Sunday, 23. November 2014
03.02.2013
 
 

»Fracking«: Die Macht auf der Erde könnte neu verteilt werden

Stellen wir uns eine reformierte Opec vor in, sagen wir, zehn oder 20 Jahren. Der Präsident kommt nicht mehr aus dem Iran, und der Generalsekretär ist kein Libyer. Die neue Organisation der Erdöl (und nun auch Erdgas) exportierenden Staaten hat ihren Sitz von Wien ins australische Canberra verlegt. Der Generalsekretär wird einige Jahre von den USA gestellt und dann von China, der Präsident kommt aus Kanada. Diskutiert wird aktuell, ob der Irak austreten muss, weil er vom Öl-Exporteur zum Importeur wurde. Was wie Political Fiction klingt, hat eine reale Basis. »Fracking« heißt der magische Begriff, es handelt sich um ein Kürzel für »hydraulische Frakturierung«, und die hat das Potenzial, Realitäten der Gegenwart gründlich umzukehren.    Mehr...

Werbung