Sunday, 24. July 2016
03.12.2014
 
 

Paukenschlag in der Ukraine: »Ausländische Heuschrecken« besetzen Schlüsselressorts

 

Das ukrainische Parlament hat die neue Ukrainische Regierung bestätigt. Überraschenderweise gingen zentrale Ministerposten an drei Ausländer, die per Präsidentenerlass eingebürgert wurden. Das meldet der Schweizer »Blick«.

Das Finanzressort übernimmt die frühere US-Amerikanerin Natalie Jaresko. Die 1965 bei Chicago geborene Jaresko hat einen Master-Abschluss in »Public Policy« der »Harvard University Massachusetts« (wikipedia) und bekleidete mehrere Posten im US-Außenministerium.

 

Sie ist Miteigentümerin und CEO der US-Investmentfirma »Horizon Capital«. Ihre Investmentfirma hat zusammen mit Goldman Sachs in den Jahren 2010 bis 2012 das sogenannte «Ukrainian Investment Forum« mitorganisiert.

 

Das meldet das österreichische »Contra Magazin«. Dabei ging es um die Privatisierung ukrainischer Konzerne.

 

Der Litauer Aivaras Abromavicius wird das Wirtschaftsministerium leiten. Abramovichus machte Karriere bei der schwedischen Investmentfirma »East Capital«, die starke finanzielle Verflechtungen in die USA haben soll.

 

Der Georgier Alexander Kvitaschvili wird Gesundheitsminister. Er war bereits unter Präsident Saakaschwili in Georgien Gesundheits- und Arbeitsminister. Kvitaschvili hat einen Universitätsabschluss der »New York University«, war Leiter der Finanzabteilung des »Grady Memorial Hospital« in Georgia, arbeitete für die Vereinten Nationen und private Gesundheitssfonds.

 

Angesichts der Notwendigkeit radikaler Reformen und der Bekämpfung der Korruption seien »unorthodoxe Entscheidungen« nötig, hieß es in Kiew. Jazenjuk schwor die Abgeordneten auf radikale Reformen ein. »2015 wird noch schwieriger sein als das laufende Jahr«, sagte der Regierungschef.

 

Die Opposition hingegen kritisierte den Schritt scharf. Die Ukraine habe selbst geeignete Bürger für die Schlüsselressorts. Das mag so sein, aber diese haben wohl nicht die erforderlichen »transatlantischen Beziehungen«, möchte man ergänzen.

 

 

 

 

Bildnachweis: Stemoc / wiki commons

Erich von Däniken – Die große Vortrags-Tournee

Werbung

Grenzenlos kriminell

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Selbstversorgung

 

Spendenaktion

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Gold: 10.000 Dollar?

Vom Gelde

Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn

Dieses vor beinahe 100 Jahren geschriebene Buch vermittelt Insiderkenntnisse eines Berliner Bankiers über Geld und dessen Auswirkungen auf das Wohlergehen der Menschen. Der Bankdirektor war ein Mahner gegen die damaligen Bankenkonzentrationen und fürchtete eine Finanzkrise, wie sie während der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach im Oktober 1929 bittere Wahrheit wurde. Es waren ähnlich unruhige Zeiten, wie wir sie heute erleben.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.

Der Selbstversorger: Mein Gartenjahr, inkl. DVD und App

Massenmigration als Waffe

Flüchtlinge als geopolitisches Druckmittel

Mit Massenmigration als Waffe präsentiert Kelly M. Greenhill die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Sie befasst sich zudem mit den Fragen, wer dieses politische Werkzeug benutzt, zu welchem Zweck, und wie und warum es funktioniert. Die Urheber dieser Nötigungspolitik verfolgen das Ziel, das Verhalten der Zielstaaten zu beeinflussen, indem sie vorhandene und miteinander konkurrierende politische Interessen und Gruppen ausnutzen und indem sie die Kosten oder Risiken beeinflussen, die den Bevölkerungen der Zielstaaten auferlegt werden.

mehr ...

Beuteland

Werbung