Sunday, 26. June 2016
19.07.2015
 
 

Amerika verdient das Jüngste Gericht – hier sind die nackten Fakten

Michael Snyder

Was fängt man an mit einer Nation, die über 56 Millionen Babys getötet hat und sich deswegen nicht einmal schlecht fühlt? Und warum überweist die US-Regierung jedes Jahr Hunderte Millionen Dollar an eine Organisation, die Hunderttausende Babys tötet, sie ausweidet und die Organe dann an medizinische Forschungseinrichtungen verkauft?

 

Kürzlich wurde ein extrem verstörendes Video veröffentlicht. Darauf sieht man eine Führungskraft von Planned Parenthood beim Mittagessen ganz nüchtern über den Verkauf von Körperteilen aus abgetriebenen Babys sprechen. Nun ist es öffentlich, aber wird Amerika deswegen etwas unternehmen? Laut Gesetz stellen Erwerb und Verkauf von menschlichen Körperteilen eine Straftat dar.

Wer kommerziell mit Körperteilen abgetriebener Babys handelt, kann mit bis zu zehn Jahren Gefängnis und/oder 500 000 Dollar Bußgeld bestraft werden. Werden Planned Parenthood und den beteiligten Managern irgendetwas passieren oder wird der Anbieter medizinischer Dienste weiterhin jedes Jahr Hunderte Millionen Dollar von der Bundesregierung in Washington einstreichen? Ich denke, wir alle kennen die Antwort. Das ist ein weiterer Grund dafür, dass Amerika alles an Strafe verdient von dem, was schon bald über dieses Land hereinbrechen wird.

 

Dr. Deborah Nucatola ist bei Planned Parenthood Senior Director im Bereich medizinische Dienstleistungen. Sie hat diesen Posten seit Februar 2009 inne und verantwortet landesweit die medizinischen Angebote sämtlicher Planned-Parenthood-Standorte.

 

In dem Video, das ich Ihnen zeigen möchte, erklärt Nucatola, dass man medizinischen Forschern zwischen 30 und 100 Dollar pro Teil eines abgetriebenen Babys in Rechnung stelle. Hier ein Auszug aus dem Artikel von LifeSiteNews, wo die Geschichte erstmals veröffentlicht wurde:

Zwischen einem Glas Wein und etwas Salat erklärte Dr. Nucatola, dass sie 30 bis 100 Dollar pro Exemplar berechne und dass vor allem Lebern von Föten sehr gefragt seien. Allerdings »wollen heute auch viele Leute intakte Herzen«, zudem gebe es Nachfrage nach Lungen und »unteren Extremitäten«.

Tochtergesellschaften von Planned Parenthood würden derartige Organe »unbedingt« anbieten wollen, sagte sie.

Wie Nucatola einräumte, achten die Abtreibungsärzte von Planned Parenthood sehr darauf, nicht den Eindruck zu erwecken, man verdiene Geld mit Körperteilen von Föten: »Sie versuchen es in einer Art und Weise zu tun, die nicht den Eindruck vermittelt: Die Klinik verkauft Gewebe. Die Klinik verdient Geld damit.«

Ganz ehrlich: Wenn Sie das nicht anwidert, stimmt etwas nicht mit Ihnen. Nucatola räumte sogar ein, dass die Abtreibungsärzte von Planned Parenthood ihre Abläufe vorsätzlich so gestalten, dass die von Forschungslaboren bestellten Organe intakt bleiben:

»Wir sind sehr gut darin, Herz, Lunge und Leber herauszuholen, denn wir wissen: Diesen Teil sollte ich nicht kaputt machen, also drücke ich lieber unterhalb und drücke lieber oberhalb und sehe zu, dass ich das Organ völlig intakt lasse.

Ich würde sagen, dass viele Menschen Leber wollen. Aus diesem Grund arbeiten die meisten Anbieter mithilfe von Ultraschall, damit sie wissen, wo sie die Zange anzusetzen haben.«

Sie können das nicht glauben? Hier ist das Originalvideo. Es ist ein Fall unfassbarer Bosheit, der da jetzt ans Licht gekommen ist. Was werden die da oben tun? Für den Moment verspricht man uns »Ermittlungen« und »Anhörungen«. Hier eine Meldung von Fox News:

»Nichts ist so kostbar wie das Leben, vor allem das Leben eines ungeborenen Kinds«, teilte John Boehner mit, der Sprecher des Repräsentantenhauses. »Wenn jemand einem ungeborenen Kind schadet, sind wir alle verletzt, und zwar unumkehrbar. Wenn ein Unternehmen Geld verdient mit einem ungeborenen Kind – noch dazu mit der unbekümmerten Haltung, die in diesem schrecklichen Video an den Tag gelegt wird –, müssen wir alle handeln. Für den Anfang habe ich all unsere relevanten Ausschüsse gebeten, sich des Themas anzunehmen.«

Boehner forderte Präsident Obama auf, »diese furchtbaren Taten zu verurteilen und zu unterbinden«.

Am Mittwochnachmittag hielten Abgeordnete des Repräsentantenhauses aus dem Lager der Abtreibungsgegner eine Pressekonferenz. Sie sprachen sich ebenfalls für Kongressanhörungen aus. Der Handels- und Energie-Ausschuss sowie der Rechtsausschuss haben bereits Untersuchungen angekündigt.

Aber wird dabei wirklich etwas Zählbares herauskommen? Ich denke, Sie und ich kennen die Antwort. Unterdessen verteidigt Planned Parenthood sein Vorgehen:

»In mehreren unserer Gesundheitszentren helfen wir Patienten, die der Forschung Gewebe spenden wollen. Wir gehen dabei vor wie jeder andere qualitativ hochwertige Anbieter von Gesundheitsdiensten – mit der vollständigen und umfassenden Einwilligung der Patienten und im Einklang mit den höchsten ethischen und rechtlichen Maßstäben«, sagte Eric Ferrero, Sprecher von Planned Parenthood.

Natürlich werden sich Barack Obama, Hillary Clinton und Scharen anderer Politiker hinter Planned Parenthood stellen und beteuern, es habe nichts Illegales stattgefunden. Aber die Beweise sprechen eine andere Sprache. Hier ein Auszug aus einem Artikel von Fox News:

Umgehend widerlegte das Center for Medical Progress die Antwort von Planned Parenthood, indem es das vollständige und ungekürzte Video veröffentlichte.

Darüber hinaus veröffentlichte es Werbung von einem wichtigen Einkäufer von fötalem Gewebe, Werbung, die in Kliniken von Planned Parenthood aushing. In dieser Anzeige fallen Begriffe wie »finanziell lohnend«, »finanzielle Gewinne«, »finanziell vorteilhaft für Ihre Klinik« und »Umsatzwachstum Ihrer eigenen Klinik«.

In einer Stellungnahme weißt die Präsidentin von Planned Parenthood, Cecile Richards, jegliches kriminelle Verhalten von sich und greift stattdessen den Boten an:

 

 

Im gesamten Land werden sehr böse Dinge getan und obwohl sie es weiß, unterstützt die US-Regierung das noch mit Geld.

 

Jetzt sind diese Dinge publik geworden, jetzt haben wir eine Wahl. Wir können unser Verhalten bereuen und dem einen Riegel vorschieben oder wir können wegschauen und unser Leben einfach wie gehabt weiterleben.

 

Ich habe das Gefühl, dass sich unsere »Führung« etwa 48 Stunden lang aufplustern und aufregen wird, das ganze Thema dann aber still und leise wieder unter den Teppich gekehrt wird. Unser Boden ist getränkt vom Blut der mehr als 56 Millionen Babys, aber die meisten Amerikaner haben das »Abtreibungsthema« längst abgehakt.

 

Wenn das Jüngste Gericht über Amerika hereinbricht, verdienen wir jede noch so harte Bestrafung. Das Blut von Abermillionen kostbarer Babys schreit zum Himmel und schon bald wird Gerechtigkeit walten, dessen können Sie gewiss sein.

 

Zum Abschluss möchte ich einige Fakten zum Thema Abtreibung mit Ihnen teilen. Diese Fakten stammen aus einem älteren Artikel:

 

#1 Es ist ein geradezu unaussprechliches Massaker: Seit 1973 der Oberste Gerichtshof Abtreibungen erlaubte, wurden in den USA mehr als 56 Millionen amerikanische Babys ermordet.

#2 Zählt man alle Formen der Abtreibung zusammen, darunter auch die, die von der Abtreibungspille RU 486 verursacht wurden, sprechen wir von über einer Million Abtreibungen, die Jahr für Jahr in den Vereinigten Staaten durchgeführt werden.

#3 Die Zahl der amerikanischen Babys, die jedes Jahr durch Abtreibung getötet werden, ist in etwa so hoch wie die Zahl der amerikanischen Soldaten insgesamt, die in sämtlichen Kriegen starben, an denen die USA je beteiligt waren.

#4 Geschätzte 3000 Amerikaner starben, als am 11. September 2001 das World Trade Center zerstört wurde. Jeden einzelnen Tag sterben mehr als 3000 amerikanische Babys durch Abtreibung.

#5 Etwa jede dritte Amerikanerin wird bis zum Alter von 45 einmal abtreiben.

#6 Rund 47 Prozent der Frauen, die jedes Jahr in den USA abtreiben, hatten bereits zuvor eine Abtreibung vornehmen lassen.

#7 Berichten zufolge enden unglaubliche 41 Prozent aller Schwangerschaften in New York City mit einer Abtreibung.

#8 Schätzungsweise 78 Prozent aller Abtreibungen in New York City entfallen auf afroamerikanische und hispanische Babys.

#9 Wie Pastor Clenard Childress sagt, enden schätzungsweise 52 Prozent aller Schwangerschaften afroamerikanischer Frauen mit einer Abtreibung.

#10 Die meisten Frauen, die in den Vereinigten Staaten eine Abtreibung vornehmen lassen, geben an, Christen zu sein. Auf protestantische Frauen entfallen 42 Prozent, auf katholische Frauen 27 Prozent aller Abtreibungen.

#11 Etwa 18 Prozent aller Abtreibungen in den USA werden an Teenagerinnen vorgenommen.

#12 In einer sehr schockierenden Studie wurde festgestellt, dass bei 86 Prozent aller Abtreibungen der Hauptgrund sei, es sei so bequemer.

#13 Laut Guttmacher Institute kostet eine Abtreibung im ersten Trimester durchschnittlich 451 Dollar.

#14 Viele Versicherungsunternehmen ziehen inzwischen Abtreibungen vor, weil sich die durchschnittlichen Kosten einer komplikationslos verlaufenden Vaginalgeburt auf über 9000 Dollar belaufen.

#15 Im Haushaltsjahr 2014 murkste Planned Parenthood 327 653 Babys ab.

#16 Planned Parenthood hat vor allem die Armen im Visier. Atemberaubende 72 Prozent der »Kunden« von Planned Parenthood verfügen über ein Einkommen, das der offiziellen Armutsdefinition entspricht oder keine 50 Prozent darüber liegt.

#17 30 Manager von Planned Parenthood verdienen mehr als 200 000 Dollar im Jahr, bei einigen summiert sich das Gehalt sogar auf über 300 000 Dollar jährlich.

#18 Planned Parenthood erhält jedes Jahr über 400 Mio. Dollar Unterstützung von der Bundesregierung.

#19 Weltweit wurden seit 1980 deutlich über eine Milliarde Abtreibungen vorgenommen.

 

 

 

 

.

Leser-Kommentare (63) zu diesem Artikel

12.08.2015 | 18:24

Werner

Istvan Schmidt: Besten Dank für das Einstellen dieser Antwort. Ich muß aber sagen, damit kann man nichts anfangen. Die Übersetzung oder dein Deutsch ist eine Katastrophe und vollkommen wertlos. Es fehlt jeder link zur eigenen Überprüfung. Daher ist es bloß eine Auflistung zusammenhangsloser Sätze. Wenn du was mitteilen willst, mußt du Qualität abliefern, aber nicht sowas. Und dies hier, dein letzter Satz: Glaube-Religion=Dogma=Verdummung - ist selber eine Riesen-Dummheit.


02.08.2015 | 10:27

Zeitgleiter

01.08.2015 | 22:58 Istvan Schmidt Wenn man sich diesen langen Beitrag durchgelesen hat, merkt sogar der Dümmste, in welchem Detail der "Teufel" sitzt!


01.08.2015 | 22:58

Istvan Schmidt

@Werner, hier ist die Antwort, es sind u. A. Auszüge über das Bericht vom "Bostoner Marathon" inszenierte Bombenanschlag. Craft International ist ein ultra-katholischen (Jesuiten) Söldner Gruppe. Craft International,Blackwater / Xe / Academi , Triple Canopy alle von den Mitgliedern der militärischenOrden der römisch-katholischen Kirche der sogenannte "Gesellschaft Jesu" oder besserbekannt als Jesuitenorden. Jesuiten nennen sich "Soldaten Gottes"....

@Werner, hier ist die Antwort, es sind u. A. Auszüge über das Bericht vom "Bostoner Marathon" inszenierte Bombenanschlag.
Craft International ist ein ultra-katholischen (Jesuiten) Söldner Gruppe. Craft International,
Blackwater / Xe / Academi , Triple Canopy alle von den Mitgliedern der militärischen
Orden der römisch-katholischen Kirche der sogenannte "Gesellschaft Jesu" oder besser
bekannt als Jesuitenorden. Jesuiten nennen sich "Soldaten Gottes". Doch ihr Gott
ist Luzifer. Und wer ist Bergoglio alias Franziskus? Ein Jesuiten Massenmörder und Kinderschänder! Der war in Argentinien und mit der faschistischen Junta befreundet. Hitler (ebenso auch ein Jesuit, wie auch Stalin) wurde nach Argentinien geschmuggelt. Merkel hat Bergoglio aus Argentinien geholt. Interessante Zusammenhänge! Tatort Beweise am Boston Marathon führte nun die Ermittler zu dem Schluss, dass die Boston Marathon Bombenanschläge wurden von der US-Regierung beauftragten Söldner durchgeführt. Söldner aus privaten Firma Erik Prince (heimlich von Vatican finanziert) Academi (früher als Blackwater / Xe bekannt) und ihre Tochtergesellschaften Triple Canopy und DynCorp wurden vor und nach der Boston Marathon Bombenanschläge gefilmt. Diese Söldnerhorde nennen sich auch als "Tempelritter", die katholische Kirche Krieger kämpften und töteten Millionen in den Kreuzzügen. Die Templer waren die Fußsoldaten der vatikanischen Kreuzzüge. Blackwater ist in der Gegenwart Fußsoldaten des Vatikans. Warum braucht der Vatikan einen mörderischen Söldnerarmee? Um das Vierte Reich zu etablieren. Daraus wird aber nichts!
Und hier einige Schandtaten und Verbrechen der sog. Römisch-Katholische Kirche.
[Verbrechen Nr. 20-16] Historischen Ergebnis von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (1914-1918):, dass die katholische Kirche durch illegale Operationen und Investitionen in die Armee und Banken zur Finanzierung des Krieges einen Gewinn machten von rund $500 (2006 Gegenwert Dollar) für jeden Mann, Frau und Kind getötet oder ermordet. Das Gesamt Blutgeld Gewinne aus verursacht der "große Krieg" in der mindestens 39,000,000 Menschen starben etwa $20 Milliarden (US-Dollar 2006 Gegenwert) damit das zweite profitabelste kriminelle Unternehmen jemals in Bezug auf Zeit und Wert jemals unternommen wurde von der katholischen Kirche in der Geschichte, neben dem zweiten Weltkrieg waren.
[Verbrechen Nr. 20-34] Historisches Ergebnis von Verbrechen gegen die Menschlichkeit (1939-1945): dass die katholische Kirche durch absichtliche Beginn des zweiten WELTKRIEGS, Gründung und Finanzierung von Mussolini, Hitler, Franco und Fr Stalin S, J. und seine illegale Operationen sowie Investitionen in Armeen und Banken zur Finanzierung des Krieges einen Kopfgeld von rund $1.500 (2006 Gegenwert Dollar) für jeden Mann machte, Frau und Kind getötet oder ermordet wurden . Das gesamte Blutgeld Gewinne für den Vatikan und den Jesuiten ab dem zweiten Weltkrieg, bei denen mindestens 63,000,000 Personen starben, zu verursachen rund $94,5 Milliarden (2006 Gegenwert Dollar) damit das profitabelste kriminelle Unternehmen jemals in Bezug auf Zeit und Wert jemals unternommen wurde von der katholischen Kirche in der Geschichte waren.
[Verbrechen Nr. 20-52] Des Mordes (politischen Mord): (1963), dass Präsident John F. Kennedy war in gewissem Sinne brutal und gefühllos hingerichtet auf direkten Befehl von Papst Paul VI um zu verhindern, dass ihn von der Durchführung seines Plans bis Ende der katholischen über amerikanische Politik durch Aufträge für die Auflösung der CIA als auch reißen die katholische Federal Reserve Bank gesteuert mit Executive Order 11110 (4. Juni 1963) dadurch Injektion in die Wirtschaft fast fünf Milliarden Dollar (4.7) Zahlungsmittel zinslos und endet die Erpressung der Federal Reserve. Dass nach dem brutalen Mord an Präsident Kennedy, beide Arten von Bestellungen, schon am nächsten Tag aufgehoben wurden. Präsident Kennedy der letzte Präsident versucht aktiv wieder der souverän bleibt rechts der Vereinigten Staaten seine eigene Währung zu prägen. Er ist auch der einzige Präsident, jemals versucht haben, die tückische CIA seit ihrer Gründung im Jahr 1949 aufzulösen. Seine Ermordung war sowohl eine Verschwörung der höchsten Zweige der Regierung, in Bezug auf die grundlegendsten Rechte der Amerikaner um ihr eigenes Schicksal frei von Verrätern und äußere Einflüsse von Korruption und als solche auch zu regieren als Coup D´État darstellt, aus dem das amerikanische Volk noch nie Kontrolle wiedererlangt haben.
Glaube-Religion=Dogma=Verdummung


30.07.2015 | 17:53

Barbara Veronika

@Eumelchen: Also lieber ein ungeborenes Kind töten, als es in eine Kinderkrippe bringen und arbeiten zu gehen? Tut mir leid, dafür habe ich kein Verständnis! Die Gründe, die hierfür genannt werden, sind genau so unverständlich. Ich kann das verstehen, wenn das Leben der Mutter in unmittelbarer Gefahr ist. Der Himmel verschone alle Menschen, das sie je in eine solche Entscheidungslage kommen. Man kann die Zukunft nicht wirklich vorausplanen. Ein bisschen Vertrauen dem Leben...

@Eumelchen: Also lieber ein ungeborenes Kind töten, als es in eine Kinderkrippe bringen und arbeiten zu gehen? Tut mir leid, dafür habe ich kein Verständnis! Die Gründe, die hierfür genannt werden, sind genau so unverständlich. Ich kann das verstehen, wenn das Leben der Mutter in unmittelbarer Gefahr ist. Der Himmel verschone alle Menschen, das sie je in eine solche Entscheidungslage kommen. Man kann die Zukunft nicht wirklich vorausplanen. Ein bisschen Vertrauen dem Leben gegenüber gehört schon dazu. Abtreibung ist und bleibt Mord, egal wie alt das Ungeborene ist. Die Frauen, die das machen - wissen nicht was sie sich selbst damit antun.


30.07.2015 | 17:01

Ach du liebe Zeit

Oh, Eumelchen, du trägst deinen Nick wirklich zu Recht und bist ein typisches Opfer der Verdummungsindustrie, die ganze Arbeit leistet. Es tut weh, deine Zeilen zu lesen. So eine geistige Konfusion!


30.07.2015 | 16:37

Eumelchen

ich weiß nicht warum jeder Artikel mit irgendeiner Glaubensfrage kommentiert werden muss. Aber Egal. Nahezu jeder Krieg hat irgendwas mit irgendeinen Glauben zu tun. Also seelig sind dijenigen die mit der Waffe in der Hand oder jede andere sinnlose Tat oder sinnlose Worte gegen andere im Namen ihres Glaubens erheben dürfen. Somit entzieht man sich jerder Verantwortung und ist immer rein. Gratulation. Auch frage ich mich warum immer wieder Menschen verurteilt werden, weil sie...

ich weiß nicht warum jeder Artikel mit irgendeiner Glaubensfrage kommentiert werden muss. Aber Egal. Nahezu jeder Krieg hat irgendwas mit irgendeinen Glauben zu tun. Also seelig sind dijenigen die mit der Waffe in der Hand oder jede andere sinnlose Tat oder sinnlose Worte gegen andere im Namen ihres Glaubens erheben dürfen. Somit entzieht man sich jerder Verantwortung und ist immer rein. Gratulation. Auch frage ich mich warum immer wieder Menschen verurteilt werden, weil sie abtreiben? Wollt ihr Euch damit Profillieren? Damit kann man Schlagzeilen machen und ins Rampenlicht rücken. ihr sprecht dann ja immer von Mörder und wollt Gesetze gegen solche Mörder. Aus meiner Sicht hat es die Frau oder beide Partner zu entscheiden ob sie abtreiben wollen oder nicht. Lustigerweise regen sich oft Männer auf, oder Frauen die niemals Kinder bekommen wollen oder können, die haben da gar nichts zu melden. Oder halt Menschen die sich politisch mal wieder in den Vordergrund drängen wollen. Noch trauriger sind die, welche die Kinder gleich nach der Geburt in die Krippe stecken, da sind die seelischen folgen welche die Kinder davon tragen doch vernachlässigbar. Also was wollt ihr, welche die Menschen verurteilt, klar machen. Das ihr die Gutmenschen seid, welche hier so oft krittisiert werden? Gesetze erschaffen? Und die Menschen bevormunden? Ist das nicht das was ihr eigentlich hasst? sondt würdet ihr diese Seiten nicht besuchen. Aber in solchem Fall drehen wir uns mal um 180 Grad und spielen mal Gutmensch. Dann seid ihr auch nicht besser und geht wieder BILD-Zeitung lesen. Im übrigen halte ich den Artikel für sehr übertrieben, und der Titel passt nicht. Der Handel von Körperteilen ist natürlich nicht akzeptabel.

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Körperteile von toten Babys werden bei »Partial-birth«-Abtreibungen »geerntet«

Mike Adams

Die Überschrift über diesen Artikel ist wahr. So etwas geht heute in unserer verdrehten Welt als »Wissenschaft« durch: Das »Ernten« von Körperteilen toter Babys bei Abtreibungen, damit Profite aus der »wissenschaftlichen« Forschung der Biotech-Industrie gemacht werden können.  mehr …

Aktivistinnen wollen die »Pille danach« von Drohnen abwerfen lassen

J. D. Heyes

Der Aktivismus hat offenbar einen neuen Verbündeten gefunden: die Drohnen-Technologie. Alle, die sich in den westlichen Ländern gegen die Straffreiheit der Abtreibung eingesetzt haben, hätten es sich nicht träumen lassen, dass es Aktivisten irgendwann möglich sein würde, Abtreibungsmittel – die so genannte »Pille danach« – in einem überschaubaren  mehr …

Abgetriebene Kinder als Quelle für Organ-Transplantationen

Ethan A. Huff

Kinder, die im Mutterleib ermordet werden – der »politisch korrekte« Ausdruck dafür lautet »Abtreibung« –, werden jetzt als mögliche Quelle für Organtransplantationen untersucht. Forscher der Duke University im US-Bundesstaat North Carolina, die in Redwood City, Kalifornien, eine eigene Biotech-Firma gegründet haben, implantieren bereits Organe  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Deutsche Piloten fliegen an Bord von US-Kampfjets Luftangriffe in Syrien

Udo Ulfkotte

Piloten der Bundesluftwaffe sollen sich an Einsätzen gegen den Islamischen Dschihad in Syrien beteiligt haben. Sie sollen dafür ohne Wissen des Deutschen Bundestages amerikanischem Kommando unterstellt worden sein und waren damit faktisch Angehörige der US-Streitkräfte.  mehr …

Die Dummheit ist alternativlos

Christian Wolf

»Jede Nation spottet über die andere, und alle haben recht.« »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.« (Arthur Schopenhauer)  mehr …

Auswandern? Aber wohin?

Markus Gärtner

Immer mehr Deutsche wollen auswandern. Vor allem steigende Kosten, geringe Renteneinnahmen und begrenzte Berufsaussichten spielen bei diesem Wunsch eine Rolle. Doch wohin gehen?  mehr …

Griechenland – Voller Klang und Wut, die viel bedeuten

Dr. Paul Craig Roberts

Syriza hat vor den Handlangern des einen Prozents kapituliert. In ganz Europa wird es verkündet und auch bis zu den unbekümmerten Amerikanern und Kanadiern hat es sich herumgesprochen. Das Einknicken von Syriza enthält eine ganz klare Botschaft: Das Sozialwesen des Westens steht vor dem Aus.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.