Friday, 31. October 2014
01.02.2013
 
 

Ankara: Linksextremist soll Selbstmordanschlag begangen haben

Bei einem Bombenanschlag auf die US-Botschaft in der türkischen Hauptstadt Ankara sind ein Wachmann der Botschaft sowie der Attentäter ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden verletzt. Augenzeugenberichten zufolge hat sich der Mann an der Pforte des Botschaftsareals in die Luft gesprengt. Türkische Bombenexperten waren vor Ort. Bei dem Täter handle es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um ein Mitglied der linksextremen marxistisch-leninistischen Untergrundorganisation Revolutionäre Volksbefreiungspartei-Front (DHKP-C), sagte ein Polizeibeamter. Diese Organisation ist in den vergangenen Jahren kaum noch mit Aktionen hervorgetreten. Der Mann sei Türke und etwa 30 Jahre alt.  Mehr...

Werbung