Sunday, 26. April 2015

Tödliche Kombination – Mordlust und religiöser Wahn

Michael Snyder

Wie geht man mit geistig gestörten Religionskriegern um, die glauben, sie würden Gottes Werk verrichten, indem sie Christen töten? Seit dem 11. September hat man uns wieder und wieder erzählt, was für eine gewaltige Bedrohung al-Qaida doch sei, aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass al-Qaida ein einziges Mal Christen vor einer Kamera platziert und ihnen den Kopf abgeschlagen hat.

 mehr …

Nahost in Flammen – der dritte Blutmond am 4. April

Peter Orzechowski

Wir haben schon wiederholt darüber berichtet: Von April 2014 bis September 2015 erscheinen vier Mondfinsternisse – so genannte Blutmonde – und alle vier sind an jüdischen Feiertagen. Am 4. April ereignet sich der dritte der Blutmonde und läutet die entscheidende Phase ein. Warum ist das bedeutsam?

 mehr …

Neuer Trend: »Radikal inklusive« Kirchen, die alle Religionen und Lebensweisen einschließen

Michael Snyder

Wenn man so viele Leute wie möglich in seine Kirche bekommen will, warum sollte man sich dann nur auf Christen beschränken? Überall in Amerika schießen heute »radikal inklusive« Kirchen aus dem Boden, die alle Religionen und alle Lebensweisen einschließen. Immer häufiger werden Gottesdienste veranstaltet, die Elemente des Hinduismus, des Islam, der Naturreligion der Indianer und sogar des »Hexenkultes« Wicca miteinbeziehen. Und selbst wenn man an überhaupt nichts glaubt, ist das für diese Kirchen auch akzeptabel.

 mehr …

Wie gefährlich ist die christliche Liebesbotschaft?

Edgar Gärtner

In Frankreich sind nach den islamistischen Attentaten auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo und auf einen jüdischen Supermarkt zwei interessante Filme aus den Kinos verbannt worden. Es handelt sich um den Film L’Apôtre (Der Apostel) von Cheyenne Carron und den Film Timbuktu von Abderrahmane Sissako, der für das letzte Filmfestival von Cannes selektioniert war.

 mehr …

China wird zum größten christlichen Land der Welt

Edgar Gärtner

In China gehen schon heute sonntags mehr Christen in die Kirche als in ganz Europa. In dem Land, das noch vor wenigen Jahren streng atheistisch war, trifft das Christentum auf ein Vakuum.

 mehr …

Wenn Technologie zur Religion und Wissenschaft zu Gott wird

Michael Snyder

Sind wir ganz verliebt in unsere Klugheit? In Amerika gibt es heutzutage Hightech-Firmen, die eine »Kult-Gefolgschaft« aufweisen können, um die sie manche Religion beneiden dürfte. Und dann gibt es Millionen und Abermillionen Amerikaner, die offen einräumen, sie würden »an die Wissenschaft glauben«.

 mehr …

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden

Michael Snyder

Die nächste vollständige Sonnenfinsternis fällt nach unserem Kalender auf den 20. März, nach dem religiösen biblischen Kalender auf den ersten Nisan, den ersten Tag des ersten Monats. In der jüdischen Tradition ist eine Sonnenfinsternis ein sehr starkes Omen. Die Vergangenheit stützt diese These. Im Jahr 70 beispielsweise kam es am ersten Nisan zu einer Sonnenfinsternis und im Laufe dieses Jahres griffen die Römer Jerusalem an und zerstörten den Tempel vollständig.

 mehr …

Ist das Leben auf der Erde ein intergalaktischer Import?

Michael Snyder

Die Theorie, dass das Leben aus weit entfernten Galaxien zur Erde gebracht wurde, hat durchaus ihre Anhänger. Erst diese Woche machte eine Meldung weltweit Schlagzeilen: Britische Forscher wollen »Hinweise« darauf gefunden haben, dass Außerirdische das Leben auf diesem Planeten geschaffen haben. Wie ich Ihnen zeigen werde, vertreten einige der »klügsten Köpfe der Wissenschaft« diese Theorie seit Langem. Die These, dass das Leben außerirdischen Ursprungs ist, erhält aktuell enormen Zulauf. Stehen große Enthüllungen bevor?

 mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.