Tuesday, 2. September 2014
01.02.2013
 
 

Nach Skandal um abgewiesene Vergewaltigte: Meisner akzeptiert »Pille danach« in Ausnahmefällen

Katholische Krankenhäuser im Erzbistum Köln dürfen vergewaltigten Frauen in bestimmten Fällen jetzt doch die »Pille danach« verordnen. Das hat Erzbischof Joachim Meisner klargestellt. Wenn das Medikament »mit der Absicht eingesetzt wird, die Befruchtung zu verhindern, dann ist dies aus meiner Sicht vertretbar«, heißt es in einer in Köln veröffentlichten Erklärung Meisners. Wenn die »Pille danach« die Einnistung bereits befruchteter Eizellen in der Gebärmutter verhindern solle, sei ihr Einsatz aber nicht hinnehmbar.   Mehr...

Werbung