Freitag, 9. Dezember 2016
19.10.2010
 
 

Neue Forschungsergebnisse: Tiere haben spirituelle Erfahrungen

Andreas von Rétyi

Aktuelle wissenschaftliche Untersuchungen scheinen zu belegen, dass nicht nur Menschen, sondern auch Tiere immer wieder mystische und spirituelle Erfahrungen durchleben. Über drei Jahrzehnte hinweg erforschte der Neurologe Kevin Nelson diese geheimnisvollen Vorgänge bei verschiedenen Säugetieren, und er ist überzeugt, dass sie sogar außerkörperliche Erfahrungen machen können. So eindrucksvoll die neuen Erkenntnisse sind, sie werden diesem Phänomen dennoch nicht gerecht. In seiner wissenschaftlichen Gleichung hat der Professor nämlich ganz offenbar einen wichtigen Operator übersehen.

Keine Frage, der Mensch ist ein spirituelles Wesen oder kann dies zumindest sein. Wege in diese immaterielle Welt gibt es genug, sei es im Angesicht von Naturschauspielen, sei es durch Meditation und Trance, künstlerische Vision, den Prozess von Intuition und Kreativität, religiöse Erfahrung oder physische Extremsituationen, um nur einige Beispiele zu nennen. Oft fällt es sogar uns Menschen schwer, diese intensiven Erlebnisse aus dem Inneren nach außen zu tragen, sie zu schildern und in angemessene Worte zu kleiden. Die präzisen Mittel unserer Sprache befähigen uns dennoch dazu, das Erlebte wiederzugeben – so erläutert auch der amerikanische Neurologe Kevin Nelson die Sachlage.

Nelson ist Professor für Neurologie an der Universität Kentucky. Seine Forschungen konzentrieren sich auf die Frage, ob denn auch Tiere spirituelle Erfahrungen haben. Sie selbst können uns davon natürlich nichts berichten. Demnach wüssten wir auch nie mit absoluter Sicherheit, was ein Tier subjektiv erfahre, so der Professor. Doch trotz dieser Einschränkung gebe es Möglichkeiten, eine Antwort auf diese interessante Frage zu finden. Nelson: »Es ist durchaus vernünftig, davon auszugehen, dass Tiere dazu fähig sind, tiefgreifende geistige Erfahrungen zu machen, die wir Menschen in einer transzendentalen oder religiösen Weise deuten würden.« Der amerikanische Professor weist darauf hin, dass sich die Zentren für solche spirituellen Empfindungen in den ursprünglichsten Regionen unseres Denkapparats befinden. Somit sei auch naheliegend, dass die damit verbundenen Mechanismen ebenfalls in den Gehirnen anderer Säugetiere verwurzelt seien und folglich auch bei ihnen Nahtoderlebnisse sowie ähnliche Phänomene auslösen dürften.

Marc Bekoff, Ökologe und Evolutionsbiologe an der Universität Boulder Colorado, unterstützt diese Ansichten. Und auch die weltbekannte Primatenexpertin Jane Goodall konnte bei Schimpansen etliche Verhaltensweisen beobachten, die auf nichtmaterielle, innere Erfahrungen hinweisen. So begannen die Tiere nach heftigem Regenwetter unter frischen Wasserfällen mit völliger Hingabe zu tanzen und schienen dabei teils in tranceartige Zustände zu verfallen, wie sie bei Menschen während religiöser und kultischer Rituale auftreten.

Professor Nelson, der die Vorgänge spirituellen Empfindens seit nunmehr über 30 Jahren analysiert, hält sogar für möglich, dass manche Tiere tatsächlich sogar auch außerkörperliche Erfahrungen machen; sie haben demnach Nahtoderlebnisse (NTEs) wie wir. Denn beim Herzstillstand führe der versiegende Blutstrom in jedem Falle zu einer veränderten Sicht, die visuelle Wahrnehmung versage zunächst von der Peripherie des Bildfelds her, was jene immer wieder geschilderte Tunnelvision auslöse – bei uns wie beim Tier. Auch andere Aspekte der NTEs versucht Professor Nelson auf physiologischer Basis zu erklären. Somit scheint der Mensch doch nicht mehr zu sein als die Summe seiner Teile. Aber stimmt das auch wirklich?

Unabhängige aktuelle Forschungsergebnisse belegen, dass Nahtoderlebnisse keineswegs durch rein organische, körperliche Prozesse erklärbar sind. Dabei hat sich herausgestellt, dass unser Bewusstsein über den Hirntod hinaus existiert. Also können die Erklärungen von Professor Nelson nur zum Teil befriedigen. Zahlreiche Beobachtungen deuten auf ein spirituelles Empfinden von Tieren hin, nur werden dadurch nicht die tatsächlichen Ursachen dieser Empfindungen erklärt. Die Lokalisierung erweist sich als problematisch. Unser Bewusstsein scheint dem gegenwärtigen Kenntnisstand zufolge nicht ans Gehirn gekoppelt zu sein – oder wenigstens nicht ausschließlich daran. Von daher dürfte auch die Schlussfolgerung zu eingleisig sein, gleichartige Hirnareale als alleiniges Argument für gleichartige oder zumindest scheinbar gleichartige Erfahrungen heranzuziehen. Über das physiologische Element hinaus wirken ganz offenkundig andere Mechanismen, die längst nicht so direkt erfassbar sind. Dies könnte genauso auf die Tiere zutreffen.

Auch Professor Nelson ist sich der Unzulänglichkeiten im gegenwärtigen Wissensstand bewusst und stellt resümierend fest: »So mager die verfügbaren Beweise sind, sie sagen uns: Ja, Tiere können spirituelle Erfahrungen haben. Und wir müssen weitere Untersuchungen durchführen und interdisziplinäre Diskussionen anregen, bevor wir behaupten können, dass Tiere keine Spiritualität besitzen und diese demnach auch nicht erfahren können.« Bei alledem sollte jedoch wie gesagt nicht übersehen werden, dass der Sitz dieser Spiritualität nicht vordergründig das Gehirn sein muss und physiologische Erklärungen für etliche Phänomene schlichtweg nicht ausreichen. Dies zeigen auch neue Forschungen an reanimierten Hirntod-Patienten, über die in der neuesten Ausgabe von KOPP Exklusiv berichtet wird.

 


Interesse an mehr Hintergrundinformationen?

 

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Macht – und erfahren Sie, was die Massenmedien Ihnen verschweigen!

 

Lesen Sie weitere brisante Informationen im neuen KOPP Exklusiv. KOPP Exklusiv wird grundsätzlich nicht an die Presse verschickt und dient ausschließlich zu Ihrer persönlichen Information. Jede Ausgabe ist gründlich recherchiert, im Klartext geschrieben und setzt Maßstäbe für einen kritischen Informationsdienst, der nur unter ausgewählten Lesern zirkuliert und nur im Abonnement zu beziehen ist.

 

In der aktuellen Ausgabe finden sie unabhängige Hintergrundinformationen unter anderem zu folgenden Themen:

 

  • Wachsender Widerstand gegen Großprojekte
  • Bereitet Frankreich sich auf einen Bürgerkrieg vor?
  • Islamisches Recht in Deutschland
  • Hamburger fördern Asthma-Risiko

 

 

 

Das alles und viele weitere Kurzberichte im neuen KOPP Exklusiv, fordern Sie noch heute Ihr Probeabonnement an!

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Forscher: Stillende Mütter sind andere Mütter – höhere Intelligenz der Kinder (I)

Eva Herman

Wer weiter die moderne Bildungsgesellschaft einfordert, der muss umdenken und den Müttern künftig so viel Zeit wie möglich mit ihren Babys geben: Eine neue Studie bringt das an den Tag, was Bindungsforscher seit über 60 Jahren anmahnen, was von Politik und fortschrittlicher Erwerbsgesellschaft jedoch kaum wahrgenommen wird: Langes Stillen macht  mehr …

Forscher bringen jetzt Robotern das Lügen bei

Andreas von Rétyi

Soweit ist es schon gekommen – es reicht nicht, wenn Menschen lügen, täuschen und betrügen, nun lernen auch Roboter dieses zweifelhafte Repertoire kennen, um davon zu profitieren. Das natürlich zum Vorteil der Betreiber. Den Anfang zur verlogenen künstlichen Intelligenz machte nunmehr das Georgia Institute of Technology und stellte jetzt seine  mehr …

Künstliche Schlange in Diensten des Militärs

Udo Schulze

Wenn Sie einmal in Israel sind und dort einer Schlange im Tarnanzug begegnen sollten – keine Angst, die beißt nicht! Ansonsten aber hat sie es mächtig in sich: Viel Elektronik, einen Computer, manchmal auch ordentlich Sprengstoff und flink ist sie nebenbei auch noch.  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Krieg oder Frieden? Die USA vor der Katastrophe

F. William Engdahl

Ben Bernake, der Vorsitzende der amerikanischen Notenbank, hat eingestanden, dass die finanzielle Lage in den USA irreparabel geworden ist. Amerika befindet sich in einer existenziellen Krise. Nun müssen die Eliten sich entscheiden: zwischen einer großen Wirtschaftsdepression oder einem großen Krieg.  mehr …

Deutsche Bahn: Falsche Namen sollen Schaffner schützen

Udo Schulze

Wenn Sie demnächst mit der Deutschen Bahn unterwegs sind und sich der Schaffner für jemanden ausgibt, der er gar nicht ist – bitte nicht wundern, der Mann versucht sich nur zu schützen. Was wie ein schlechter Scherz anmutet, ist in Wirklichkeit bitterer Alltag. Zugbegleiter sind offensichtlich immer häufiger Angriffen und Verfolgungen durch  mehr …

»Am Anfang war das Licht« – ein kontroverser Dokumentarfilm über Nahrungslosigkeit und neue Weltbilder

Armin Risi

Ein Dokumentarfilm sorgt für Furore. In Österreich und in der Schweiz läuft er seit dem 17. September in den Kinos, Filmstart in Deutschland ist der 28. Oktober. »Am Anfang war das Licht« zeigt Menschen aus aller Welt, die von sich sagen, dass sie ohne Nahrung leben – und das bereits seit Jahren oder gar Jahrzehnten.Andere erklären, sie hätten  mehr …

Die Wall Street nimmt Irland aufs Korn. Die nächste Runde des Finanzkrieges gegen Europa beginnt

F. William Engdahl

Noch im November 2009 waren Devisenhändler und Mainstream-Ökonomen davon überzeugt, dass der Dollar kurz vor dem Absturz stehe. Das US-Haushaltsdefizit, das unter Präsident Obama für unabsehbare Zeit auf über eine Billion Dollar jährlich gestiegen ist, die allgemeine Schwäche der US-Wirtschaft und der historisch niedrige Zinssatz der Federal  mehr …

Stuttgart 21 ohne Beteiligung der Bürger? Von wegen…

Gerhard Wisnewski

»Über die Köpfe der Bürger hinweg« sei der neue Bahnhof in Stuttgart durchgedrückt worden. Nach dem Motto »Friss oder stirb« habe man den armen Stuttgartern »ohne Einbindung der Bürger« einen »Wahnsinnsbahnhof« aufs Auge gedrückt. Das kann man vielleicht Leuten erzählen, die von solchen Bauprojekten keine Ahnung haben. Denn nichts könnte falscher  mehr …
Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

Werbung

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.