Donnerstag, 8. Dezember 2016
02.04.2011
 
 

Wissenschaft: Künstliches Solarzellen-Blatt, das mit vier Litern Wasser ein Haus einen Tag lang mit Energie versorgen kann

Jonathan Benson

Ein Wissenschaftler vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) erklärte, er habe erfolgreich ein künstliches Blatt entwickelt, das im Wesentlichen aus Silikon und elektronischen Komponenten bestehe und das bei der Photosynthese zehnmal effektiver als ein natürliches Blatt sei. Dieses künstliche Blatt könne mit vier Liter Wasser genug Strom erzeugen, um ein Haus in einem Entwicklungsland einen Tag lang zu versorgen.

Daniel Nocera sagte auf dem Jahrestreffen der amerikanischen chemischen Gesellschaft in Kalifornien, wenn er den Prototyp seines Blattes in ein Becken mit Wasser lege, spalte es mithilfe des Sonnenlichts zehnmal mehr Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff auf als ein natürliches Blatt. Das Blatt sei in der Lage, 45 Stunden hintereinander ohne Effizienzverlust zu arbeiten und funktioniere wie eine kleine, hoch effektive Solarzelle, die Energie produziert, welche in die Energiegewinnung einfließen kann.

»Das künstliche Blatt bietet vor allem armen Entwicklungsländern eine vielversprechende Möglichkeit, kostengünstig Strom für den Hausgebrauch herzustellen«, meine Nocera in einer Erklärung, »Wir verfolgen das Ziel, jedes Haus zu seinem eigenen Kraftwerk zu machen. Man kann sich Dörfer in Indien und Afrika vorstellen, die in nicht allzu langer Zeit ein solches kostengünstiges Energieerzeugungssystem auf der Grundlage dieser Technologie einsetzen könnten«.

Anzeichen deuten darauf hin, dass Nocera bereits ein geschäftliches Abkommen mit dem indischen Industriekonzern Tata Group über die Entwicklung eines Kleinkraftwerks, das diese neue Technologie zur Stromerzeugung und -verteilung nutzen soll, abgeschlossen hat. Bereits innerhalb von anderthalb Jahren soll das Kleinkraftwerk von der Größe eines Kühlschranks in Produktion gehen.

In der Vergangenheit waren ähnliche Projekte zur Entwicklung künstlicher Blätter nicht so erfolgreich wie der Ansatz Noceras. In einem Bericht der Internetseite Wired hieß es, John Turner vom US-Labor für erneuerbare Energie versuche seit mehr als zehn Jahren ein künstliches Blatt zu entwickeln. Anders als Noceras kostengünstiges Blatt enthalte Turners Blatt teure und seltene Metalle. Es funktioniere nicht einmal einen Tag lang, bevor es schwächer und letztlich unbrauchbar werde.

 

Quellen zu diesem Artikel:

http://www.wired.co.uk/news/archive/2011-03/28/artificial-leaf

http://news.cnet.com/8301-11128_3-20047814-54.html

 

 


 

 

Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

  • Enthüllt: Die Wahrheit über angeblich »frische« Lebensmittel
  • Made in China: Unsere Luft wird schmutziger
  • Glaubwürdigkeits-GAU: Der Fall des ARD-Journalisten Ranga Yogeshwar
  • Die Tricks der Meinungsmacher
  • So machen wir Diktatoren reich

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Neue wissenschaftliche Studie belegt: »Keine Korrelation zwischen Temperaturänderungen … und CO2«

Antony Watts

Für einen Einfluss des CO2 auf die Lufttemperatur ist eine Abhängigkeit der einen Größe von der anderen unabdingbar. Erscheinen Zeitreihen dieser Größen korreliert, dann kann vermutet werden, dass beide Größen zueinander in Beziehung stehen. Sie müssen aber nicht. Die Leser von WUWT (Watts Up With That) erinnern sich daher vielleicht an  mehr …

Klimaschutz absurd: elf Billionen Euro für nichts?

Edgar Gärtner

Während Politiker über Euro-Rettungsschirme streiten, die uns einige hundert Milliarden Euro kosten werden, denkt die EU schon in ganz anderen Größenordnungen: Die europäischen Steuerzahler sollen jetzt 11 Billionen (!) Euro für den Klimaschutz bezahlen.  mehr …

Die Global-Warming-Gespräche in Cancún sind gescheitert, doch die Gespräche gehen weiter …

F. William Engdahl

Der Klimagipfel im mexikanischen Cancún ist gescheitert – auch wenn man das angesichts der positiv gefärbten Berichterstattung der führenden Medien kaum glauben mag. Eines der schlimmsten Betrugsmanöver in der Geschichte der Wissenschaft, der Religion und der Weltpolitik steht heute näher davor aufzufliegen denn je, seit 2007 jener betrügerische  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Europa am Ende

Michael Grandt

Immer neue EU-Krisengipfel, immer mehr Geld, das in das marode Euro-Währungssystem gepumpt wird und immer weitere europäische Länder, die vor dem Bankrott stehen. Doch unsere »Volksvertreter« wollen das alles nicht wahrhaben. Milliarden über Milliarden unserer Steuergelder versenken sie in einem Fass ohne Boden. Dabei ist eines klar: Der Euro und  mehr …

Tankstellensterben durch Berliner Umweltpolitik

Udo Schulze

Fast genau 21 Jahre ist es her, dass die deutsche Teilung überwunden wurde – für alle Zeiten. Doch inzwischen hat sie sich wieder in unseren Alltag eingeschlichen. In Form des neuen Kraftstoffs E10. Den gibt es nämlich nur im Osten und Süden der Republik zu kaufen. Westliche und nördliche Tankstellen haben ihn erst gar nicht im Angebot. Dennoch  mehr …

Libyen: der Kampf um das Öl

Michael Grandt

Fast die ganze Welt hat sich – hauptsächlich initiiert von den USA und Frankreich – ein neues Feindbild geschaffen: den libyschen Diktator Muammar al-Gaddafi. In den vergangenen 40 Jahren wurde er aber gerade von jenen Staaten hofiert und mit Milliarden Dollar unterstützt, die ihn nun bekämpfen. Warum also jetzt diese plötzliche Wende und warum  mehr …

+++ Der Liveticker und die Nachrichtenseite des KOPP-Verlags werden derzeit von der Redaktion aktualisiert und in der nächsten Woche wieder geöffnet +++ Wir bitten um Ihr Verständnis +++

Redaktion

HINWEIS: Fremdsprachige Artikel können Sie mit dem Übersetzer bearbeiten ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Update 04.04.2011 um 21.15 Uhr: +++ Schweiz: Dutzende tunesische Flüchtlinge wollen illegal ins Land +++ Armee verstärkt Kontrollen  mehr …

Ein leuchtendes Geheimnis

Andreas von Rétyi

Anfang März startete das zweite X-37B-Raumschiff der US Air Force zu einer geheimen Mission ins All, nachdem sein Vorgänger im vergangenen Jahr in eine Erdumlaufbahn geschickt worden war. Und wieder konnte eine kleine Gruppe von spezialisierten Amateurbeobachtern den Orbital-Flugkörper am nächtlichen Himmel identifizieren. Air Force, NASA & Co  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.