Mittwoch, 23. August 2017
28.12.2007
 
 

Neue Spionage-Kamera kann durch Wände sehen

Udo Ulfkotte

In "James Bond Filmen" hat es so etwas schon vor Jahrzehnten gegeben - in der Relität erst jetzt: eine Kamera, mit deren Hilfe Geheimdienste durch Wände blicken können.

 

Das amerikanische Unternehmen Physical Optics Corporation gilt als ausgesprochen innovativ. Nun macht es diesem Ruf alle Ehre: Mit dem insgeheim entwickelten Produkt "LEXID (Lobster Eye X-ray Imaging Device)" ist den Forschern der bislang wohl größte Coup gelungen. Immerhin kann man mit dem Gerät von der Größe einer Videokamra durch Zement, Stahl und Holz blicken. Die amerikanische Heimatschutzbehörde hatte die Forschungsarbeiten unterstützt und ist nun erster Großkunde für das schlicht "Lobster" genannte technische Meisterstück.

 

Der "Lobster" hat viele Eigenschaften, die Sicherheitsbehörden schnell schätzen werden: Man kann an Flughäfen im Vorbeigehen in das Gepäck der Reisenden schauen, man kann in den Rümpfen von Container-Schiffen sofort sehen, was sich tatsächlich in einem Container befindet. Hindernisse oder Trennwände aus Holz, Stahl und Beton - für den "Lobster" kein Problem. Inzwischen sind viele Einzelheiten über den "Lobster", dessen Entwicklung kaum eine Million Dollar gekostet haben soll, bekannt geworden. Nur ein Geheimnis wird weiterhin gehütet: der Preis eines einzelnen Gerätes...

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Frankreich: Vom 15. Dezember an Überwachung sozialer Brennpunkte mit Drohnen

Udo Ulfkotte

Vor zwei Jahren hatte die französische Regierung den Ausnahmezustand verhängt, nachdem muslimische Jugendliche in den Banlieus genannten Vorstädten tausende Fahrzeuge angezündet, Geschäfte geplündert und Menschen angegriffen hatten.  mehr …

ÖL als Weltmacht – eine unbequeme Weltkarte

Udo Ulfkotte

Angeblich wissen wir, wie die Welt auf einer Karte ausschaut. Stellt man die Staaten der Welt allerdings vor ihren Ölreserven dar, dann schmelzen angeblich bedeutende Staaten zu Zwergen – und kaum wahrgenommene Länder wachsen gewaltig…  mehr …

Sudan will britische Lehrerin auspeitschen

Udo Ulfkotte

Gillian Gibbons ist eine 54 Jahre alter britische Lehrerin, die sich für die Verständigung zwischen den Religionen einsetzt. Die Dame respektiert den Islam und unterrichtet seit drei Monaten an einer britischen Privatschule im islamischen Land Sudan. Dort soll die Britin nun öffentlich ausgepeitscht werden.  mehr …

Pentagon verheimlicht Massenselbstmorde

Andreas von Rétyi

Wir wissen, was Krieg bedeutet. – Wirklich?  mehr …

China schockiert die USA mit unbemerktem U-Boot-Durchbruch

F. William Engdahl

Jahrelang haben sich Washingtons Strategen damit beruhigt, dass China zwar als wirtschaftlicher Riese aufsteige, dass es aber Jahrzehnte dauern werde, ehe das Land eine wirkliche Herausforderung für Amerikas Herrschaft über die Weltmeere sein könne.  mehr …

Werbung

Das Geheimnis ewiger Energie

Das Ewigkeits-Rad des Johann Bessler und andere Energiewunder

Bereits vor über 200 Jahren präsentierte der mysteriöse deutsche Erfinder, der sich auch »Orffyreus« nannte, einer verblüfften Öffentlichkeit erstmals ein einzigartiges Rad, das von unsichtbaren Kräften getrieben wurde und für alle Ewigkeit zu laufen schien. Selbst die größten Gelehrten der Zeit fanden keine Erklärung. Auch gekrönte Häupter begannen sich für das Wunderwerk zu interessieren, berühmte Mathematiker standen sprachlos vor dem faszinierenden Rätsel.

mehr ...

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Perpetuum mobile

Die Geschichte eines Menschheitstraums

Bauen Sie eine Maschine, die mehr Arbeit leistet, als sie zuvor Energie in Sie hineingesteckt haben. Dann haben Sie ein Perpetuum mobile. Die vermeintlich einfache Aufgabe, eine solche Maschine zu bauen, faszinierte viele Erfinder, und zahlreiche berühmte Männer und Physiker beschäftigten sich damit. Ihre Forschung über die immerwährende Bewegung wurde in manchen Fällen zur Obsession.

mehr ...

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Wie Sie unvermeidlich glücklich werden

»Jeder kann unvermeidlich glücklich werden«

Diese erstaunliche These belegt Manfred Lütz überzeugend in einem fulminanten Buch: »Es ist mein voller Ernst, dass man unvermeidlich glücklich werden kann. Und da es solche Wege gibt, die ausnahmslos jedem Menschen offenstehen, darf man darüber nicht schweigen . Unvermeidlich glücklich werden! Wie also soll das gehen? In den Schriften der Völker gibt es unendlich viele Texte über das Glück. Und auch neuerdings überschwemmt eine Flut von Glücksbüchern das Land.

mehr ...

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.