Sonntag, 4. Dezember 2016
29.07.2010
 
 

Fischöl verringert Brustkrebsrisiko um ein Drittel

S. L. Baker

Betrachtet man die Statistiken im Zusammenhang mit Brustkrebs, überrascht es nicht, dass allein die Erwähnung dieser Krankheit bei vielen Frauen Angst auslöst. Immerhin berichtet das amerikanische Nationale Krebsinstitut (NCI), aller Voraussicht nach werde in diesem Jahr bei 210.000 Amerikanern, fast ausschließlich Frauen, Brustkrebs diagnostiziert werden, und etwa 40.000 Menschen würden an dieser Krankheit sterben. Aber auf der anderen Seite häufen sich auch gute Nachrichten über neue und besondere Wege, zu verhindern, dass Brustkrebs überhaupt entsteht und sich entwickeln kann, auch wenn darüber in den etablierten Medien kaum oder wenig ausführlich berichtet wird.

So bekräftigen immer mehr Untersuchungsergebnisse, dass zu den Kreuzblütlern gehörende Pflanzen wie Brokkoli Brustkrebs bekämpfen können, und sechs Studien zeigten, der tägliche Verzehr eines Apfels kann das Brustkrebsrisiko ebenfalls verringern. Nun deutet sich an, dass eine weitere natürliche Substanz dazu beiträgt, Brustkrebs zu verhindern – Wissenschaftler entdeckten, Fischöl kann das Brustkrebsrisiko von Frauen um etwa ein Drittel verringern.

Diese neue Untersuchung, die erstmals in der Zeitschrift Krebs-Epidemiologie, Biomarker und Vorbeugung der Amerikanischen Vereinigung für Krebsforschung (AACR) veröffentlicht wurde, stammt von einer Forschergruppe des Fred-Hutchinson-Krebsforschungszentrum in Seattle im amerikanischen Bundesstaat Washington. Die Wissenschaftler untersuchten 35.016 Frauen im Alter zwischen 50 und 76 Jahren, die bereits die Wechseljahre hinter sich hatten. Alle diese Frauen, von denen keine bisher an Brustkrebs erkrankt war, hatten an der Gruppenstudie Vitamine und Lebensstil (abgekürzt VITAL) teilgenommen. Die Teilnehmerinnen waren aufgefordert worden, einen 34-seitigen Fragebogen über ihre Anwendung anderer Nahrungsergänzungsstoffe als Vitamine und/oder Mineralien auszufüllen.

Im Rahmen einer Verlaufsuntersuchung stellte sich nach sechs Jahren heraus, dass bei 880 dieser Frauen Brustkrebs diagnostiziert worden war. Diejenigen Frauen allerdings, die regelmäßig Fischöl-Nahrungsergänzungsstoffe mit einem hohen Anteil an den Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) zu sich genommen hatten, wiesen ein um 32 Prozent verringertes Risiko auf, an invasivem duktalen Brustkrebs (IDC), der häufigsten Form des Brustkrebses, zu erkranken. Bei anderen pflanzlichen Nahrungsergänzungsstoffen wie Trauben-Silberkerze (Actaea racemosa, auch »traubenförmige Schwarzwurz« genannt) oder Dong Quai (Radix Angelica sinensis), die von Frauen oft benutzt werden, um die Beschwerden der Wechseljahre zu lindern, ließen sich weder positive noch negative Einflüsse auf das Brustkrebsrisiko nachweisen.

Fischöl weist zahlreiche für die Gesundheitsvorsorge bemerkenswerte Eigenschaften auf. Eine Untersuchung, die im European Heart Journal erschien, kommt zu dem Schluss, der Verzehr von fetthaltigem Fisch und die im Fischöl enthaltenen Omega-3 Fettsäuren schütze Männer vor Herzversagen. Darüber hinaus ließ sich zeigen, dass Fischöl auch dazu beitragen kann, psychischen Erkrankungen vorzubeugen.

__________

Quelle:

http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/...

 

NaturalNews

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Russland warnt: Vorsicht! Verstrahlte Blau- und Preiselbeeren auf dem Markt

Udo Ulfkotte

Jetzt beginnt die Saison der leckeren Früchte. Viele davon werden aus dem Osten importiert. Die russische Regierung hat soeben eine Tonne verstrahlte Blau- und Preiselbeeren aus dem Handel genommen. Das aber ist nur ein Bruchteil der Menge, die mithilfe der skrupellosen Lebensmittelmafia aus dem Osten zu uns kommt.  mehr …

Naturbelassenes Natives Kokosnussöl kann auf hundertfache Weise verwendet werden – in Haus und Küche

Mike Adams

Im wahrsten Sinne ein Naturtalent: Natives Kokosnussöl ist ein Alleskönner. Backen, Kochen, Braten, Herstellung von natürlicher Kosmetik – mit diesem unbehandelten Öl ist alles möglich.  mehr …

Wissenschaftler entdecken, wie Polyphenole aus Rotwein und grünem Tee Prostatakrebs stoppen

S. L. Baker

Natürliche Pflanzenstoffe in Rotwein und grünem Tee können das Wachstum von Krebszellen stoppen. Damit gehören diese Lebensmittel zu den gesundheitlich wirksamsten Nahrungsmitteln.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Wissenschaftler entdecken, wie Polyphenole aus Rotwein und grünem Tee Prostatakrebs stoppen

S. L. Baker

Natürliche Pflanzenstoffe in Rotwein und grünem Tee können das Wachstum von Krebszellen stoppen. Damit gehören diese Lebensmittel zu den gesundheitlich wirksamsten Nahrungsmitteln.  mehr …

Unsichtbare Gäste bei amerikanischen Manövern

Udo Ulfkotte

Es gibt Berichte, die mag man kaum glauben. Wenn man sie liest, dann versteht man, warum es Geheimhaltung geben sollte. Die folgende Geschichte ist streng geheim – und zugleich für die amerikanische Marine höchst peinlich.  mehr …

Naturbelassenes Natives Kokosnussöl kann auf hundertfache Weise verwendet werden – in Haus und Küche

Mike Adams

Im wahrsten Sinne ein Naturtalent: Natives Kokosnussöl ist ein Alleskönner. Backen, Kochen, Braten, Herstellung von natürlicher Kosmetik – mit diesem unbehandelten Öl ist alles möglich.  mehr …

Russland warnt: Vorsicht! Verstrahlte Blau- und Preiselbeeren auf dem Markt

Udo Ulfkotte

Jetzt beginnt die Saison der leckeren Früchte. Viele davon werden aus dem Osten importiert. Die russische Regierung hat soeben eine Tonne verstrahlte Blau- und Preiselbeeren aus dem Handel genommen. Das aber ist nur ein Bruchteil der Menge, die mithilfe der skrupellosen Lebensmittelmafia aus dem Osten zu uns kommt.  mehr …

Unerklärlicher Kollaps der irdischen Hochatmosphäre – wegen mangelnder Sonnenaktivität oder aber doch wegen eines Geheimexperiments?

Andreas von Rétyi

US-amerikanische Wissenschaftler haben einen außergewöhnlich starken Zusammenbruch der irdischen Hochatmosphäre registriert. Seit mehr als 43 Jahren gab es keinen vergleichbaren Vorfall. Nun rätselt die Welt an den Ursachen.  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.