Friday, 30. January 2015

Spektakuläre Entdeckung: Uralte »Erden« um fremde Sonne aufgespürt

Andreas von Rétyi

Eine internationale Forschergruppe unter Leitung von Astronomen der Universität Birmingham meldet aktuell die Entdeckung eines ganz besonderen Planetensystems: Um den sonnenähnlichen Stern Kepler-444 stießen sie gleich auf fünf erdähnliche Planeten. Doch damit nicht genug – der Stern ist mehr als doppelt so alt wie unsere Sonne. Ein erster und wichtiger Beleg dafür, dass sich Planeten vom »Typ Erde« als kosmische Heimatstätten des Lebens bereits sehr früh im Universum entwickeln konnten. Und das ändert vieles.

 mehr …

Der Rachen der Bestie: Geheimnisse im Gum-Nebel

Andreas von Rétyi

Eine neue Aufnahme des Very-Large-Telescope der Europäischen Südsternwarte zeigt eine rätselhafte Struktur im gigantischen Gum-Nebel, rund 1300 Lichtjahre von uns entfernt. Weltraumforscher haben nur eine vage Vorstellung davon, was dort vor sich geht.

 mehr …

Raumsonde Dawn: Mysteriöser weißer Fleck auf Ceres im Visier

Andreas von Rétyi

Kürzlich funkte die Raumsonde Dawn mehrere Aufnahmen zur Erde, die einen rätselhaften hellen Punkt auf der Oberfläche des Zwergplaneten Ceres zeigen. Erstmals wurde dieser weiße Fleck vor über zehn Jahren vom Weltraumteleskop Hubble aufgenommen, doch bis heute bleibt völlig unklar, worum es sich bei dieser Struktur wirklich handelt. Nun aber soll das Geheimnis gelüftet werden.

 mehr …

Enge Begegnung zum Monatsende: Heller Asteroid rast nahe der Erde vorbei

Andreas von Rétyi

In der Nacht vom 26. auf den 27. Januar gelangt ein großer Asteroid in Erdnähe. Mit mindestens 450 Metern gilt er als einer der mächtigsten Brocken, die innerhalb der letzten Jahre an der Erde vorbeirasten. 2004 BL86, so sein Name, wird uns zwar nicht zur Gefahr, verdeutlicht aber die durch solche Objekte weiterhin bestehende Bedrohung.

 mehr …

Erfindung aus der Schweiz: Neuartiges Implantat soll Gelähmten helfen

Andreas von Rétyi

Blinde wieder sehend, Lahme wieder gehend – was in biblischen Zeiten offenbar auf wundersame Weise geschah, soll nun zumindest ansatzweise mit modernen wissenschaftlichen Methoden gelingen. Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne stellten unlängst ein Implantat vor, das Gelähmten helfen soll und geeignet sei, über sehr lange Zeiträume im Körper zu verbleiben.

 mehr …

Ungewöhnliche Beobachtungen: Super-Erde weit jenseits des Pluto?

Andreas von Rétyi

Auffälligkeiten in den Bahnen extrem ferner Kleinkörper des Planetensystems, weit jenseits der Neptunbahn, lassen eine jahrzehntelange Diskussion wieder aufleben: Gibt es in den Außenbezirken unseres Sonnensystems vielleicht noch größere, bislang unentdeckte Welten? Einige Fachleute, gegenwärtig vor allem spanische Astrophysiker, haben die Daten analysiert und vermuten tatsächlich, dass dort draußen sogar mehrere große Planeten existieren, darunter eine »Super-Erde«.

 mehr …

Wissenschaftler besorgt über Geoengineering-Technologie, die unter dem Vorwand des Kampfs gegen die Erderwärmung entwickelt wird

Jonathan Benson

Ein prominenter Klimawissenschaftler, der aktiv an der Entwicklung einer Technologie beteiligt ist, mit der natürliche Wettermuster auf der Welt durchkreuzt werden können, äußert sich beunruhigt über die Aussicht, die natürliche Ordnung der Dinge derart drastisch verändern zu müssen, um die so genannte Erderwärmung, das »Global Warming«, zu bekämpfen.

 mehr …

Planetenjagd: Neues Teleskopsystem in der chilenischen Wüste

Andreas von Rétyi

Die Suche nach fremden Welten, darunter vor allem »Erdenzwillingen«, dürfte zu den spannendsten Gebieten der Astronomie zählen. Die vergangenen Jahrzehnte haben gezeigt, dass es in unserer Galaxis vor Planeten nur so wimmelt. Dabei sind bereits zahlreiche kleinere, erdartige Sternbegleiter gefunden worden. Jetzt soll ein neues Teleskop die Suche weiter vorantreiben.

 mehr …

Geheimnisvolles Metall entdeckt: Taucher bergen Schiffswrack mit seltener Fracht

Andreas von Rétyi

In antiken Berichten finden sich vielfach Schilderungen zu einem rätselhaften Metall, das als »Oreichalkos« bezeichnet wird. Platon beschreibt es als feurig schimmerndes Metall, von den Atlantern beinahe so hoch geschätzt wie Gold. Taucher haben nun in einem uralten Schiffswrack zahlreiche Barren aus einem ungewöhnlichen Metall entdeckt und geborgen. Handelt es sich dabei um das legendäre Oreichalkos?

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.