Friday, 27. May 2016
11.11.2014
 
 

Gen-Mais: EU finanziert industriefreundliche Studie

 

Im Oktober erschien eine von der EU finanzierte Studie über die Auswirkungen von gentechnisch manipuliertem Mais auf Tiere am Beispiel von Ratten. In 90 Tagen wurden Ratten mit zwei Sorten des insektengiftproduzierenden MON810-Mais gefüttert. Die Ergebnisse zeigten keine negativen Effekte bei den Versuchstieren, so das Fazit der Untersuchungen.

Experten aus München widersprechen der Studie vehement. Es seien beträchtliche Auswirkungen auf Blutserum und Bauchspeicheldrüse zu erkennen, so die Wissenschaftler des Vereins » Testbiotech«.

 

Diese wurden von der Studie ignoriert, internationale Standards teilweise nicht beachtet.

 

Zudem bestünden Hinweise auf enge Industrieverquickungen bei den Forschern und der Chefredaktion des Fachjournals, in dem die umstrittene Studie erschien.

 

So seien potenzielle Interessenkonflikte beteiligter Wissenschaftler und Fachjournalisten nicht vollständig angegeben worden. Einer der Autoren ist beispielsweise Mitglied einer Expertengruppe, die als Lobbyorganisation die Interessen von Lebensmittel- und Tabakkonzernen gegenüber Politik und Behörden vertritt – auch die des Herstellers des fraglichen Gen-Maises.

 

Der Verdacht liegt nahe, dass es sich bei der Studie um eine »Selbst-Publikation« ohne externe und neutrale Kontrolle handelt.

 

Brisant an der Studie ist die Tatsache, dass die EU-Kommission sie in Auftrag gegeben hat, um Methoden der Risikobewertung zu testen.

 

Wie Gesundheitsrisiken von Gentechnik-Pflanzen künftig geprüft werden, hängt also auch von dieser Untersuchung ab. Testbiotech kommt zu dem Schluss, »dass die Studie im Sinne einer Sicherheitsbewertung als weitgehend wertlos betrachtet werden muss«.

 

 

Bildnachweis: picture-alliance

.

Werbung

Ur-Medizin

verheimlicht vertuscht vergessen

Geschrieben. Gestoppt. Und doch gedruckt!

Das war wohl noch nie da: Ein Buch wird Opfer seines eigenen Credos! Gerhard Wisnewskis jährlicher Bestseller verheimlicht - vertuscht - vergessen wurde nun sogar seinem Verlag Droemer Knaur zu heiß! Kurz vor Druck wurde die neueste Ausgabe 2016 gestoppt! Begründung: Wisnewski habe in seinem Werk Flüchtlinge »verunglimpft«. »Tatsache ist, dass das Buch jede Menge Sprengstoff enthält, insbesondere im Hinblick auf die sogenannte >Flüchtlingskrise<, die uns 2015 im wahrsten Sinne des Wortes >heimsuchte<«, schrieb Wisnewski in seinem Newsletter.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Spendenaktion

Der große Gesundheits-KONZ

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

US Assault Pack Rucksack Laser Cut Multitarn 20 Liter

Der vielfach bewährte Assault Pack erfährt eine bahnbrechende Neuerung

Das spezielle Laser Cut-Aufnahmesystem am Mil-Tec Rucksack US Assault Pack sorgt für schnelleres und unkompliziertes Anbringen von Ausrüstungsgegenständen und ist dem MOLLE-System ähnlich. Der Rucksack an sich verfügt über einen gepolsterten Rückenbereich und auch gepolsterte Schultergurte, die außerdem ergonomisch geformt sind. Diese sind auch längenverstellbar. Ein verstellbarer Bauchgurt sorgt bei schwerer Ladung für Absicherung. An einem Tragegriff kann der Rucksack auch gehoben werden.

mehr ...

Kelly Kettle Base Camp Set Edelstahl

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.