich dabei geholfen, ans Licht zu bringen, wie die Behörde Daten manipulierte, um eine höhere Inzidenz von Autismus bei afroamerikanischen Jungen zu verschleiern.  mehr …

Vor seinem Tod gab der »Vater« von ADHS zu: Es ist eine fiktive Krankheit

Ethan A. Huff

Wenn bei einem Ihrer Kinder oder beim Kind eines Ihrer Bekannten die Diagnose Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) gestellt wurde, so ist das Kind möglicherweise völlig gesund. Zumindest würde das der »Vater« von ADHS, Leon Eisenberg, vermutlich sagen, wenn er noch am Leben wäre. Auf seinem Totenbett gab der Psychiater und  mehr …

Harvard-Studie bringt fluoridiertes Wasser mit ADHS und mentalen Störungen in Verbindung

Ethan A. Huff

Eine maßgebliche Ursache für ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Störung) und Autismus bei Kindern könnten die versteckten Chemikalien sein, die in unserem Essen, dem Trinkwasser und anderen Produkten lauern. Das besagt eine neue Studie, die kürzlich in der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet veröffentlicht wurde.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Uralte Höhlenmalerei in Indien zeigt »Außerirdische und Raumschiff«. Archäologen stehen vor Rätsel

Redaktion

Prähistorische Malereien in einer indischen Höhle zeigen möglicherweise außerirdische Besucher, sagt der Archäologe JR Bhagat. Auf den Bildern sind Humanoide ohne Gesichtszüge dargestellt sowie ein dreibeiniges Objekt, bei dem es sich um ein Fahrzeug handeln könnte.  mehr …

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

J. D. Heyes

Ein führender Wissenschaftler der US-Gesundheits- und Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) hat Dr. Brian Hooker von der Focus-Autism-Stiftung maßgeblich dabei geholfen, ans Licht zu bringen, wie die Behörde Daten manipulierte, um eine höhere Inzidenz von Autismus bei afroamerikanischen Jungen zu verschleiern.  mehr …

Tinnitus, Epilepsie und Depressionen: Die Neuprogrammierung des Gehirns

Andreas von Rétyi

Wissenschaftler forschen daran, das Gehirn zu verändern, neu zu programmieren und dadurch leistungsfähiger zu machen. Das alles hat auch Schattenseiten.  mehr …

Würde der echte »al-Baghdadi« von ISIS bitte einmal aufstehen?

F. William Engdahl

In den letzten Wochen wurde die Welt durch zahllose YouTube-Videos schockiert (merkwürdig, dass Google die nicht blockiert, wie so viele andere weit weniger ekelhafte Videos), die angeblich vom islamisch-dschihadistischen ISIS stammen (in der Zeit sexistischer Namensgebung sollen wir ihn nur noch »IS« nennen, weil er weltweit ein Kalifat, einen  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.