Thursday, 26. May 2016
05.11.2014
 
 

Der große internationale Erich-von-Däniken-Kongress zum 80. Geburtstag des Bestsellerautors

Redaktion

Wir laden Sie ein zu einer Veranstaltung, wie es sie bislang nicht gegeben hat! Feiern Sie gemeinsam mit uns den 80. Geburtstag von Erich von Däniken: auf einem Kongress zum Ehrentag des meistgelesenen Sachbuchautors der Welt. Freuen Sie sich auf Erich von Däniken und auf hochkarätige Referenten aus aller Welt.

 

Während unsere Gesellschaft all diejenigen, die außerirdische Kontakte für möglich halten, als Fantasten abtut, beschäftigen sich immer mehr Menschen mit Fragen, auf die die klassische Schulwissenschaft keine vernünftigen Antworten hat.

 

Fast 70 Millionen verkaufte Bücher Erich von Dänikens weltweit belegen, wie viele Menschen an der »offiziellen Version« unserer Geschichtsschreibung zweifeln: Wie ist es erklärbar, dass frühgeschichtliche Menschen rund um den Globus identische Bauwerke errichteten? Warum geht es in ihren religiösen Kulten immer wieder um »Götter«, die vom Himmel auf die Erde kamen? Wie konnten diese primitiven Menschen tonnenschwere Steinblöcke millimetergenau bearbeiten und zu monumentalen Bauwerken zusammensetzen?

 

Eine ganze Reihe von Forschern und Autoren suchen seit Jahren nach Antworten auf Fragen wie diese - und können mit teilweise spektakulären Antworten aufwarten. Acht der Bekanntesten werden den Kongress zu Ehren Erich von Dänikens am 11. und 12. April 2015 in Sindelfingen zu einem unvergesslichen Erlebnis machen: Sie präsentieren Ihnen ihre neuesten Erkenntnisse und beleuchten verschiedenste Aspekte des Themengebiets.

 

Die Vorträge garantieren Ihnen einzigartige Informationen aus erster Hand.

 

 

 

Termin:

 

11. und 12. April 2015

Kartenpreis für beide Tage: 120 €

 

 

Eine Auflistung mit der Beantwortung häufig gestellter Fragen finden Sie ganz unten.

 

 

Programm:

 

Samstag, 11. April 2015

 

8.00 Uhr Einlass und Ausgabe der Headsets für Simultanübersetzung

10.00 Uhr Begrüßung

10.15 Uhr Robert Bauval: Die ungelösten Rätsel der Großen Pyramide

11.20 Uhr Peter Fiebag: Der finale Sprung der Menschheit

12.20 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Michael Tellinger: Die untergegangene Hochkultur Südafrikas

15.05 Uhr Luc Bürgin: Chinas mysteriöses Höhlenlabyrinth

16.05 Uhr Erfrischungspause

16.45 Uhr Graham Hancock: Die Zauberer der Götter

17.45 Uhr Ende

 

Sonntag, 12. April 2015

 

8.00 Uhr Einlass

10.00 Uhr Begrüßung

10.15 Uhr Prof. Dr. Dr. Chandra Wickramashinghe: Die Entdeckung außerirdischen Lebens – ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit

11.20 Uhr Edgar Mitchell – per Videobeitrag: Die äußere und innere Reise eines Apollo-Astronauten

12.00 Uhr Norbert Reichart: Präsentation der Entertainment-Produktion »Chariots of the Gods«

12.20 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Robert Salas: Die Komplexität menschlicher Interaktionen mit dem UFO-Phänomen

15.05 Uhr Erfrischungspause

15.35 Uhr Erich von Däniken: Däniken Total

17.15 Uhr Ende und Rückgabe der Headsets für Simultanübersetzung

 


Das gesamte Programm als PDF

 

 

Veranstaltungsort:

 

Messehalle Sindelfingen

Mahdentalstraße 116

71065 Sindelfingen

 

 

 

 

 

Die Referenten:

 

 

Erich von Däniken

Erich von Däniken vertritt seit langer Zeit die These, dass vor Tausenden von Jahren Bewohner fremder Planeten auf der Erde landeten und die Geschicke der Menschheit bestimmten. Über Jahrzehnte hat er unzählige Belege gesammelt, die diese These stützen. Die Beweise präsentierte er in 32 Büchern, zahlreichen Filmen und Vorträgen einem Millionenpublikum. Auf seinem Geburtstagskongress stellt er Ihnen herausragende Ergebnisse und neueste Erkenntnisse seiner bemerkenswerten Arbeit vor. Freuen Sie sich auf die unumstrittene Nr. 1 der Prä-Astronautik!

 

Robert Bauval: »Die ungelösten Rätsel der Großen Pyramide«

Robert Bauval hat sich mit Büchern, in denen die antiken Bauwerke Ägyptens im Mittelpunkt stehen, einen Namen gemacht. Er beschäftigt sich in Sindelfingen mit der Großen Pyramide von Gizeh. Denn sie wirft Fragen auf: Wer hat dieses Monument erbaut? Und warum? Ist die Pyramide ein Grabmal, wie die Ägyptologie behauptet? Sicher nicht! Denn würde es Sinn machen, ein Grabmal zu errichten, das präzise auf spezielle Sternbilder ausgerichtet ist - und dessen Maße mathematische Konstanten und Primzahlen repräsentieren? Bauval zeigt Ihnen, worum es sich bei diesem Bauwerk tatsächlich handelt.

 

Luc Bürgin: »Chinas mysteriöses Höhlenlabyrinth«

Riesige Felskathedralen tief unter der Erde, vor Urzeiten künstlich erbaut. Ein See voller Quecksilber, den niemand zu öffnen wagt. Uralte Äxte, Zahnräder und Schwerter, präzise geschliffen, wie wir es heute nur mit modernsten Maschinen können. Diese Funde gelten als Hinterlassenschaft des sagenumwobenen Gelben Kaisers. Dass daran Zweifel angebracht sind, belegt Luc Bürgin, Buchautor, Herausgeber und Chefredakteur des Magazins mysteries, der Ihnen zudem seine aktuellsten Entdeckungen präsentiert.

 

Peter Fiebag: »Der finale Sprung der Menschheit«

Am Anfang stand der kulturelle Big Bang des Menschen. Am Ende steht das Raumfahrtzeitalter. Wie kam es zum Intelligenzsprung des Menschen, der ihm Sprache, Schrift und Kunst brachte und ihn großartige musikalische Welten erschließen ließ? Falls Evolutionstheoretiker recht haben, ist alles nur ein millionenfacher Fehler des Erbgutes. Der Mensch als Störfall. Wissenschaftspublizist Peter Fiebag greift kontrovers den zufälligen »Griff in die Lostrommel« der Evolution auf und zeigt, welch spannende Antworten zwischen Mythos, Religion, Darwinismus und Paläo-SETI das Echo des menschlichen Urknalls bereithält.

 

Graham Hancock: »Die Zauberer der Götter«

Der britische Journalist und Schriftsteller Graham Hancock hat bis heute über neun Millionen Bücher verkauft. In seinem Topseller Die Spur der Götter vertritt er die Theorie, dass am Ende der Eiszeit eine globale Katastrophe zum Untergang einer weit entwickelten Kultur führte. Für diese Theorie erntete Hancock vonseiten der Archäologie Hohn und Spott. Mittlerweile gibt es zahlreiche Beweise dafür, dass die Welt durch einen Kometeneinschlag vor 12.980 Jahren aus den Fugen geriet. Auch neuere archäologische Funde aus der Türkei, den Anden und Indonesien stützen die Theorie, die Ihnen Hancock in Sindelfingen erläutert.

 

Edgar Mitchell: »Die äußere und innere Reise eines Apollo-Astronauten«

Edgar Mitchell, Doktor der Aeronautik und Astronautik, war Pilot der Landefähre von Apollo 14 und der sechste Mensch, der den Mond betrat. In Sindelfingen wird er Ihnen von seinem legendären »Moonwalk« berichten. Mitchell spricht aber auch über ein einschneidendes Erlebnis während der Rückreise vom Mond. Dort überkam ihn das tiefe Gefühl, mit dem Universum innig verbunden zu sein. Durch diese Erfahrung widmete er sich über 25 Jahre der Erforschung von Universum und Bewusstsein. Mitchell ist aber auch in anderer Hinsicht ein ganz besonderer Gast der Veranstaltung: Der 84-Jährige wuchs in der Nähe von Roswell auf. Dort soll 1947 ein UFO abgestürzt sein. Edgar Mitchell sagt: »Diesen Absturz gab es tatsächlich.« Denn viele Zeugen, die in das denkwürdige Ereignis involviert waren, kennt er persönlich.

 

Robert Salas: »Die Komplexität menschlicher Interaktionen mit dem UFO-Phänomen«

Mit Robert Salas wird in Sindelfingen der Augenzeuge eines UFO-Zwischenfalls zugegen sein. Salas war in den 60er-Jahren stellvertretender Kommandeur der Malmstrom Air Force Base in Montana. Auf diesem Gelände wurden Atomraketen gelagert. Am 16.3.1967 schwebten über dem Stützpunkt mehrere UFOs. In der Folge schalteten sich die Raketen wie von Geisterhand ab. Salas schildert den Vorfall. Er erzählt aber auch, wie dieses und vergleichbare Ereignisse vertuscht wurden. Nach seiner Auffassung ist eine weltweit operierende Organisation damit beschäftigt, das UFO-Phänomen vor der Öffentlichkeit zu verheimlichen. Der Augenzeuge zeigt deshalb auch, wie wir gegen die Vertuschung vorgehen können.

 

Michael Tellinger: »Die untergegangene Hochkultur Südafrikas«

Der Wissenschaftler und Buchautor Michael Tellinger hat als Erster das Geheimnis der Steinruinen Südafrikas entschlüsselt: sie sind Überbleibsel einer untergegangenen Zivilisation, die unserer in vieler Hinsicht überlegen war. So nutzte sie Klang zur Energieerzeugung. Unzählige Orte, von denen nur Ruinen übrig sind, waren über ein Netz der Energieversorgung miteinander verbunden. Der Untergang dieser Hochkultur bewog Michael Tellinger, ein alternatives Modell der Gesellschaft zu entwickeln.

 

Professor Dr. Dr. Chandra Wickramasinghe: »Die Entdeckung außerirdischen Lebens - ein Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit«

Professor Wickramasinghe ist einer der bedeutendsten Astronomen unserer Zeit. Er sorgte nicht zuletzt mit einer Studie über die Verbreitung extraterrestrischen Lebens für Furore. Professor Wickramasinghe bekleidete verschiedene hohe akademische Positionen. Heute ist er Direktor des Buckingham Centre for Astrobiology der Universität Buckingham. Er zeigt Ihnen, dass die Beweise für die Existenz außerirdischen Lebens mittlerweile unwiderlegbar sind. Seitens des wissenschaftlichen Establishments erfordert es Mut und Entschlossenheit, diese Beweise zuzulassen, die zu einem großen Paradigmenwechsel in vielen wissenschaftlichen Disziplinen führen werden.

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Anfahrt mit dem Auto

 

Navigationsadresse: Schwertstraße 58, 71065 Sindelfingen

 

Aus Richtung Stuttgart, München, Karlsruhe, Würzburg oder vom Flughafen Stuttgart: A8 Richtung Stuttgart, am Autobahnkreuz Stuttgart auf die A81 Richtung Singen, die Ausfahrt Sindelfingen Ost nehmen. Richtung Sindelfingen rechts einordnen, auf der Mahdentalstrasse nach ca. 800 m links abbiegen und danach sofort wieder links in die Schwertstraße einbiegen. Nach 350 m befindet sich die Messe Sindelfingen auf der linken Seite.

 

Aus Richtung Singen und Zürich: A81 Richtung Stuttgart, die Ausfahrt Sindelfingen Ost nehmen. Richtung Sindelfingen rechts einordnen, auf der Mahdentalstrasse nach ca. 800 m links abbiegen und danach sofort wieder links in die Schwertstraße einbiegen. Nach 350 m befindet sich die Messe Sindelfingen auf der linken Seite.

 

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 

Vom Hauptbahnhof Stuttgart: Mit der S-Bahn S1 Richtung Herrenberg bis Haltestelle Goldberg. Die Haltestelle liegt 2 km von der Messe entfernt. Weiter mit der Buslinie 706 oder 711 Richtung Breuningerland. Ausstieg an der Haltestelle Textilzentrum. Von und zur S-Bahn-Haltestelle Goldberg wird es einen kostenlosen Shuttle-Service für Kongressbesucher geben. Zwischen 07:30 Uhr - 19:00 Uhr fahren die »Pendelbusse« zur Messehalle Sindelfingen und wieder zurück.

Reservierungen hierfür sind nicht erforderlich. Die Busse werden wir entsprechend mit Plakaten kennzeichnen, so dass sie leicht zu erkennen sind. Am Goldberg und an der Messehalle werden wir die Haltestellen entsprechend mit Aufstellern kennzeichnen.

 

Vom Flughafen Stuttgart: Mit der S-Bahn S2 Richtung Schorndorf oder S3 Richtung Backnang bis Haltestelle Rohr. Umsteigen in die S-Bahn S1 Richtung Herrenberg bis Haltestelle Goldberg. Die Haltestelle liegt 2 km von der Messe entfernt. Weiter mit der Buslinie 706 oder 711 Richtung Breuningerland. Ausstieg an der Haltestelle Textilzentrum. Von und zur S-Bahn-Haltestelle Goldberg wird es einen kostenlosen Shuttle-Service für Kongressbesucher geben. Zwischen 07:30 Uhr - 19:00 Uhr fahren die »Pendelbusse« zur Messehalle Sindelfingen und wieder zurück.

Reservierungen hierfür sind nicht erforderlich. Die Busse werden wir entsprechend mit Plakaten kennzeichnen, so dass sie leicht zu erkennen sind. Am Goldberg und an der Messehalle werden wir die Haltestellen entsprechend mit Aufstellern kennzeichnen.

 

 

Hotels in der Nähe

 

Mercure Hotel Stuttgart Sindelfingen an der Messe, 4-Sterne
(ca. 200 m entfernt):
Schwertstr. 65, 71065 Sindelfingen
Tel: 07031/61960, Fax: 07031/6196888, www.mercure.com

 

Mercure Hotel Bristol Stuttgart Sindelfingen, 4-Sterne
(ca. 500 m entfernt):
Wilhelm-Haspel-Str. 101, 71065 Sindelfingen
Tel: 07031/6150, Fax: 07031/874981, www.mercure.com

 

Stuttgart Marriott Hotel Sindelfingen, 4-Sterne

(ca. 1.300 m entfernt):

Mahdentalstrasse 68

71065 Sindelfingen

Telefon: 49-7031-696-0, Fax: 49-7031-696-880

www.Stuttgart-Marriott-Sindelfingen.com

 

 

In diesen drei Hotels haben wir ein Kontingent an Zimmern zu Sonderpreisen für Sie reserviert. Bis zum 30.03.2015 können Sie unter dem Stichwort »Erich von Däniken« direkt bei den drei oben genannten Hotels Zimmer zu diesen Sonderpreisen abrufen und buchen. Die Kontingente in diesen 3 Hotels werden sicherlich rasch ausgebucht sein, zögern Sie also bitte nicht zu lange!

 

 

Weitere Hotels

Business Hotel Böblingen-Sindelfingen, 3-Sterne (ca. 3,2 km entfernt): Stuttgarter Str. 69, 71032 Böblingen

Tel: 07031/9299980, Fax: 07031/9299988, www.businesshotel-boeblingen.de, info@businesshotel-sindelfingen.de

 

Althoff Hotel am Schlossgarten, 5-Sterne (ca. 17 km entfernt): Schillerstraße 23, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711/20260, Fax: 0711/2026888, www.hotelschlossgarten.com, anfrage@hotelschlossgarten.com

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:

 

 

Können die beiden Kongresstage auch einzeln gebucht werden?

Nein, die Eintrittskarten gelten für beide Tage.

 

Gilt der Eintrittspreis von 120 EUR für beide Tage?

Ja, die Eintrittskarten berechtigen den Zugang an beiden Tagen.

 

Gibt es Vergünstigungen für Schüler, Studenten, Rentner usw.

Nein, der Eintrittspreis ist mit 120 EUR für beide Tage bereits sehr günstig kalkuliert. Weitere Vergünstigungen sind nicht möglich.

 

Ist im Eintrittspreis Verpflegung enthalten?

Nein, im Eintrittspreis ist keine Verpflegung enthalten.

 

Wo kann man essen und trinken? Angebot für Vegetarier?

Es gibt in der Messehalle die Möglichkeit warme und kalte Speisen und Getränke zu sich zu nehmen. Zusätzlich gibt es am Samstag die Möglichkeit das benachbarte »Breuningerland« mit seiner kulinarischen Vielfalt zu nützen.

 

Wie ist die Parkplatzsituation?

Direkt bei der Messehalle Sindelfingen stehen 700 Parkplätze kostenfrei zur Verfügung. Zusätzliche Parkmöglichkeiten finden Sie in der näheren Umgebung.

 

Ist die Nummer auf der Eintrittskarte auch Platzreservierung?

Nein, in der Halle gibt es eine freie Platzwahl.

 

Ist das Fotografieren und Filmen während den Vorträgen erlaubt?

Nein, das Fotografieren und Filmen ist nicht erlaubt.

 

Wird es später eine DVD vom Kongress geben?

Ja, es ist geplant, eine Kongress-DVD zu veröffentlichen.

 

 

 

Zusätzliche Informationen für die Teilnehmer:

 

 

• Beim Einlass wird jedem Besucher eine Kongressmappe ausgehändigt mit genauem Ablauf des Programms und weiteren nützlichen Informationen.

 

• Bringen Sie bitte Ihre Eintrittskarte an beiden Kongresstagen mit.

 

• Die Vorträge werden in englischer und deutscher Sprache gehalten.

 

• Für die englischen Vorträge wird eine Simultanübersetzung angeboten. Der dafür notwendige Kopfhörer (Headset) für die Übersetzung wird beim Einlass ausgehändigt. Halten Sie dafür bitte ein Pfand in Höhe von 50 EUR pro Headset bereit, falls Sie die Simultanübersetzung nutzen möchten. Am Ende eines jeden Kongresstages werden die Headsets wieder abgegeben und Sie bekommen Ihr Pfand zurück.

 

• Diese Kongressseite wird von Zeit zu Zeit aktualisiert wenn es Neuigkeiten oder weitere Informationen zum Kongress gibt – reinschauen lohnt sich.

 

• Sollten Sie noch Fragen haben, die auf dieser Internetseite nicht beantwortet wurden, wenden Sie sich unter dieser E-Mail-Adresse gerne an uns: Kongress@kopp-verlag.de.

 

 

 

 

.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Weitere Belege für eine unbequeme Wahrheit

Redaktion

Seit vielen Jahren vertritt Erich von Däniken die These, dass vor langer Zeit Bewohner von anderen Planeten auf der Erde landeten. Diese Besucher nahmen mit den Menschen Kontakt auf und lenkten ihre Entwicklung durch bislang unbekanntes Wissen. Laufend zeigen aktuelle Entdeckungen, wie stichhaltig Dänikens These ist. Laufend werfen neue Funde  mehr …

Den verborgenen Plan des Universums verstehen

Redaktion

Ein Krieg, der sich nach genau 2160 Jahren in ähnlicher Form wiederholt ... ein Waffenstillstand, der 2160 Jahre später sein Gegenstück findet ... eine Amtsniederlegung, die frappierend an einen Rücktritt 2160 Jahre danach erinnert ... anhand zahlreicher Beispiele zeigt der US-Bestseller-Autor David Wilcock, dass sich die Weltgeschichte laufend  mehr …

Spannende Aufklärungsreise: Unmögliche Wahrheiten Winter 2013

Redaktion

Erich von Däniken ist zurück. Der Bestsellerautor mit Millionenauflagen legt pünktlich zur Vorweihnachtszeit 2013 sein neues Buch Unmögliche Wahrheiten – Von Südamerika nach anderswo vor und wird damit erneut weltweit für Furore sorgen.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Geheimnisvoller Raumschiffantrieb: Macht die NASA das Unmögliche möglich?

Andreas von Rétyi

Zurzeit kursieren verschiedene Gerüchte, die US-amerikanische Raumfahrtbehörde NASA arbeite an einem exotischen Antriebssystem, das den Gesetzen der Physik nach bisherigem Verständnis widerspreche. Wenn allerdings das Konzept aufgeht, könnten Raumschiffe ohne Treibstoff starten und große Strecken zurücklegen. Was spielt sich also derzeit ab?  mehr …

Super-Crash an den Börsen? Der »Chart of Doom«…

Redaktion

An den Börsen steht ein Super-Crash ins Haus – wenn es nach Charttechnikern geht, die Vergleichsmuster identifizieren. Die Börsen in New York oder auch in Frankfurt (Dax) notieren nahe an ihren Höchstständen – und dürften jetzt wie 1929 zur großen Depression zusammenfallen.  mehr …

Forscher findet keine verlässlichen Beweise dafür, dass je ein Ebola-Virus aus einem Menschen isoliert wurde

Jon Rappoport

Ich habe kürzlich per E-Mail mit Dr. David Rasnick kommuniziert. Rasnicks Lebenslauf finden Sie auf seiner Website davidrasnick.com, nur so viel: Er hat seinen Doktor am Georgia Institute of Technology gemacht und 25 Jahre lang mit Proteasen (einer Enzymklasse) und Proteaseinhibitoren gearbeitet. Er ist Autor des Buchs The Chromosomal Imbalance  mehr …

Karriere beim Kopp Verlag – wir suchen Verstärkung!

Redaktion

Beim Kopp Verlag arbeiten Menschen, die auf ihre Art und Weise einzigartig sind und sich nicht mit den Informationen begnügen, die ihnen Tagesschau und Tageszeitung liefern. Bei uns werden mit Mut, Neugier und Leidenschaft bestehende politisch korrekte Denkbarrieren durchbrochen und so die Zukunft der Medienwelt kreativ mitgestaltet.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.