Monday, 2. March 2015

Kesseltreiben gegen Solarforscher Willie Soon

Edgar Gärtner

Zu Beginn dieses Jahres veröffentlichten Christopher Monckton, Willie Soon, David Legates und William Briggs im ScienceBulletin der Chinesischen Akademie der Wissenschaften die Ergebnisse eines vereinfachten Klimarechenmodells, das der britische Politiker und Hobby-Mathematiker Christopher Walter Monckton 3. Viscount of Brenchley in seiner Freizeit gebastelt hatte. Wie der »Weltklimarat« IPCC geht dieses Modell davon aus, dass menschliche Kohlenstoffdioxidemissionen einen »Treibhauseffekt« verursachen.

 mehr …

Erste Kopftransplantation: In zwei Jahren, sagt »Doktor Frankenstein«

Redaktion

Schon in zwei Jahren könnte erstmals der Kopf eines Menschen transplantiert werden. Der umstrittene italienische Neurochirurg Sergio Canavero hat erklärt, 2017 werde er dazu imstande sein. Viele seiner Kollegen melden allerdings ethische und wissenschaftliche Bedenken an.

 mehr …

Wo die Welt noch eine Scheibe ist: Junges Planetensystem in neuem Licht

Andreas von Rétyi

Das legendäre Hubble-Weltraumteleskop hat die bislang beste Aufnahme der beeindruckenden Scheibenstruktur um den rund 63 Lichtjahre entfernten Stern Beta Pictoris geliefert. Aktuelle Beobachtungen enthüllen nicht nur die Existenz eines Riesenplaneten dort, sondern auch dramatische Vorgänge kosmischer Kollisionen. Es gibt sogar Hinweise darauf, dass Materie von Beta Pictoris in unser Sonnensystem vordringt.

 mehr …

SOHO-2875: Ein seltsamer Komet in Sonnennähe

Andreas von Rétyi

Derzeit sorgen gleich mehrere Kometen für Aufsehen, darunter auch das Objekt SOHO-2875, das erst vor wenigen Tagen nahe der Sonne entdeckt wurde. Fachleute zeigen sich verwundert, dass es sich nicht wie andere Kometen in der enormen Hitze dort aufgelöst hat. Und jetzt, nach der Sonnenpassage, wurde dieser Himmelskörper geradezu dramatisch heller.

 mehr …

Geheimnisvoller Doppelstern: Das Rätsel des fehlenden Zwerges

Andreas von Rétyi

Neue Beobachtungen eines eigenartigen Doppelsternsystems im Sternbild Stier liefern ein überraschendes Ergebnis. Demnach ist eine bislang aufgestellte Theorie völlig falsch.

 mehr …

Lebenssuche im Saturnsystem: Mit dem Eismaulwurf zum Enceladus

Andreas von Rétyi

Enceladus ist ein ehrgeiziges Raumfahrtziel. Unter dem Eispanzer dieses Saturnmonds wird ein Ozean erwartet, der möglicherweise sogar Leben birgt. Wissenschaftler sechs verschiedener deutscher Hochschulen haben in den vergangenen Jahren einen »Maulwurf« entwickelt, der sich bei einer künftigen Landemission durch das extraterrestrische Eis bohren und dort Proben nehmen soll.

 mehr …

Sensation zu »Kalter Fusion«: Russischer Professor bestätigt Rossi-Reaktor

Andreas von Rétyi

Der E-Cat des umstrittenen italienischen Erfinders Andrea Rossi sorgt wieder für Schlagzeilen. Schon seit Jahren wird der Energy Catalyzer in der »Szene« alternativer Energietechnologien diskutiert, Skeptiker sprechen unverhohlen von Betrug und Manipulation, doch wiederholt haben Tests zu positiven Ergebnissen geführt. Jetzt veröffentlichte ein renommierter Moskauer Physiker eine wissenschaftliche Arbeit – sie dokumentiert die erfolgreiche Reproduktion des E-Cats.

 mehr …

Wenn Zwerge verschmelzen: Stern-Katastrophe »vorprogrammiert«

Andreas von Rétyi

Wenn Sterne von der himmlischen Bühne abtreten, kann das mit ziemlicher Furore geschehen. Und es sind nicht nur Riesen, die ihr Dasein mit einem Paukenschlag beenden. Auch Zwerge können ihr Ende deutlich in Szene setzen, wenn sie nur zusammenhalten. Im Sternbild Adler wird sich das in kosmisch überschaubarer Zeit abspielen – in Gestalt einer mächtigen, thermonuklearen Supernova-Explosion. Die neue Entdeckung wurde heute bekannt gegeben.

 mehr …

»Überbelichtung«: Lichtsmog als Gefahr

Andreas von Rétyi

Luftverschmutzung als gefährliche Umweltsünde ist jedem ein Begriff. Lärmbelästigung, vor allem zu nächtlicher Stunde, will niemand lange dulden. Doch wenn es um »Lichtsmog« oder »Lichtverschmutzung« geht sowie um die damit verbundenen gesundheitlichen Risiken bis hin zu Krebs, leuchtet das buchstäblich nicht jedem ein. Auch die Forschung steckt noch in den Kinderschuhen. Lichtsmog aber betrifft fast jeden.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.