Thursday, 25. August 2016
03.01.2012
 
 

Es reicht! Renommierte Kinderpsychiaterin ruft zu Widerstand gegen deutsche Familienpolitik auf

Christa Meves

Die populäre Kinder- und Jugendpsychiaterin Christa Meves hat einen wütenden Artikel zu aktuellen Plänen veröffentlicht, wonach tonangebende Wirtschaftsfachleute ganz im Sinne des politisch korrekten Mainstreams dazu aufgefordert haben, an daheim erziehende Mütter in Deutschland kein Betreuungsgeld mehr zu zahlen. Auf diese Weise sollen diese so schnell wie möglich in den Arbeitsprozess zurückgezwungen werden. Die fast 87-jährige Meves wirft den Verantwortlichen »Unverschämtheit, Unverantwortlichkeit und Irreführung« vor. Den genauen Wortlaut lesen Sie hier:

 

Das darf doch nicht wahr sein!

 

Das Jahr 2011 endet in den 20-Uhr-Nachrichten in der ARD am 30.Dezember mit der folgenden Empfehlung von maßgeblichen Wirtschaftsfachleuten: Man möge den Plan stoppen, an Mütter ein Betreuungsgeld auszuzahlen, die ihre Kinder hauptamtlich zu Hause betreuen wollen; denn das werde zur Folge haben, dass immer mehr Mütter von Kleinkindern zu Hause blieben, statt unverzüglich wieder in den Arbeitsprozess einzusteigen. Damit

würden sie ihre Kinder aber benachteiligen; denn in der Krippe würde den Kleinkindern eine bessere Betreuung  durch Profis zuteil als in der Familie.

 

Eine solche Einschätzung und ihre elektronische Verbreitung ist mehr als eine Unverschämtheit. Sie ist eine  unverantwortliche Irreführung: Bibliothekenlang sind die wissenschaftlichen Nachweise dafür, dass die beste Bildung, die man Babys angedeihen lassen kann, eine durchgängige Versorgung durch ihre leiblichen Mütter ist.

 

Ebenso unumstößlich ist der folgende traurige Tatbestand:  Je länger, je früher, je häufiger Babys und Kleinkinder von ihren Müttern über Stunden getrennt werden, desto mehr sind im Erwachsenenalter oft lebenslängliche seelische Beeinträchtigungen die Folge – was jetzt bereits bei jungen Menschen ein gesellschaftlicher Minusfaktor in jenen Gesellschaften ist, die  mehrheitlich Kollektiverziehung vom Babyalter an seit Jahrzehnten praktizieren.

 

Aber darüber hinaus ist diese Meldung eine Diffamierung der wertvollsten, der wichtigsten Person, die es in der Menschheit gibt: Der MUTTER! Eine natürliche, gesunde Mutter bewirkt, wenn sie ihr Baby nahe bei sich hat, dass sie mit ihrer Liebe das Kind so tränkt, dass es liebessatt wird. Darüber hinaus wird durch ihren liebevollen Sprechkontakt mit ihm die optimale Voraussetzung zur Bildungsfähigkeit vermittelt.  Einmal mehr hat das gerade eine Studie der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg (Ursula Horsch) bestätigt. Das ist Wissenschaft!

 

Heime und Krippen sollten deshalb nicht mehr sein als Notbehelf für traurige Fälle – nicht etwa ein verpflichtendes Programm für alle! Die das Kind optimal fördernde Umgangsweise obliegt der Person, aus deren Leib es hervorging – der Mutter! Durch die Bindung des Kindes an sie in der Konstituierungsphase des Gehirns entsteht Bindungs- und Bildungsfähigkeit!

 

Die Falschinformation ist infolgedessen eine schwere Beleidigung für alle bemühten Mütter, eine Geringschätzung, die sogar allgemein negative Folgen hat.

 

Wie lange müssen sich Mütter, die diese so wertvolle Arbeit ohne Lohn für die Gesellschaft vollziehen, sich noch kränken, ja durch eine solche Falschinformation sogar verunsichern lassen!

 

DIE MÜTTER MÜSSEN SICH WEHREN! WER BADET DENN SPÄTER FÜR SIE DIE DURCH FREMDBETREUUNG ENTSTANDENEN SCHÄDEN AUS? DAS JUGENDAMT? Die FALSCHPROGRAMMIERER? NEIN, AN DEN MÜTTERN BLEIBT DAS GANZE UNGLÜCK SPÄTER HÄNGEN!!!

 

Der fehlende Schulabschluss, das Herumhängen ohne Arbeit, das Komasaufen, die Wutattacken, das Drehangel-Schicksal in Psychiatrie oder gar Gefängnis?  Dazu noch die Vielzahl der Depressionen und der Süchte... Sucht ist der Ersatz für die veruntreute Mutter, wusste vor Jahrzehnten bereits der große ungarische Psychiater Szondi! Wie sehr hat sich das heute bereits bewahrheitet!

 

Wir dürfen uns das nicht länger gefallen lassen! Parolen dieser Art tun den Müttern schweres Unrecht an, ja sie bringen sie in die Gefahr, sich verführen zu lassen.

Und wer wertet ihren Einsatz durch die lange Kindheit ihrer Sprösslinge hindurch entsprechend hoch?

 

Solche Parolen sind verantwortungslos gegenüber jedem einzelnen Kind, das ein Kollektivschicksal erleiden muss! Denn nicht nur der Erziehungserfolg wird dann gemindert. Solche Schalmeien stellen nicht etwa nur ein Risiko für den Einzelnen dar – nein, sie sind für die Allgemeinheit eine schädliche Falschaussage, weil dadurch eine Niveauminderung im Arbeitsverhalten der jungen Generation heraufbeschworen wird und weil dann die Liebe in der Welt erkaltet.

 

MÜTTER, FORDERT EUER RECHT – ZUM WOHLE ALLER !

 

 

Die Webseiten von Christa Meves: 
www.vfa-ev.de - www.christa-meves.de - www.eccm.de

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Welche Geldanlagen beim Euro-Crash noch sicher sind
  • Fettiges Gold: 350 Euro für 500 Gramm Butter
  • Meeresfrüchte mit DNA-Barcode
  • EU fordert Kühlschrankkontrollen und andere Absurditäten

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Gerechtigkeit für Familien: 500 Euro Betreuungsgeld!

Birgit Kelle

Familien in Deutschland haben keine Lobby in den etablierten Parteien. In der aktuellen Debatte um das geplante – aber bei Weitem noch nicht beschlossene – Mini-Betreuungsgeld von 100 bis 150 Euro steht die CSU ziemlich alleine auf verlorenem Posten. Man scheut sich, den Familien bares Geld in die Hand zu geben – die wohlerzogenen Steuerzahler,  mehr …

Der Demografie- Experte Prof. Dr. Hermann Adrian von der Uni Mainz rechnet vor, warum die Deutschen keine Kinder mehr wollen. Ein dringender Appell an alle politischen Entscheidungsträger.

Video

Eva Herman, ehemalige Nachrichtensprecherin der Tagesschau, präsentiert Ihnen auf dieser DVD Fakten und Hintergrundinformationen, die Ihnen von den Mainstream-Medien verschwiegen werden. Leisten Sie sich den Luxus einer eigenen Meinung und informieren Sie sich unabhängig! KOPP Klartext verzichtet darauf, politisch korrekt zu  mehr …

Stoppt die Familienpolitik: Die meisten Frauen wollen bei ihren Kindern sein

Birgit Kelle

Eine neue Studie des österreichischen Familien- und Jugendministeriums hat die Diskussion um alte und neue Frauenrollen in Österreich heftig entfacht. Laut Ergebnis des so genannten »Jugendmonitors« kann sich jede zweite Österreicherin zwischen 14 und 24 Jahren vorstellen, als Hausfrau zu leben. Was für Feministinnen als eine Art »backlash« in  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Merkel und der böse Wulff : Potpourri der Horror-Nachrichten

Udo Ulfkotte

Der deutsche Noch-Bundespräsident Christian Wulff hat versucht, den Chefredakteur der Bild-Zeitung telefonisch zu erreichen. Und weil dort unlängst keiner zu erreichen war, sprach er wutentbrannt auf den Anrufbeantworter. Er sprach allen Ernstes vom »Kriegführen«. Das muss man ebenso gelesen haben wie die in Deutschland ebenfalls in den Medien  mehr …

Die Welt der billigen und praktisch unerschöpflichen Energie

Peter Lindemann

In 80er Jahren des 19. Jahrhunderts sagten Fachzeitschriften der elektrischen Wissenschaften praktisch kostenlosen Strom und freie Energie voraus. Unglaubliche Entdeckungen zum Wesen der Elektrizität wurden Allgemeinplatz. Nikola Tesla bewies die Möglichkeit »kabelloser Beleuchtung« und andere Wunder, die mit Hochfrequenzströmen zusammenhingen. Es  mehr …

Neue Studie: Geschlecht und soziale Herkunft entscheiden über Schulbildung

Birgit Kelle

Eine neue Untersuchung im Auftrag der Vodafone-Stiftung dürfte für einigen Wirbel in deutschen Lehrerzimmern sorgen. Diese bestätigt nämlich, dass die Notenvergabe und die Empfehlungen für die weiterführende Schule oft ungerecht sind: Sie hängen vom Geschlecht der Schüler und vom sozialen Status der Eltern ab, jedoch weniger von der tatsächlichen  mehr …

Was Medien derzeit verschweigen: Türken brennen griechische Wälder ab und Idioten bekommen gute Noten

Udo Ulfkotte

Wie jetzt bekannt wurde, haben türkische Geheimdienstler im Auftrag der türkischen Regierung Waldbrände in Griechenland gelegt. Die Türkei hat das erstmals bestätigt. Deutsche Qualitätsjournalisten verschweigen es. Und in den Niederlanden haben an einer Universität die dümmsten Studenten die besten Noten bekommen. Und keiner wollte es an die  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.