Saturday, 25. June 2016
29.01.2014
 
 

Katy Perry: Priesterin der Illuminati vollzog vor den Augen der Welt okkulte Hexenzeremonie

Michael Snyder

Haben Sie den Auftritt Katy Perrys bei der Verleihung der Grammys verfolgt? Im Kern handelte es sich dabei um ein an den Illuminaten orientiertes okkultes Ritual. In verschiedenen Medienberichten hieß es, Perry sei »wie eine Hexe gekleidet« gewesen, und zu ihrer Darbietung gehörten ein leuchtend rotes Templerkreuz auf ihrer Brust, eine Schreckensgestalt mit Moloch-Hörnern sowie Tänzer in dunklen Gewändern mit Teufelshörnern, die aus ihren Köpfen herausragten, und ein Stangentanz mit Besen.

 

Am Ende der »Zeremonie« und des Liedes wurde Perry »auf dem Scheiterhaufen« verbrannt. Dieser unzweideutige, okkulte Symbolismus ihres Auftritts ist kein Zufall. Die sorgfältig inszenierte und bis ins Detail gehende Darbietung zeigt, dass jemand lange nachgedacht und sich sehr viel Mühe gegeben hat. War es also kein Scherz, als Perry vor einigen Jahren in einem Fernsehinterview erklärte, sie habe »ihre Seele dem Teufel verkauft«? Die Art und Weise ihres

Auftritts war in keiner Weise amateurhaft. Entweder arbeitet sie mit jemandem zusammen, der in der okkulten Welt sehr gut zu Hause ist, oder aber sie gehört selbst zu diesen Kreisen.

 

Natürlich ist die Elite von so etwas begeistert. Auch wenn man selbst nicht an »okkulte Rituale« oder den »Symbolismus der Illuminati« glaubt, so ist doch wichtig, sich immer wieder daran zu erinnern, dass die Elite so denkt. Tatsächlich sind viele Angehörige der Elite von diesen Dingen völlig besessen. Und sie fördern mehr als begeistert jeden Unterhaltungskünstler, der ihre Weltsicht teilt. Das ist auch der Grund, warum Auftritte wie dieser hier immer einmal wieder bei Veranstaltungen, die im Mittelpunkt des Interesses der Medien und der Öffentlichkeit stehen, auftauchen.

 

Ohne Zweifel hat Perry diese Dinge auf eine neue Ebene gehoben. Wie zu erwarten war, löste ihre Darbietung auf der ganzen Welt heftige Reaktionen aus. Die folgenden Äußerungen sind nur einige wenige Beispiele für die Reaktionen auf Twitter:

»Meiner Meinung nach zeigten sie Katy Perrys dämonische Hexenvorstellung. Mir hat es gefallen.«

»Katy Perry unterstützt Hexerei, Dämonen, Zauberei, Satanismus, das schwarze Pferd mit den dämonischen roten Augen der Apokalypse ist bereit für den ›perfekten Sturm‹.«

»Katy Perrys Stangentanz am Hexenbesen; so wollte ich schon immer sein.«

»Katy Perry wechselte vom Singen von Country Gospel zu Hexenkunst im Fernsehen … alsdann.«

»Dieser Auftritt Katy Perrys machte den Eindruck von Hexenkunst und Teufelswerk.«

Perry bediente sich dieser Art von Symbolen nicht zum ersten Mal. Sie scheint sich in dieser dunklen Welt völlig zu Hause zu fühlen.

 

Eines der deutlichsten und krassesten Beispiele dieser Einstellung ist ihr Song E.T., in dem sie beschreibt, wie sehr sie sich nach Sex mit einem »Außerirdischen« sehnt, bei dem es sich auch um den »Teufel« handeln könnte. Hier der vollständige Text:

 

E.T.

Du bist so hypnotisierend
Könntest Du der Teufel sein?
Könntest Du ein Engel sein?

Deine Berührung ist so magnetisierend,
Es fühlt sich so an, als ob ich schwebe,
Lässt meinen Körper erglühen.

Die anderen warnen: »Sieh dich vor.«
Du bist nicht wie die anderen,
Futuristischer Liebhaber.
Andere DNS
Sie verstehen Dich nicht.

Du stammst aus einer ganz anderen Welt
Einer anderen Dimension.
Du hast mir die Augen geöffnet,
Und ich bin bereit zu gehen,
Führe mich in das Licht.

Küss mich, k-k-küss mich
Steck mich mit Deiner Liebe an, und
Fülle mich mit deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich.
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, du bist ein Alien,
Deine Berührung so fremd.
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.


[2. Strophe:]
Du bist wie Überschall,
Will deine Kraft fühlen,
Überwältige mich mit Deinem Laser
Dein Kuss ist kosmisch,
Jede Bewegung ist magisch.


Du bist aus einer ganz anderen Welt,
Einer anderen Dimension
Du hast mir die Augen geöffnet,
Und ich bin bereit zu gehen,
Führe mich in das Licht.

[CHOR:]
Küss mich, k-k-küss mich
Steck mich mit Deiner Liebe an, und
Fülle mich mit deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich.
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, Du bist ein Alien,
Deine Berührung, so fremd
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.

Das ist übersinnlich,
Eine völlig neue Ebene,
Junge, Du bist mein Glücksstern.

Ich will auf Deiner Wellenlänge gehen
Und da sein, wenn Du schwankst;
Für Dich riskiere ich alles.

(CHOR:)
Küss mich, k-k-küss mich
Infiziere mich mit Deiner Liebe und
Füll mich mit Deinem Gift.

Nimm mich, n-n-nimm mich
Will ein Opfer sein,
Bereit für eine Entführung.

Junge, Du bist ein Alien,
Deine Berührung so fremd
Es ist übernatürlich,
Außerirdisch.

 

Man muss schon blind und taub sein, um nicht zu erkennen, über was Perry in diesem Lied spricht. Das Video, das zu diesem Lied gedreht wurde, kann man außerhalb Deutschlands hier sehen. Es wurde auf YouTube schon mehr als 256 Millionen Mal angesehen. Sex mit »Außerirdischen«, »Aliens«, »Teufeln« oder »Dämonen« – mit diesen Dingen beschäftigen sich nur diejenigen, die tief in die okkulte Welt verstrickt sind. Und Katy Perry macht Millionen und Abermillionen junger Menschen auf der ganzen Welt mit diesen Ideen vertraut.

 

Was geht Ihrer Meinung nach in diesen Kindern vor, wenn sie diese Worte immer und immer wieder laut singen und sich mit ihnen beschäftigen?

 

Genau aus diesem Grunde werden Künstler wie Katy Perry von der Elite so geschätzt. Sie sind das perfekte Werkzeug und die besten Vermittler, um junge Menschen weltweit für die von ihnen entwickelte okkulte Eine-Welt-Religion zu gewinnen und zu indoktrinieren. Fast alle führenden Unterhaltungskünstler haben mit diesen Dingen zu tun. In einem früheren Artikel habe ich schon auf die Bezüge zu den Illuminaten hingewiesen, die die Musik und die Auftritte von Jay Z und seiner Ehefrau Beyoncé prägen.

 

Bei der diesjährigen Grammy-Verleihung hielten sich Jay Z und Beyoncé in dieser Hinsicht eher zurück. Stattdessen versuchten sie eher durch Anzüglichkeiten aufzufallen. Die britische Tageszeitung Daily Mail schrieb dazu:

»Der Auftritt von Beyoncé bei der diesjährigen Grammy-Verleihung wurde am Sonntag von besorgten Eltern scharf kritisiert, da deren schlüpfriger Auftritt zu eindeutig gewesen sei, als dass ihn sich Kinder hätten bedenkenlos ansehen können.

Die 32-jährige Sängerin trug bei ihrem Hitsong Drunk in Love, den sie zusammen mit ihrem Ehemann Jay Z im Staples Center in der Innenstadt von Los Angeles darbot, einen schwarzen Tanga-Body über einer Fischnetzstrumpfhose.

Ihr aufreizender Tanz, der um 20:00 Uhr an beiden Küsten und um 19:00 Uhr mittlerer Zeit ausgestrahlt wurde, löste verärgerte Proteste von Eltern aus, die sich in den sozialen Netzwerken beklagten, der Auftritt sei ›respektlos‹ gewesen, habe keine ›Klasse‹ gehabt und sei insgesamt für Kinder völlig ungeeignet gewesen.«

 

 

 

 


 

 

 

Ergänzende Beiträge zu diesem Thema

Miley Cyrus und der Fluch der globalen Musikmaschine

Friederike Beck

Miley Cyrus‘ Leben – ist es erstrebenswert? Kann es als Rollenvorbild dienen? Ist die Sängerin nicht eigentlich Opfer und in einem geradezu gruseligen, hohlen Teufelskreis aus Studio, Promoten und Bühnenauftritten gefangen? Die entscheidende Frage wird sein, ob sie sich, die sie schon als kleines Kind Mammon, dem Gott der Gier, zum Fraß  mehr …

Mitten in Europa: Kinderhandel

Friederike Beck

Moderne Mythen oder Großstadtlegenden – so genannte »urban legends« – sollen Wiedergänger von Ammen- und Schauermärchen sein. Der Germanist und Volkskundler Rolf Wilhelm Brednich beforschte und kategorisierte sie und machte sie in Deutschland einem großen Lesepublikum bekannt (Die Spinne in der Yucca-Palme u. a. ). Moderne Legenden rührten  mehr …

Christen werden bei lebendigem Leibe verbrannt, enthauptet, gekreuzigt, zu Tode gequält und in Metall-Frachtcontainern eingesperrt

Michael Snyder

Die »zukünftigen Christenverfolgungen« sind bereits im Gange – jetzt und hier. Warum schweigen dann die Leitmedien in den USA dieses Phänomen praktisch völlig tot? Wenn einige Politiker irgendwo auf der Welt ungewollt Homosexuelle oder Muslime beleidigen, wird sofort darüber berichtet. Aber nur wenige Amerikaner sind sich bewusst, dass gegenwärtig  mehr …

Wer diesen Artikel gelesen hat, hat sich auch für diese Beiträge interessiert:

Miley Cyrus und der Fluch der globalen Musikmaschine

Friederike Beck

Miley Cyrus‘ Leben – ist es erstrebenswert? Kann es als Rollenvorbild dienen? Ist die Sängerin nicht eigentlich Opfer und in einem geradezu gruseligen, hohlen Teufelskreis aus Studio, Promoten und Bühnenauftritten gefangen? Die entscheidende Frage wird sein, ob sie sich, die sie schon als kleines Kind Mammon, dem Gott der Gier, zum Fraß  mehr …

Christen werden bei lebendigem Leibe verbrannt, enthauptet, gekreuzigt, zu Tode gequält und in Metall-Frachtcontainern eingesperrt

Michael Snyder

Die »zukünftigen Christenverfolgungen« sind bereits im Gange – jetzt und hier. Warum schweigen dann die Leitmedien in den USA dieses Phänomen praktisch völlig tot? Wenn einige Politiker irgendwo auf der Welt ungewollt Homosexuelle oder Muslime beleidigen, wird sofort darüber berichtet. Aber nur wenige Amerikaner sind sich bewusst, dass gegenwärtig  mehr …

Schwellenländer werden zu Pulverfässern

Michael Brückner

Dem chinesischen Schattenbankensystem droht der Crash. Argentinien steuert geradewegs auf den Staatsbankrott zu – und Brasilien droht, infiziert zu werden. Andere Schwellenstaaten wie Thailand, die Türkei und die Ukraine versinken im politischen Chaos. Droht eine neue Weltwirtschaftskrise? Die Risiken sind in den vergangenen Wochen jedenfalls  mehr …

Clinton-Minister rät: Schafft das Bargeld ab – die neue Enteignung

Redaktion

Die Finanzkrise wird sich in den nächsten Monaten und Jahren weiter verschärfen. Larry Summers, der unter US-Präsident Bill Clinton schon Finanzminister war, brachte dazu einen neuen oder alten Vorschlag auf, der einige Probleme lösen würde. Schafft das Bargeld ab, so sein Credo.  mehr …

Werbung

Newsletter-
anmeldung!
Hier erhalten Sie aktuelle Nachrichten und brisante Hintergrundanalysen
(Abmeldung jederzeit möglich)

KOPP EXKLUSIV – Jetzt bestellen

Brisante Hintergrundanalysen wöchentlich exklusiv nur bei uns.

Katalog – Jetzt kostenlos bestellen

Bestellen Sie unseren Katalog kostenlos und unverbindlich.