Tuesday, 3. March 2015

Ihr Antibiotikum könnte sie zum Krüppel machen oder töten

Kali Sinclair

Medikamente bergen Risiken, die die meisten Anwender am liebsten ignorieren. Wenn wir im Fernsehen oder Radio von einem Medikament hören, denken wir nicht an die Risiken. Wir überfliegen das Kleingedruckte oder lesen es gar nicht erst. In dem Vertrauen darauf, dass uns unsere Regierung schützt und dass den Pharmakonzernen unser Wohl am Herzen liegt, spielen wir russisches Roulette. Wir meinen, ernste Nebenwirkungen würden bei uns schon nicht auftreten, schließlich seien sie ja so selten.

 mehr …

27 Fakten über Pharmaindustrie, Impfstoffe und »Impfgegner«

Julie Lévesque

Während des jüngsten Masernausbruchs machten die Mainstream-Medien ausschließlich nicht geimpfte Kinder für die Epidemie verantwortlich, obwohl sich auch Geimpfte ansteckten und obwohl sich einige Impfstoffe in der Vergangenheit als unwirksam erwiesen. Völlig undifferenziert werden alle, die zögern, sich jeden Impfstoff verabreichen zu lassen, als »Impfgegner« bezeichnet.

 mehr …

Erste Kopftransplantation: In zwei Jahren, sagt »Doktor Frankenstein«

Redaktion

Schon in zwei Jahren könnte erstmals der Kopf eines Menschen transplantiert werden. Der umstrittene italienische Neurochirurg Sergio Canavero hat erklärt, 2017 werde er dazu imstande sein. Viele seiner Kollegen melden allerdings ethische und wissenschaftliche Bedenken an.

 mehr …

Impfstoffe: Warum schwindelt die Forschung?

S. D. Wells

Bei Bio-Lebensmitteln gibt es keine »Whistleblower«, die plötzlich »beichten«, dass organisches Essen gesund sei, sei gelogen und alle Untersuchungsergebnisse über Gesundheit und Sicherheit seien von führenden Wissenschaftlern gefälscht worden. Das hat es nicht gegeben und wird es auch in Zukunft nicht geben. Warum? Weil Ernährung wirkt und chemische Medikamente, relativ gesehen, nicht.

 mehr …

Gates und Obama teilen ein dunkles Geheimnis

F. William Engdahl

2014 gab es den Schwindel um Ebola in Westafrika, bei dem Barack Obama, der erste farbige Afroamerikaner im Amt des US-Präsidenten, im September den »Krieg gegen Ebola« erklärte. 3000 amerikanische Soldaten wurden in die Region entsandt, obwohl Berichten zufolge keiner von ihnen Erfahrung im Gesundheitsdienst hatte, und obwohl nie ein rigoroser Labor-Beweis vorgelegt wurde, dass überhaupt irgendjemand an etwas gestorben war, das »Ebola-Virus« genannt wurde. Liberia gehört zu den ärmsten Ländern in einer der am stärksten krisengeschüttelten Regionen der Welt.

 mehr …

Die vergessene Geschichte von Infektionskrankheiten und Impfstoffen

Ethan A. Huff

In der Bundeshauptstadt ist im Februar ein kleines Kind an Masern gestorben. Und schon preist die Impf-Lobby die angeblichen Segnungen umfassender Impf-Kampagnen. Selbst Justizminister Heiko Maas bringt die Pflicht zu Impfungen »als das letzte Mittel« ins Spiel: »Wer nicht impft«, behauptet er ganz im Sinne der Pharmabranche, »gefährdet unser aller Leben«. Maas verlangt mehr Aufklärung über Impfungen.

 mehr …

Ebola und Geopolitik – ein (un?)wahrscheinliches Szenario

Hans U. P. Tolzin

Wie verschiedene Medien berichten, hat Liberia wegen zurückgehender Ebolaerkrankungen die Ausgangssperre aufgehoben. Vor ein paar Tagen wurde der Unterricht in den Schulen wieder begonnen. Die Grenzen zu den Nachbarländern sollen demnächst auch wieder geöffnet werden.

 mehr …

Immer mehr Grippetote unter Geimpften

Ethan A. Huff

Die offizielle Zahl der Opfer der diesjährigen Grippeimpfung steigt; schon wieder wird gemeldet, dass ein vorher Gesunder kurz nach der Impfung starb. Chad Rattray (37), Hotdogverkäufer aus Spokane, Washington, erkrankte und starb an Grippe-Komplikationen. Um ihn trauern seine vielen Fans und engen Freunde.

 mehr …

Gegen die Fakten: Medien präsentieren tote Kinder als Opfer von Impfgegnern

Ethan A. Huff

Dass Impfstoffe unbestreitbar kompletter Schwindel sind, dämmert allmählich der Öffentlichkeit. Mit allen Mitteln der Massenmanipulation versuchen die Medien, diese Erkenntnis zurückzudrängen. Ohne auch nur die geringste wissenschaftliche Untermauerung zu liefern, appellieren sie ausschließlich an menschliche Gefühle, wenn sie immer wieder über Kinder berichten, die durch die Schuld der Impfgegner angeblich reihenweise sterben. Nötig sei ein Gesetz, das die Freistellung von der Impfung untersage.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.