Wednesday, 30. July 2014
16.12.2012
 
 

Wissenschaft: Die Geheimnisse der Diamanten

Andreas von Rétyi

Chemisch gesehen sind Diamanten banal. Sie bestehen aus einer veränderten Form von Kohlenstoff. Doch mit einem perfekten Schliff des harten Minerals gelten diese magisch funkelnden Kristalle als begehrteste Schmuckobjekte. Und sie bergen in ihrem Inneren Geheimnisse.

Derzeit wird immer mehr Menschen der Ernst der gegenwärtigen Finanzkrise bewusst. Viele denken darüber nach, ihre Ersparnisse sicher anzulegen. Die einen investieren in kostbare Antiquitäten, die anderen in edle Weine oder Oldtimer und Immobilien. Möglichkeiten scheint es auf

den ersten Blick viele zu geben. Doch bei näherer Betrachtung findet man nirgendwo echte Sicherheit. Denn meist liegen die Nachteile schnell auf der Hand. Edelmetalle haben da scheinbar noch die größten Vorteile.

 

 

Wer in Gold und Silber investiert, der liegt langfristig gesehen selten falsch. Und in diesen Bereich gehören eben auch Diamanten. Die Anziehungskraft dieser Edelsteine ist enorm. Sie sind jetzt so beliebt wie selten zuvor in der Geschichte. In Antwerpen liegt die Weltzentrale des Diamantengeschäfts. Unzählige Händler und vier von weltweit 25 Diamantenbörsen sind hier auf einer Fläche anzutreffen, die nicht viel größer als der Vatikanstaat ist. Diamanten bieten immerhin Aussicht auf gute Rendite. Der 76,02-karätige Erzherzog-Joseph-Diamant wechselte unlängst für 21,5 Millionen US-Dollar (16,58 Millionen Euro) beim Auktionshaus Christie's den Besitzer. 1993 brachte er bei Christie's »lediglich« 6,5 Millionen US-Dollar (fünf Millionen Euro). Das war weit mehr als der Ausgleich der Inflation. Es war eine reale Wertsteigerung. Doch Diamanten bergen noch ganz andere Potenziale.

 

 

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes KOPP Exklusiv.

 

 

 

 


 

 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Umwelt: Die Invasion fremder Arten
  • Deutsche haben den teuersten Strom der Welt
  • Medizin: Vorbeugen und heilen mit Kupfer
  • So machen Universitäten Promis zu Professoren

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Die Währungsreform kommt

Udo Ulfkotte

In aller Stille bereitet sich die Bundesregierung auf eine Währungsreform vor. Die Gründe dafür sind vielfältig.  mehr …

CDU-Geißler wirbt für die GEZ

Bernd Höcker

Als ich diese ganzseitige Anzeige Anfang Oktober im Stern entdeckte, dachte ich zuerst: »Da erübrigt sich ja wohl jeder Kommentar!« Mittlerweile gärt es aber in mir und ich möchte nun doch ein paar Anmerkungen dazu machen, weil man so etwas einfach nicht unkommentiert durchgehen lassen darf.  mehr …

Tollhaus Deutschland: Fast straflos vergewaltigen und töten? So geht‘s

Udo Ulfkotte

In den 1980er-Jahren habe ich in Freiburg/Brsg. Rechtswissenschaften studiert. Damals war eine Vergewaltigung oder ein Mord noch eine schwere Straftat. Heute sind es offenkundig nur noch Kavaliersdelikte. Die Täter können sich freuen. Denn deutsche Richter haben jetzt für jeden Kriminellen vor allem eines: viel Verständnis. Die Opfer interessieren  mehr …

Natur: Globalisierung begünstigt Artensterben

Edgar Gärtner

Jahr für Jahr müssen wir Milliarden von Euro dafür ausgeben, um eingeschleppte fremde Tier- und Pflanzenarten zu bekämpfen. Es ist offenbar ein Tabuthema.  mehr …

Unruhen in Leipzig: Verteidigungsminister de Maizière bricht Vortrag ab

Gerhard Wisnewski

Schon gehört? Bundesverteidigungsminister de Maizière musste wegen Protesten eine Rede abbrechen. Nein? Seltsam. Dann müssen unsere Medien wohl glatt vergessen haben, das zu erzählen. Wie auch die Tatsache, dass es in Leipzig zu regelrechten Unruhen gekommen ist. Dann also hier...  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.