Thursday, 24. April 2014

Umweltverschmutzung in Asien verursacht mehr Stürme auf der Nordhalbkugel – Studie

Redaktion

Die wachsende Umweltverschmutzung in Asien verstärkt die Intensität der Stürme über dem Pazifischen Ozean. Das zeigt eine neue Studie. Wenn man nicht handelt, könnten die Veränderungen weltweit drastische Folgen nach sich ziehen, warnen die Wissenschaftler. Die Studie, die in der amerikanischen Fachzeitschrift Proceedings of the National Academy of Sciences veröffentlicht wurde, belegt eine Verbindung zwischen der steigenden Umweltverschmutzung in Asien und Veränderungen an den Wettersystemen im Pazifik.

 mehr …

Die Blutmond-Finsternis lässt viele Menschen an eine Endzeit-Prophezeiung denken; ist etwas Wahres daran?

Mike Adams

Der amerikanische Fernsehprediger John Hagee von der Cornerstone Church in San Antonio, Texas, warnt vor den vier »Blutmond«-Finsternissen, die in diesen Tagen beginnen. Drei weitere Blutmond-Finsternisse werden von Nordamerika aus in den nächsten Monaten zu beobachten sein – eine seltene Anordnung, die viele Astronomen in Begeisterung versetzt.

 mehr …

Ungeklärte Sichtung: Schwarzer Ring über England

Andreas von Rétyi

Sicher eine der ungewöhnlichsten Sichtungen am Himmel machte kürzlich eine Schülerin aus Leamington Spa, England. Für einige Minuten zeigte sich ein schwebendes, ringförmiges Gebilde über dem britischen Kurort. Bis jetzt weiß niemand, worum es sich bei dem mysteriösen Objekt wirklich gehandelt hat.

 mehr …

James Lovelock: Umweltaktivismus ist zu einer Religion geworden

Adam Vaughan

Der Schöpfer der Gaia-Hypothese sagt, dass die Umweltbewegung den Fakten nicht genug Aufmerksamkeit widmet und dass er in der Vergangenheit zu sicher hinsichtlich steigender Temperaturen war. Umweltaktivismus ist zu einer »Religion geworden«, die sich nicht um Fakten schert. Das sagt James Lovelock.

 mehr …

Zwölf Anzeichen dafür, dass in und unter der Erdkruste in Nord- und Südamerika gigantische Kräfte aktiv werden

Michael Snyder

Warum werden plötzlich überall in Nord- und Südamerika Verwerfungszonen und Vulkane aktiv? Beginnt nun eine Zeit für uns, in der stärkere Erdbeben und Vulkanausbrüche sozusagen alltäglich werden? In den letzten Jahrzehnten hatten wir das außergewöhnliche Glück, in einer Phase sehr geringer seismischer Aktivitäten entlang der Westküste der USA zu leben. Wie Sie sich erinnern, liegt die amerikanische Westküste an einem Teil des so genannten Pazifischen Feuerrings, eines »Vulkangürtels, der den Pazifischen Ozean umringt«.

 mehr …

Neue Untersuchung zeigt: Zahl der Hummeln in Europa nimmt dramatisch ab – ein Viertel droht dieses Jahr zu sterben

Redaktion

Nach einer neuen Studie der Weltnaturschutzunion (International Union for Conservation of Nature, IUCN) könnte ein Viertel der wichtigen Bestäuber europäischer Landfrüchte – der Hummeln – im kommenden Jahr sterben. Ursache dafür seien menschliche Eingriffe in die Natur und der Klimawandel, meint die Studie und warnt vor »ernsten Auswirkungen« für die Landwirtschaft.

 mehr …

Global-Warming-Apokalypse des Weltklimarats ist politisches Theater, keine echte Wissenschaft

Mike Adams

Der Weltklimarat (IPCC) hat soeben seinen neuesten »Apokalypse-Jetzt«-Bericht veröffentlicht, laut dem der Menschheit die baldige Selbstzerstörung droht, wenn die CO2-Emissionen der Industrie nicht sofort drastisch gedrosselt werden. Der UN-Report kommt zu dem Schluss, die Erderwärmung, neudeutsch »Global Warming«, sei »schwerwiegend, weltweit verbreitet und irreversibel« – eine Position, die einem beschlossenen Todesurteil für die Menschheit gleichkommt, auch wenn auf der Stelle drastische Veränderungen vorgenommen werden.

 mehr …

Sonnenaktivität aktuell: Von Riesenflares und »Superstürmen«

Andreas von Rétyi

Auch Sonnenzyklus 24 ist nicht zu unterschätzen. Wie aktuelle Analysen belegen, hatten wir im Sommer 2012 noch einmal richtig Glück: Damals verfehlte eine riesige solare Plasmawolke unseren Planeten nur knapp. Sie hätte einen der größten geomagnetischen Stürme ausgelöst. Aber auch in den vergangenen Tagen zeigte unser Stern bemerkenswerte Phänomene.

 mehr …

Nach verschiedenen »Beinahezwischenfällen« warnen Experten nun, der nächste »Carrington-Zwischenfall« könnte uns in ein dunkles Zeitalter zurückwerfen

Michael Snyder

Den meisten Menschen dürfte völlig entgangen sein, dass die Erde 2012, 2013 und im März dieses Jahres nur ganz knapp dem Schicksal entgangen ist, als Folge eines von der Sonne ausgehenden Sonnensturms durch einen starken elektromagnetischen Puls (EMP) »gebacken« zu werden. Hätte einer dieser Sonnenstürme die Erde direkt getroffen, wären die Folgen katastrophal gewesen.

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.