Sunday, 21. December 2014
01.02.2013
 
 

Euro-Krise: Pfandleiher und Hehler – die neue Macht in Athen

Es ist dunkel in Athen. Eine 72-jährige Rentnerin schleicht aus einem kleinen Geschäft heraus. Gerade hat sie etwas gemacht, worüber sie sich schämt: Einen dicken Ring aus hochkarätigem Gold in einem Pfandhaus im Athener Stadtteil Kypseli verscheuert. »Er stammt von meiner Ur-Oma. Ich habe dafür 140 Euro gekriegt. Er hat einen vielfachen Wert«, sagt Lilly Sarri. Dass sie ihn jemals zurückbekommt, glaubt sie nicht. »Nur wenn ein Los gewinnt«, seufzt sie. Aber immerhin könne sie nun ihre Strom- und Wasserrechnung bezahlen.  Mehr...

Werbung